• aktualisiert:

    MELLRICHSTADT

    15 Wildunfälle in einer Woche

    Mit 15 Wildunfällen im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt stieg die Zahl der Fahrzeugberührungen mit Wildtieren in der vergangenen Woche wieder an.

    Mit insgesamt 15 Wildunfällen im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt stieg die Zahl der Fahrzeugberührungen mit Wildtieren in der vergangenen Woche wieder an. Diesmal waren neben Rehen überwiegend Wildschweine an den Unfällen beteiligt. Dabei ergab sich nach Angaben der Polizei ein Gesamtsachschaden von fast 25 000 Euro.

    Unter den „Wildtieren“ befand sich auch ein Waschbär, wobei zunächst ein toter Dachs zwischen Autobahnzubringer, von der Sondheimer Straße kommend, gemeldet worden war. Für dieses offensichtlich ebenfalls unter die Räder gekommenes Tier war jedoch kein Unfall mitgeteilt worden.

    Die zuständigen Jagdpächter wurden wieder in Kenntnis gesetzt.

    Bearbeitet von Gitta Theden

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!