• aktualisiert:

    LAUDA-KÖNIGSHOFEN

    Buchler-Palais ist Denkmal des Monats Juni 2017

    Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg würdigt den Einsatz des Vereins KulturGut für das Buchler-Palais.

    Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt das barocke Buchler-Palais in Gerlachsheim zum Denkmal des Monats Juni 2017. Mit dieser Auszeichnung würdigt sie auch den engagierten Einsatz des Vereins KulturGut, der seit 2005 daran arbeitet, das heruntergekommene Kulturdenkmal wieder zu restaurieren, heißt es in einer Pressemitteilung der Denkmalstiftung.

    Johann Peter Buchler, damals einer der reichsten Weinhändler Europas, hat das Durchfahrtshaus 1729 für seinen ältesten Sohn Michael errichten lassen. So lagerte dort viele Jahre Wein der Weinhandels-Dynastie Buchler.

    Wein und Weinbau – diese für das Taubertal kulturhistorisch so wichtigen Themen sollen auch in dem renovierten Haus im Fokus stehen. Das barocke, wertvoll ausgestattete Anwesen soll dann für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

    Erst im letzten Jahr hat die Denkmalstiftung Baden-Württemberg den Verein KulturGut e. V. finanziell unterstützt, um die Nordfassade des Wohnhauses zu renovieren und zu sichern. Mehrere Etappen sind nötig, um das Ziel des Vereins zu erreichen. Dabei stecken die Mitglieder viel Zeit und Eigenarbeit in die Instandsetzung des ehemaligen Weinhändlergebäudes, das sie 2005 erworben haben. Weil die Restaurierung viel Geld verschlingt, sammelt der Verein schon seit Jahren Spenden.

    Nach ihrem Motto „Bürger retten Denkmale“ fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg insbesondere private Initiativen und gemeinnützige Bürgeraktionen, die sich für den Erhalt von Kulturdenkmalen im Land engagieren – wie Josef Seubert und der Verein KulturGut.

    Rettung vor dem Verfall

    34 Projekte hat die Stiftung bürgerlichen Rechts allein im Jahr 2016 unterstützt. Seit ihrer Gründung hat sie mehr als 1400 Vorhaben gefördert, um Baudenkmale vor dem Verfall zu retten. Möglich war dies, weil sie neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital auch erhebliche Mittel aus der Lotterie GlücksSpirale erhält.

    Für die Förderung und die Öffentlichkeitsarbeit zum Denkmalschutz bleibt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg aber mehr denn je auf großzügige Spenden angewiesen, heißt es in der Mitteilung der Stiftung.

    Videos
      Weitere Artikel
      Fotos