• aktualisiert:

    SULZFELD

    65 Jahre Mitglied im VdK

    Auf einen vollen Saal blickte Waltraud Kleinert, die Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes bei der Jahreshauptversammlung, in deren Mittelpunkt Ehrungen standen.

    Ehrungen im VdK Ortsverband Sulzfeld. Waltraud Kleinert (links) zeichnete zahlreiche langjährige Mitglieder aus, unter i... Foto: Thomas Hälker

    Auf einen vollen Saal blickte Waltraud Kleinert, die Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes bei der Jahreshauptversammlung, in deren Mittelpunkt Ehrungen standen. „Der VdK ist das Gesicht unseres Sozialstaates“, zitierte Kleinert den ehemaligen VdK-Vorsitzenden Horst Seehofer.

    Mehr als 140 Mitglieder sind im VdK-Ortsverband organisiert. Der Dank der Vorsitzenden ging an ihre Mannschaft, die sehr engagiert das Jahr über sich um die Mitglieder kümmert. Ausflüge, verschiedene Tagungen, Fahnenabordnungen bei den unterschiedlichsten Anlässen oder kleine Feiern. Auch die Sammlung „Helft Wunden heilen“ war im VdK Ortsverband wieder ein voller Erfolg. Dazu informierte sie über aktuelle Neuerungen in der Pflegeversicherung.

    Zahlreiche Ehrungen standen auf dem Programm. Für zehn Jahre im VdK wurden geehrt: Helmuth Rumler, Brigitta Schmitt, Jens Konrad, Maria Tüchert und Günter Dümpert. 20 Jahre sind dabei: Armin Weigand, und Gerwin Solf. 25 Jahre im VdK sind Hilmar Tüchert und Anton Joachim.

    Eine besondere Auszeichnung für 65 Jahre im VdK bekam Paul Betz überreicht. Er ist das letzte Mitglied, das den Zweiten Weltkrieg erlebt hat. Vor allem sein Wissen war ein wertvoller Schatz für den Verband.

    „Du bringst mit deinen 90 Jahren immer noch Leben in den Verband und bist ein geschätztes und wertvolles Mitglied“, so Kleinert. Außerdem wurde Rita Johann für zehn Jahre Mitgliedschaft im Vorstand ausgezeichnet.

    Weitere Artikel
    Fotos