• aktualisiert:

    HASSFURT

    Streit in Asylheim: Iraker tritt Tür ein und bedroht Syrer-Familie

    In einer Unterkunft für Flüchtlinge in Haßfurt ist ein 37-jähriger Iraker am Samstagabend mit einer ebenfalls dort wohnenden Familie aus Syrien in Streit geraten.

    In einer Unterkunft für Flüchtlinge in Haßfurt ist ein 37-jähriger Iraker am Samstagabend mit einer ebenfalls dort wohnenden Familie aus Syrien in Streit geraten. Der aggressive und betrunkene Mann trat die Wohnungstür der Familie ein und bedrohte mehrere Bewohner mit einem Messer.

    Wie das Polizeipräsidium Unterfranken berichtet, eskalierte der Streit gegen 22.30 Uhr. Als eine Streife der Haßfurter Polizei eintraf, war der Streit noch im Gange. Die Beteiligten wurden getrennt und der höchst aggressive 37-Jährige in Gewahrsam genommen. Dabei leistete er Widerstand gegen die Beamten und ließ sich nicht beruhigen. Unter anderem versuchte er, die Polizisten zu beißen und zu treten. Während die Streife den Mann zur Dienststelle brachte, beleidigte der Mann die Beamten und setzte sich auch in der Inspektion weiterhin zur Wehr. Der 37-Jährige wurde in ein Bezirkskrankenhaus gebracht. Zudem erwartet ihn nun ein Strafverfahren unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

    Bearbeitet von Gerlinde Schlereth

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!