• aktualisiert:

    GERLACHSHEIM

    Zeugenaufruf: Täter ließ bei Überfall Küchenmesser zurück

    Beim Überfall am Mittwochmorgen, 31. Mai, auf einen 66-Jährigen in Gerlachsheim hat der Täter Gegenstände hinterlassen. Die Polizei startet einen Zeugenaufruf.

    Die Polizei sucht Hinweise auf den Täter: Wie bereits berichtet, wurde am Mittwochmorgen, 31. Mai, in Gerlachsheim ein 66-Jähriger von einem Unbekannten am Kellerausgang seines Wohnhauses im Stadtteil Gerlachsheim überfallen. Der Täter hat am Tatort Gegenstände hinterlassen. Die Polizei startet jetzt nochmals einen Zeugenaufruf.

    Nochmals schildert die Polizei die Tat: Der maskierte Täter versuchte, den Mann gegen 6.45 Uhr zu überwältigen. Der 66-Jährige wehrte sich zwar heftig, ging aber trotzdem zu Boden. Durch die Schreie ihres sich zur Wehr setzenden Mannes wurde dessen Ehefrau auf das Geschehen aufmerksam und rannte zur Kellertür. Als die Frau beherzt eingriff, um ihrem Mann zu helfen und dem Angreifer sogar die Maske vom Kopf riss, ließ dieser von seinem Opfer ab und flüchtete. Der 66-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Täter ist etwa 1,85 Meter groß, schlank, war komplett schwarz bekleidet und trug eine schwarze Sturmhaube. Er hat helle Haut und trug keinen Bart.

    Überstürzte Flucht

    Offensichtlich aufgrund seiner überstürzten Flucht nahm er zwar seinen Rucksack mit einem grün schimmernden Rückenteil und eine gelbe Plastiktüte mit, ließ allerdings einige Gegenstände zurück. Bei diesen handelt es sich unter anderem um eine schwarze Strumpfmaske, ein Küchenmesser mit Wellenschliff und einem dunkelblauen Griff sowie eine Sprühdose Pfefferspray der Marke „protect-Antidog“.

    Da die Hintergründe des Überfalls sowie das Ziel des unbekannten Täters noch völlig unklar sind und sich bisher keine Hinweise auf den Täter ergaben, haben die Staatsanwaltschaft Mosbach und die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim folgende Fragen:

    • Wer kennt den Besitzer dieser Gegenstände?

    • Wer kennt diese Gegenstände und weiß, wo diese verwendet wurden?

    • Wo werden solche Küchenmesser und/oder solche Pfeffersprays im Bereich Lauda-Königshofen verkauft?

    • Wer weiß, wo diese Gegenstände gekauft wurden oder woher diese stammen könnten?

    • Werden diese Gegenstände seit dem 31. Mai 2017 irgendwo vermisst?

    • Wer kann weitergehende Informationen zu diesen Gegenständen oder zu einem Tatverdächtigen geben?

    Hinweise auf den Täter erbittet die Polizei an das Kriminalkommissariat in Tauberbischofsheim unter Tel. (0 93 41) 81-0.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Videos
      Weitere Artikel
      Fotos