• aktualisiert:

    BAD NEUSTADT / BAD KISSINGEN

    Auszubildende mit Spitzenergebnissen

    Die IHK hat jetzt die 100 Prüfungsbesten der Region ausgezeichnet. Bemerkenswerte viele von ihnen kommen aus dem Landkreis Bad Kissingen.

    In Bad Neustadt zeichnete die Industrie- und Handelskammer (IHK) am Montag die 100 prüfungsbesten Auszubildenden in IHK-... Foto: Rudi Merkl

    Die IHK Würzburg-Schweinfurt hat am Montag in der Stadthalle in Bad Neustadt die 100 Prüfungsbesten der Region ausgezeichnet. Wie die IHK berichtet, erzielten die Absolventen in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf herausragende Leistungen in der Berufsabschlussprüfung. Acht der 100 Prüfungsbesten erreichten sogar jeweils das beste Prüfungsergebnis Bayerns in ihrem Beruf.

    4208 Prüfungsteilnehmer

    Insgesamt haben 4208 junge Menschen die Winterprüfung 2016/2017 und die Sommerprüfung 2017 absolviert, heißt es im Bericht der IHK. „Die bemerkenswerten Leistungen verdienen unseren Respekt und unsere Anerkennung.“, so IHK-Präsident Otto Kirchner bei der Feierstunde. Mit einem IHK-Abschluss seien die Absolventen national wie international sehr gut aufgestellt sind. Die IHK bietet bundesweit einheitliche und somit vergleichbare Prüfungen, was Qualität und Transparenz der Abschlüsse gewährleiste. Zudem sei das System der dualen Berufsausbildung sehr anpassungsfähig und reagiere mit neuen Ausbildungsberufen flexibel auf die Bedürfnisse der Wirtschaft.

    Gute Perspektiven

    Fachkräfte mit einer dualen Berufsausbildung werden aufgrund der demographischen Entwicklung und des Trends zu höherer Schulbildung knapp und haben daher beste Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Das belegen auch die IHK-Ausbildungszahlen: Bis Ende September hat die mainfränkische Wirtschaftskammer 3367 neue Ausbildungsverträge registriert, 1,2 Prozent weniger als im Vorjahr. „Die Ausbildungsbetriebe werben um die Jugendlichen,“ erklärte Kirchner dazu. Alle Unternehmen müssten deshalb ihre Anstrengungen im Ausbildungsmarketing intensivieren.

    Um die Vorteile einer dualen Ausbildung deutlich zu machen, unterstützt die IHK die Unternehmen aktuell durch eine bayernweite Werbekampagne Elternstolz und das Projekt Ausbildungsscouts. Den Absolventen empfahl Kirchner, trotz der guten Perspektiven am Ball zu bleiben und sich weiterzubilden. Besonderer Dank galt den Ausbildern aus den Betrieben und den Lehrern der Berufsschulen. Lob zollte Kirchner zudem den fast 2500 ehrenamtlichen IHK-Prüfern aus Unternehmen und Berufsschulen. Ohne das Prüferehrenamt könne die duale Ausbildung nicht umgesetzt werden, so der IHK-Präsident.

    Ausgezeichnete aus dem Bäderkreis

    Aus dem Landkreis Bad Kissingen zählten zu den 100 Prüfungsbesten der Region: Jan Bäckerbauer, Nüdlingen, Bankkaufmann (VR-Bank Schweinfurt), Simon Borst, Bad Kissingen, Fachkraft für Lebensmitteltechnik (Staatl. Mineralbrunnen AG Bad Brückenau), Kevin Crouse, Bad Kissingen, Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie Fachrichtung Transportbeton (TB Transportbeton Glöckle Schweinfurt), Sebastian Häfner, Bad Kissingen, Produktionstechnologe (perma-tec Euerdorf), Maximilian Haut, Oerlenbach, Elektroniker für Geräte und Systeme (Fresenius Medical Care Schweinfurt), Simon Herterich, Oerlenbach, Werkzeugmechaniker (ZF AG Schweinfurt), Maraike Hillenbrand, Nüdlingen, Fachkraft im Gastgewerbe (Reha-Zentrum Bad Kissingen), Vanessa Kiesel, Bad Kissingen, Kauffrau im Gesundheitswesen (Reha-Zentrum Bad Kissingen), Dennis Kühnlein, Wartmannsroth, Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker (Deutsche Telekom AG, Würzburg) Magnus Orf Magnus, Maßbach, Industriekaufmann (ZF AG Schweinfurt), Sarah Seufert, Bad Kissingen, Immobilienkauffrau (Stadt- und Wohnbau Schweinfurt) sowie Gatis Upitis, Bad Kissingen, Berufskraftfahrer (Kohlhepp Logistik Bad Kissingen).

    Bayernbeste

    Besonders ragt zudem das Abschneiden von Sophia Knüttel, Wartmannsroth, Bauzeichnerin (Architekturwerkstatt Bornkessel Hammelburg) heraus. Sie wurde sogar Bayernbeste in ihrem Beruf.

    Erfolgreiche Ausbildungsbetriebe

    Dazu kommen drei Ausgezeichnete, die ihre Ausbildung bei Firmen im Kreis Kissingen absolvierten: Alexander Schmittknecht, Wasserlosen, Packmitteltechnologe (Mondi Hammelburg) gehörte zu den 100 Prüfungsbesten. Simon Gensler, Hollstadt, Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann (Bitfire GmbH Bad Kissingen) und Heide Susanne Wagner aus Eibelstadt, Tierpflegerin der Fachrichtung Tierheim und Tierpension (Institut für tiergestützte Therapie Bad Kissingen) schnitten in ihren Berufen zudem sogar als Bayernbeste ab.

    Bearbeitet von Siegfried Farkas

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!