• aktualisiert:

    GRÄFENDORF

    Dorferneuerung macht Fortschritte

    Beratungen werden gut angenommen

    Im vergangenen halben Jahr sei es mit der Dorferneuerung gut vorangegangen, stellte Bürgermeister Alfred Frank in der Ratssitzung fest. Mit den Planern habe man verschiedene Objekte besichtigt, außerdem wurden sieben private Beratungen durchgeführt. Diese seien wichtig, um Baumaßnahmen so zu gestalten, dass sie förderfähig sind. Eine Beratung kann maximal bis zu fünf Stunden dauern und ist kostenlos.

    Außerdem ist ein Gespräch mit dem Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) geplant, um die zwei wichtigsten zuschussfähigen Projekte der Gemeinde zu beraten. Das sind der Bereich um die Kirche in Wolfsmünster mit Schlossgarten und dem Saaleufer, sowie in Michelau ebenfalls der Raum um die Kirche mit der Feuerwehrgarage und der alten Kühlanlage.

    Die Grundlagen der Planung erstellt das Bauamt in der Verwaltungsgemeinschaft, beim Gespräch mit dem ALE nehmen Johannes Schmelz von der VG, für den Ortsteil Wolfsmünster der Gemeinderat Jürgen Brönner, für Michelau der Gemeinderat Sebastian Gebert sowie Bürgermeister Alfred Frank teil.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.