• aktualisiert:

    HAßFURT

    Sechs Urenkel gratulierten

    Zufrieden blickt Rita Bayer auf neun bewegte Lebensjahrzehnte. Am Dienstag konnte die Seniorin im Caritas-Altenwohnheim St. Bruno den 90. Geburtstag feiern.

    Zum 90. Geburtstag von Rita Bayer gratulierten unter anderem (hinten, von links) Haßfurts Bürgermeister Günther Werner, ... Foto: Christiane Reuther

    Zufrieden blickt Rita Bayer auf neun bewegte Lebensjahrzehnte. Am Dienstag konnte die Seniorin im Caritas-Altenwohnheim St. Bruno den 90. Geburtstag feiern.

    Rita Bayer, geborene Wirth, wurde am 14. November 1927 als viertes von acht Geschwistern in Trossenfurt geboren. Dort wuchs sie auf und arbeitete in der Landwirtschaft. Im Jahr 1948 trat sie mit ihrem Ehemann Hans vor den Traualtar. Der Lebensmittelpunkt war fortan Oberschleichach, die Heimatgemeinde des Ehemannes.

    Drei Kinder wurden dem Ehepaar geschenkt, ein Sohn lebt auf Mallorca. Zur Familie zählen mittlerweile vier Enkel und sechs Urenkel. Nachdem der Ehemann der Jubilarin 2006 starb, lebte sie bis 2014 alleine in ihrem Haus in Oberschleichach. In dieser Zeit wurde sie bei Tätigkeiten im Haushalt von ihrem ältesten Sohn Hubert unterstützt, der mehrmals pro Woche von Haßfurt nach Oberschleichach fuhr.

    Von einem Oberschenkelhalsbruch nach einem Sturz konnte sich Rita Bayer nicht mehr so richtig erholen. Deshalb ist sie vor drei Jahren nach Haßfurt, ins Caritas-Altenwohnheim St. Bruno gezogen und fühlt sich wohl dort. Vor dem Umzug verbrachte die Jubilarin viel Zeit im Garten bei ihren Hühnern. Sie las auch sehr viel, löste Kreuzworträtsel und strickte mit großer Leidenschaft.

    Neben den Angehörigen gratulierten auch stellvertretender Landrat Michael Ziegler und Haßfurts Bürgermeister Günther Werner.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!