• aktualisiert:

    KÖNIGSBERG

    Historisches zum Erlebnismarkt

    Auf dem Rasenstück hinter der Marienkirche werden beim Erlebnismarkt an Mariä Himmelfahrt die Geschichtsfreunde des Arbeitskreises „Heimat und Geschichte Königsberg mit Ortsteilen“ eine historische Wasserleitung vorstellen. Dazu bohren sie mit einem circa vier Meter langen Bohrer ein Loch längs durch einen Baumstamm. Zuerst wird mit einem vier Zentimeter starken Bohrer vorgebohrt. Dann kommt ein etwas stärkerer Bohrer an die Reihe, und am Schluss hat der Bohrer einen Durchmesser von neun Zentimeter. Jeder, der möchte, darf seine Kraft beim Holzstammbohren ausprobieren.

    Mit einem starken Bohrer wird ein rund vier Meter langer Baumstamm der Länge nach durchbohrt. Diese gebohrten Baumstämme... Foto: Gerold Snater

    Auf dem Rasenstück hinter der Marienkirche werden beim Erlebnismarkt an Mariä Himmelfahrt die Geschichtsfreunde des Arbeitskreises „Heimat und Geschichte Königsberg mit Ortsteilen“ eine historische Wasserleitung vorstellen. Dazu bohren sie mit einem circa vier Meter langen Bohrer ein Loch längs durch einen Baumstamm. Zuerst wird mit einem vier Zentimeter starken Bohrer vorgebohrt. Dann kommt ein etwas stärkerer Bohrer an die Reihe, und am Schluss hat der Bohrer einen Durchmesser von neun Zentimeter. Jeder, der möchte, darf seine Kraft beim Holzstammbohren ausprobieren.

    Ebenfalls auf diesem Rasenstück wird bei einem Baumstamm die Rinde von Hand mit einem Schäleisen entfernt. Zuschauer und vor allem auch Helfer sind eingeladen.

    Im Haus der Geschichte in der Marienstraße 14, das schräg gegenüber dieser Rasenfläche steht, kann an diesem Tag die Ausstellung „Schmiedekunst“ von Gerhard Kalnbach besucht werden. Wunderschöne hergerichtete alte Tür- und Kastenschlösser können in den Räumen bestaunt werden.

    Der Arbeitskreis, der es sich zur Aufgabe gemacht hat die Geschichte unserer Heimat zu bewahren und auch der Bevölkerung wieder näher zu bringen, freut sich an diesem Tag über recht viele Besucher. Der Markt beginnt um 11 Uhr.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!