• aktualisiert:

    MAIN-SPESSART

    Zehn Jahre „Zeit für Helden“

    Es ist wieder Zeit für Helden im Landkreis Main-Spessart: 100 Jugendliche haben an diesem Wochenende in sieben Gruppen soziale Aufgaben übernehmen.

    Zum zehnten Mal findet die Sozialaktion „Zeit für Helden“ in Main-Spessart statt. Noch bis Sonntag, 21. Mai, beteiligen sich sieben Gruppen daran, teilt der Kreisjugendring (KJR) mit. Gemeinsam übernehmen etwa 100 Jugendliche und junge Erwachsene Aufgaben, die sonst nicht erledigt würden – sei es aus Geld- oder Personalmangel.

    Entstanden ist die Sozialaktion anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Bayerischen Jugendrings. Seitdem beteiligen sich jährlich ganz unterschiedliche Jugendgruppen aus ganz Main-Spessart. Die KJR-Vorsitzende Ruth Emrich ist laut der Pressemitteilung überzeugt, nur so können junge Menschen die Gesellschaft mitgestalten und zeigen, was Jugendarbeit bewegen kann. Gleichzeitig wünscht sie allen Spaß und Freude bei der Umsetzung der Projektaufgaben. Zum Abschluss der Sozialaktion wird im Herbst eine Abschlussparty gefeiert, bei der alle Gruppen ihre bisherigen Projekte vorstellen. Die Jugendgruppen und ihre Aufgaben:

    • Die Jugendgruppe des Modo-Clubs Karlstadt Kreisseniorenzentrum Gemünden errichtet einen Sinnes-/Klanggarten für die Bewohner.

    • Die FEG-Jugend Karlstadt saniert in der Otto-und-Anna-Herold-Altersheimstiftung in Karlstadt die Anlage um den Gartenteich.

    • In Kreuzwertheim renoviert der Musizierkreis Probenraum und Eingangsbereich in der alten Schule.

    • Die Jugendwehr Karbach entrümpelt, rodet und bepflanzt einen verwilderten Garten neu, erneuert Sitzbänke am Kirchvorplatz und legt Gartenbeete und eine Sitzgruppe im Kindergarten an.

    • Die Jugendwehr Zellingen baut in der dortigen Seniorenresidenz Vogelhäuschen und Nistkästen.

    • Die Jugendwehr Altfeld baut im Seniorenheim Klinikum Main-Spessart in Marktheidenfeld eine Kräuterschnecke.

    • Die Juze-Helden renoviert die Gruppenräume der AWO Lohr.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!