• aktualisiert:

    KNETZGAU

    Todesfall gibt noch Rätsel auf

    Vier Monate ist es jetzt her, dass in Knetzgau eine Leiche gefunden wurde. Auch ein Tötungsdelikt kann nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an.

    Einen Tag nach dem Leichenfund erinnerten Kerzen und Blumen vor dem Gebäude an den Verstobenen. Foto: ArchivMarkus Erhard

    Auch nach vier Monaten dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt zu einem ungeklärten Todesfall in Knetzgau an. Noch immer macht die Polizei keine Angaben zur Todesursache des Mannes, der am 15. Oktober tot in seiner Wohnung gefunden wurde.

    Damals wollten eine Nichte und ein Neffe den 40-Jährigen besuchen, da sie längere Zeit nichts von ihm gehört hatten. Dieser öffnete die Tür jedoch nicht, woraufhin die beiden Jugendlichen durch ein Fenster einen Blick in die Wohnung warfen. Dabei entdeckten sie ihren leblos daliegenden Onkel und riefen einen Notarzt, der nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte.

    Gerüchte im Internet

    In bisherigen Veröffentlichungen wollte die Polizei weder ein Tötungsdelikt noch einen Selbstmord ausschließen. Rätsel gibt auch das Auto des Verstorbenen auf. Dieses stand nicht vor seinem Haus, sondern wurde später auf dem Pendlerparkplatz gegenüber dem Euro-Rastpark Knetzgau gefunden.

    In den Tagen nach dem Leichenfund kursierten im Landkreis zahlreiche Gerüchte. So dementierte die Polizei beispielsweise die Behauptung, die Kehle des Toten sei durchgeschnitten gewesen, als er gefunden wurde. Diese Falschmeldung hatte sich besonders durch das Internet verbreitet.

    Bevor der Leichnam des Mannes beigesetzt werden konnte, wurde er in Würzburg obduziert. Über das Ergebnis dieser Untersuchung macht die Polizei allerdings bisher keine Angaben. Auf Nachfrage dieser Redaktion teilte ein Beamter der Kriminalpolizei Schweinfurt am Mittwoch mit, es gebe noch immer keine neuen Erkenntnisse zu dem Knetzgauer Todesfall.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.