• aktualisiert:

    AIDHAUSEN

    300 000 Euro Förderung für Happertshäuser Projekt

    300000 Euro aus dem Topf des Förderprogramms „Kleinere Städte und Gemeinden“ bekommen die Neugestaltung des Kirchenumfelds und das Bürgerzentrum Happertshausen.

    Gute Nachricht für die Gemeinde Aidhausen und die Allianz Hofheimer Land: Aus dem Topf des Förderprogramms „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit“ wird die Neugestaltung des Kirchenumfelds und die Einrichtung eines Bürgerzentrums in der „Alten Schmiede“ in Happertshausen mit maximal 300 000 Euro beziehungsweise 60 Prozent der Gesamtkosten gefördert. Das teilt das Bayerische Innenministerium mit.

    „An diesem Beispiel sieht man, wie gut es ist, dass sich die Kommunen zusammenschließen und Projekte gemeinsam angehen“, wird CSU-Landtagsabgeordneter Steffen Vogel in einer Pressemitteilung zitiert. „Wir wollen vor allem in Kommunen investieren, die sich in interkommunaler Zusammenarbeit um die Sicherung und Stärkung der öffentlichen Daseinsvorsorge kümmern. Der Fokus liegt dabei auf dem Erhalt und der Attraktivitätssteigerung der Ortskerne.“

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!