• aktualisiert:

    KARBACH

    Akkordeon: Hanna Dümig Beste ihrer Altersklasse

    Hanna Dümig vom Musikverein Markt Karbach ist beim Musikwettbewerb „Tag der Harmonika“ die Beste ihrer Altersklasse.

    Hanna Dümig: In der Melodiebasswertung war sie die Beste ihrer Altersgruppe. Foto: Andrea Dümig

    Der „Tag der Harmonika“ des Bezirks Niederbayern/Oberpfalz ist einer der ältesten Musikwettbewerbe des Deutschen Harmonika Verbands (DHV). Der Landesverband Bayern im DHV veranstaltet jedes Jahr Wettbewerbe für seine vorwiegend jugendlichen Mitglieder aus den Akkordeonvereinen und Musikschulen Bayerns.

    Am vergangenen Samstag fand einer der ältesten Wettbewerbe im DHV-Landesverband Bayern statt: Der 45. Tag der Harmonika in Passau, ein Solo- und Duowettbewerb für Akkordeon und Steirische Harmonika.

    Prädikat „ausgezeichnet“ im Standard- und Melodiebass

    Auch die neunjährige Hanna Dümig, die im Musikverein Markt Karbach am Klavier und Akkordeon von Theresa Bauer unterrichtet wird, nahm in zwei Kategorien ihrer Altersklasse (neun bis zehn Jahre) teil und konnte sowohl im Standardbass als auch im Melodiebass unter gut 100 Konkurrenten das Prädikat „ausgezeichnet“ für sich einspielen. In der Melodiebasswertung war sie die Beste ihrer Altersgruppe und wurde mit einem ersten Platz und einem Pokal für ihre Leistungen belohnt.

    Ein vielversprechendes Nachwuchstalent des Musikvereins Markt Karbach

    Hanna Dümig nimmt laut einer Mitteilung seit September 2014 Klavier- und Akkordeonunterricht bei Theresa Bauer und ist ein vielversprechendes Nachwuchstalent des Musikvereins Markt Karbach. Mit viel Fleiß und Liebe zur Musik hat sie sich gut auf ihren ersten Wettbewerb vorbereitet und brachte drei anspruchsvolle Musikstücke zu Gehör: Variationen über ein fränkisches Volkslied von Hermann Zilcher, Sarabanda von Rudolf Würthner und den Boogie-Woogie Kids von Kuno Ott.

    Der Wettbewerb fand zum 45. Mal statt

    Die Örtlichkeiten wechseln im Wettbewerb jedes Jahr. Auch in der Bandbreite der Besetzungen und Musikrichtungen werden Schwerpunkte gesetzt. Während es im fränkischen Raum mehr Akkordeon- und Kammermusik-Ensembles gibt, so findet im Raum Niederbayern/Oberpfalz die Steirische Harmonika vermehrt ihre Anhänger. In diesem Jahr wurde der „Tag der Harmonika“ zum 45. Mal ausgerichtet.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!