• aktualisiert:

    MAIN-SPESSART

    Betrug durch falsche Partneragentur

    Da sich ein 85-jähriger Mann aus einer Gemeinde im Landkreis Main-Spessart auf ein Inserat einer Partneragentur gemeldet hatte, wurde mit ihm ein Termin vereinbart.

    Da sich ein 85-jähriger Mann aus einer Gemeinde im Landkreis Main-Spessart auf ein Inserat einer Partneragentur gemeldet hatte, wurde mit ihm ein Termin vereinbart. Der Termin wurde bei ihm zuhause durchgeführt, heißt es im Bericht der Polizei.

    Eine Dame erschien, und es kam zum Abschluss eines Vertrages. Als Zahlungsmodalitäten wurde eine Anzahlung von 1100 Euro in bar sowie eine weitere Zahlung von 1200 Euro im Erfolgsfall vereinbart. Da der 85-Jährige nicht so viel Geld daheim hatte, drängte ihn die Frau dazu, einen Überweisungsträger auszustellen und brachte diesen zur Bank.

    Der 85-Jährige erhielt dann zwar eine Liste mit „potenziellen“ Partnerkandidaten, welche er auch anrief, jedoch gaben diese an, nicht bei der Partneragentur angemeldet zu sein. Es wird daher von einer neuen Betrugsmasche ausgegangen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.