• aktualisiert:

    BAD KÖNIGSHOFEN

    Aus dem Fränkischen Hof wurde ein Königshof

    Nach rund zehn Jahren ist wieder Leben eingekehrt in den ehemaligen Fränkischen Hof am Marktplatz in Bad Königshofen: Am Wochenende wurde die Gaststätte wiedereröffnet.

    Nach rund zehn Jahren ist wieder Leben eingekehrt in den ehemaligen Fränkischen Hof am Marktplatz in Bad Königshofen: Am Wochenende wurde die Gaststätte unter neuem Namen wiedereröffnet.

    „Königshof“ wurde das Lokal von der neuen Betreiberin getauft. „Wir fühlen uns schließlich schon lange als Bad Königshöfer und haben uns deshalb für diesen Namen entschieden“, erklärt Leyla Aksu-Kocamaz, die zusammen mit ihrem Ehemann Mustafa Kocamaz und Unterstützung weiterer Familienmitglieder seit 13 Jahren den nebenan liegenden „Dity-Döner“ führt.

    Dass neben Kaplan Sebastian Krems und dem evangelischen Pfarrer Lutz Mertten auch Bürgermeister Thomas Helbling zur Eröffnung kam, darüber freute sich die türkische Pächterin ganz besonders. Dem Stadtoberhaupt war die Erleichterung anzumerken, dass es im Herzen der Stadt einen Leerstand weniger gibt und der Mut der Hauseigentümerin Elisabeth Savvidou und ihrer Familie am Ende doch noch belohnt wurde.

    Es war ja auch ein langer Weg vom Erwerb des stadtbildprägenden Hauses bis zur baulichen Fertigstellung vor wenigen Monaten. Ursprünglich sollte das denkmalgeschützte Gebäude nur renoviert werden.

    Dann erforderten gravierende Schäden und statische Mängel einen Abriss und kompletten Neuaufbau. Das trieb die Kosten in die Höhe. Und da sich lange auch kein Pächter für die Gaststätte finden ließ, kam der Wiederaufbau lange nicht über den Rohbau hinaus.

    Nicht mehr wiederzuerkennen

    Nach der Verpachtung des Erdgeschosses im vergangenen Jahr an Leyla Aksu-Kocamaz ging dann alles ganz schnell. Die Bauarbeiten konnten zügig abgeschlossen und das neue Lokal am Wochenende eröffnet werden. Von außen erinnert der Neubau zwar noch sehr an den ehemaligen Fränkischen Hof, im Inneren ist er nicht mehr wiederzuerkennen.

    Der Königshof präsentiert sich optisch sehr modern. Ins Auge fällt sofort die farbenfrohe Möblierung. Neben einem Restaurantbereich gibt es im hinteren Teil des Lokals eine große Cocktailbar. Die Speisekarte orientiert sich mit verschiedenen Pizzen, Burgern, Salaten und einigen türkischen Spezialitäten etwas am Angebot des benachbarten City-Döner, der auch weiterhin geöffnet haben wird.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.