• aktualisiert:

    KREIS HASSBERGE

    Sabine Dittmar stellvertretende ASG-Vorsitzende

    Große Ehre für MdB Sabine Dittmar: Sie wurde zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) gewählt.

    Die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Dittmar (rechts) wurde zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden der Arbeitsgemeinsc...

    Große Ehre für MdB Sabine Dittmar: Sie wurde zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) gewählt. So der Wortlaut einer Pressemitteilung.

    „Ich freue mich über das große Vertrauen, das mir die Mitglieder der ASG entgegengebracht haben“, erklärt Sabine Dittmar. Die SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Bad Kissingen/Haßberge/Rhön-Grabfeld erhielt bei der Bundeskonferenz der ASG in Gelsenkirchen 94,3 Prozent der Stimmen und wurde damit erstmals zu einer der beiden stellvertretenden Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft gewählt.

    Gemeinsam mit Thomas Spies als weiterem Stellvertreter und mit dem neuen Bundesvorsitzenden Boris Velter werde Sabine Dittmar künftig die Geschicke der Vereinigung an entscheidender Stelle mitlenken. Es sei ein Amt, für das die Maßbacherin als gelernte Ärztin, Mitglied im Gesundheitsausschuss des Bundestages und stellvertretende gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bundestag einiges an Referenzen mitbringe.

    Für die Zukunft liege der Gesundheitspolitikerin vor allem die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung am Herzen. Die bessere Personalbemessung in stationären Einrichtungen sei ein weiteres Ziel von Sabine Dittmar.

    Bearbeitet von Wolfgang Hüßner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!