• aktualisiert:

    MELLRICHSTADT

    Welt-Dia-Bilanz: 1500 Besucher bei sieben Vorträgen

    Das Welt-Dia-Vision-Festival in Mellrichstadt ist gut gelaufen. Veranstalter Klaus Schemmerling verrät den Publikumsliebling und seinen persönlichen Favoriten.

    Traumhafte Bilder: Über seine Abenteuerreise nach Kanada und Alaska berichtete Thomas Sbampato in seiner Multivisionssho... Foto: Sbampato

    Rund 1500 Besucher lockte das diesjährige Welt-Dia-Vision-Festival mit insgesamt sieben Vorträgen nach Mellrichstadt. „Das bedeutet eine leichte Steigerung gegenüber dem vergangenen Jahr“, freute sich Klaus Schemmerling, Chef der Vhs Rhön und Grabfeld und Initiator der Multivisionsreihe in Mellrichstadt. Unterstützt wird er bei seiner Arbeit von Hans-Georg Link.

    Publikumsmagnet sei der Beitrag über Neuseeland am Freitagabend gewesen, hier wurden fast alle 340 Eintrittskarten an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht. Sein persönlicher Favorit war der Vortrag „Spurensuche auf dem grünen Dach Europas“ am Samstagnachmittag. Leider konnten sich hierfür nur rund 50 Personen begeistern, bedauerte Schemmerling.

    Im Schnitt kamen pro Vorführung zwischen 200 und 240 Gäste, zog er Bilanz. Mit dem Besucherzuspruch habe man das erklärte Ziel erreicht und könne absolut zufrieden sein, so das Fazit des Initiators. Besonders glücklich war er darüber, dass es inzwischen eine festinstallierte Soundanlage in der Halle gibt, die den Technikern ihre Arbeit deutlich erleichtert.

    Lob ging auch an das zehnköpfige Helferteam, welches bei allen Vorträgen routiniert dafür sorgt, dass alles rund läuft und kein Gast hungrig nach Hause gehen muss. Auf die Frage, ob er noch Wünsche habe, antwortete Schemmerling schmunzelnd: „Eine Fernsteuerung für das Licht wäre nicht schlecht“ – obwohl es mittlerweile ein beliebtes Ritual ist, dass er pünktlich zu Beginn und Ende hinter der Bühne verschwindet, um die Schalter zu betätigen.

    hei

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!