• aktualisiert:

    ELTMANN

    Guten Morgen!: Mit halber Kraft voraus

    Stell Dir vor, es ist politischer Aschermittwoch und keiner geht hin. So schlimm war es nicht bei der SPD in Eltmann, aber tolle Stimmung kam nicht auf, sagen Teilnehmer.

    _

    Früher war manchmal doch alles besser. Zum Beispiel der politische Aschermittwoch der heimatlichen SPD, der ja viel auf sich hält als Traditionsveranstaltung: Große politische Bühne vor begeistertem Publikum und so weiter.

    Der Besuch der Versammlung im Eltmanner Sportheim sei aber ziemlich flau gewesen, haben Teilnehmer dieser Redaktion berichtet. Die SPD zieht nicht mehr recht, nicht mal die eigenen Mitglieder, sieht man vom harten Kern der Altsozis ab. Und das in Zeiten der GroKo-Findung und im Jahr der Landtagswahl! Im Sportheim soll es eiskalt gewesen sein, aber das dürfte die SPD-Anhängerschaft vorher nicht gewusst haben. Und früher hätte allein die rote Leidenschaft aus jeder Kühltruhe einen Schmelzofen gemacht.

    Dass es der heimischen Sozialdemokratie wohl eher zum Gähnen zumute war beim politischen Aschermittwoch, liegt auch an den Hauptakteuren. Landtagskandidat René van Eckert wirkt etwas blass – und Hauptredner Bernhard Ruß ist zwar als versierter Lokalpolitiker weithin anerkannt. Aber wie der neuerliche Kandidat für den Bezirkstag politisch tickt, weiß in der Region inzwischen jedes Kind. Da wird kein rotes Herz Überraschungen erwarten, geschweige denn, von der Rede mitgerissen zu werden.

    Früher war es der Haßberge-SPD durchaus gelungen, Prominenz zum Aschermittwoch zu holen, das hatte dann etwa bei Volker Halbleib (2010) den „Den-schauen-wir-uns-mal-an-Effekt“. Sollte Eltmann stellvertretend für die SPD in Bayern stehen, fragt man sich schon, woher die Partei frische Kraft, frischen Mut und Angriffslust beim Kampf um die Wählergunst schöpfen will, wenn schon das Aschermittwochsfass nur halb voll mit lauwarmen Bier war.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!