• aktualisiert:

    MARKTHEIDENFELD

    Laurenzi: Bunter Festauftakt am regengrauen Freitag

    Tränen des Himmels begleiteten die Eröffnung der 69. Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld. Die 69. Mess' dauert heuer bis 20. August.

    Mit einem Messerundgang eröffneten Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder (2. v. l.) und Vertreter des Stadtrats am Freitag... Foto: Andreas Brachs

    Tränen des Himmels begleiteten die Eröffnung der 69. Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld. Zum offiziellen Messerundgang mit Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder und Vertretern des Stadtrats am Freitagnachmittag hatte das Wetter noch ein Einsehen. Doch zum frühen Abend regnete es sich ein.

    Dementsprechend zielte der Besucherstrom auf die trockenen Plätze der Messe: das Gewerbe- und das Festzelt.

    Am Nachmittag besuchte der offizielle Tross zuerst die Marktkaufleute, die sich wie an einer Perlenschnur am Mainkai aufreihen. Unter die vielen bewährten Händler haben sich wie jedes Jahr auch ein paar neue Stände gemischt. Marktmeister Stefan Halm sorgt immer für einen Mix an Bekanntem und Neuem.

    Bekanntes und Neues

    Im Gewerbezelt von Organisator Rolf-Dieter Brink haben diesmal 46 Aussteller Platz gefunden, etwas weniger als in den Vorjahren, doch dafür hätten die Händler mehr Platz in Anspruch genommen. Auch dort sind viele Stände schon dabei, seit die Messe vor zehn Jahren an den neuen Festplatz umgezogen ist. Heuer finden sich drei neue Aussteller unter ihnen. Naturgemäß noch verhalten war der Betrieb auf dem Rummelplatz und im Weindorf am ersten Tag, was allerdings auch dem fast schon herbstlich anmutenden Wetter geschuldet war.

    Gekonnt angezapft

    Im Festzelt zapfte Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder das erste Fass Festbier gekonnt und ohne Spritzer mit fünf Schlägen an – sehr zu Freude der ersten Gäste, die auf das Freibier warteten.

    Schmidt-Neder hatte ihre launige Ansprache in Reime gekleidet, die alle auf das Wort „Hädefeld“ endeten, was vielstimmig aus den Kehlen der Festgäste gerufen wurde. Brauerei-Chefin Maria Martin wünschte sich und den Gästen, dass ihnen das Bier schmecken möge und einen friedlichen, stimmungsvollen Messeverlauf.

    Festwirt Jürgen Papert begrüßte namens seiner Familie und versprach ein unterhaltsames Festprogramm. Die Marktheidenfelder Laurenzi-Messe dauert noch bis Sonntag, 20. August.

     

    Das Volksfest, zu dem durchschnittlich rund 120 000 Besucher kommen lockt mit dem Festzelt samt Biergarten, dem Weindorf, der Gewerbeschau, einem Vergnügungspark und einer ein Kilometer langen Marktmeile mit über 130 Verkaufsständen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!