• aktualisiert:

    WERNECK

    Rauchender Schwertransport: Achse lief heiß

    Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehren aus Werneck und Bergrheinfeld: Aus einem Schwertransporter kam Rauch.

    Auf der Autobahn 7 ist die Achse eines Schwertransporters so heißgelaufen, dass sie begann, Feuer zu fangen. Zwei Feuerw... Foto: Manuel Rumpel (FFW)

    Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehren aus Werneck und Bergrheinfeld: Nach Informationen der Wernecker Feuerwehr rückten die Einsatzkräfte am Dienstag um Mitternacht auf die A 7 aus. Am Kreuz Schweinfurt/Werneck stand ein Lkw, dessen Achse und Reifen heiß gelaufen waren. Der Fahrer des Schwertransporters – beladen mit einem 26 Tonnen schweren Metallteil – hatte die Rauchentwicklung rechtzeitig bemerkt und erstickte den entstehenden Brand mit einem Pulverlöscher.

    Die Feuerwehren überprüften das Gefährt mit einer Wärmebildkamera. Danach sperrte die Polizei die Autobahn, damit der Lkw im Schritttempo und im Geleit der Feuerwehren einen stillgelegten Parkplatz ansteuern konnte.

    Bearbeitet von Josef Schäfer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!