• aktualisiert:

    Königshofen zu unaufmerksam

    Keine Tore und kein Sieger in der schwachen Partie beim VfR Gerlachsheim.

    Landesliga Odenwald (Kim)

    SV Königshofen – VfR Uissigheim 0:3 (0:1). – Die Einheimischen kamen zunächst überhaupt nicht in die Gänge und blieben immer wieder an der dicht gestaffelten Gästeabwehr hängen. Uissigheim spielte dagegen schnörkellos und schnell nach vorne. So geriet die SV-Abwehr immer wieder ins Straucheln. Durch eine Unaufmerksamkeit in der Rückwärtsbewegung landete die Kugel erneut im Königshöfer Strafraum und ein Gästespieler konnte nur per Foul am Einschuss gehindert werden.

    Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Dominik Sladek für Uissigheim eiskalt. Auch danach waren die Külsheimer Vorstädter am Drücker und erst kurz vor der Pause sorgte Wagner mit einem Distanzschuss etwas für Gefahr. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: die Messestädter fand überhaupt keine Mittel den Gegner in Verlegenheit zu bringen. Uissigheim spielte dagegen hinten ohne Kompromisse und musste eigentlich nur auf Abspielfehler der Einheimischen warten. So plätscherte die Partie so dahin, ehe Yannick Schmitt einen katastrophalen Ballverlust zum 2:0 nutzte. In der Schlussphase hatten zwar Wagner und Enrico Rathmann nochmals Einschussmöglichkeiten, doch Jonas Faulhaber machte mit dem 3:0 alles klar.

    Königshofen: Hönig – Wolf, Tiefenbach, Michelbach (65. Burkard), Funke (65. Henning), Wagner, Baumann (79. Rathmann), Gündogdu (77. Hefner), Karsli, Volkert, Schwenkert. Uissigheim: Diehm – Rüttling, Schmitt (63. Diehm), Kainz, Heerd (46. Faulhaber), Füger M. (69. Weber), Gros Ch. (82. Gros St.), Sladek, Eisenhauer, Füger L., Oettig, Tore: 0:1 (10.) Sladek, 0:2 (78.) Schmitt, 0:3 (90.) Faulhaber. Zuschauer: 190. Schiedsrichter: Brand (Bad Wimpfen).

    VfR Gerlachsheim – TSV Oberwittstadt 0:0. – In einer Partie auf schwachem Niveau waren Torchancen hüben wie drüben Mangelware. Außer schüchternen Versuchen mittels Fernschüssen wie in der 14. Minute durch Mesut Cosgun für den VfR, der ohne Folge blieb oder in der 22. Minute ein kläglicher Versuch der Gäste, ebenfalls mit einem Distanzschuss die Führung zu erzielen. Die größte Chance hatten die Hausherren in der zweiten Hälfte, als Leon Brach in der 70. Minute alleine vor dem gegnerischen Torwart auftauchte und nur einzuschieben brauchte, aber den Schlussmann nicht überwand. Die Gäste hatten in der 85. Minute nochmals eine Möglichkeit, aus der sie aber zu wenig machten. So blieb es beim torlosen Remis.

    Gerlachsheim: Sack – Ziegler, Leverow, Mesut Cosgun, Klingert, Mohr (Bilancia, 87.), Korkmatz, L. Brach, R. Brach, Neudecker, Krämer. Oberwittstadt: Hügel – Hornung, Zeller, N. Walz (Hofmann, 81.), Schlehdorn, Künkel, Kolbeck, Anders (Friedlein, 57.), Czerny (Schweizer, 37.), Essig, Zimmermann. Tore: Fehlanzeige. Zuschauer: 120. Schiedsrichter: Reuter (Heidelberg).

    Bearbeitet von Kirsten Mittelsteiner

    Videos
      Weitere Artikel
      Fotos