• aktualisiert:

    KITZINGEN

    Drei Wildfälle in zwei Tagen

    Drei Wildunfälle mit Rehen meldet die Kitzinger Polizei. An den Autos sind Polizeiangaben zufolge Schäden von jeweils 1000 Euro entstanden.

    Drei Wildunfälle mit Rehen meldet die Kitzinger Polizei. An den Autos sind Polizeiangaben zufolge Schäden von jeweils 1000 Euro entstanden.

    Auf halber Strecke zwischen Theilheim und Biebelried lief am frühen Dienstagmorgen ein Reh vor das Auto einer 41-jährigen Frau. Nach der Kollision rannte das Tier in den Wald.

    Ebenfalls am Dienstagfrüh erfasste ein 31-jähriger Autofahrer zwischen Volkach und Nordheim ein Reh, das die Fahrbahn kreuzte. Das Tier wurde getötet.

    Das Weite suchte am Montagnachmittag ein Reh, das zwischen Laub und Prichsenstadt vor das Auto eines 25-jährigen Mannes lief, und einen Schaden von 1000 Euro verursachte.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!