• aktualisiert:

    SÖMMERSDORF

    Ausgezeichnete Passionsspieler ganz ohne Kostüme

    Gleich zwei unterfränkische Passionsspielvereine würdigte Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder in der Würzburger Residenz mit dem bayerischen Heimatpreis (wir berichteten).

    (red) Gleich zwei unterfränkische Passionsspielvereine würdigte Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder in der... Foto: Daniel Peter

    Gleich zwei unterfränkische Passionsspielvereine würdigte Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder in der Würzburger Residenz mit dem bayerischen Heimatpreis (wir berichteten). Leider gab es bei den Bildern eine Verwechselung, weshalb in der Samstagsausgabe an dieser Stelle nicht die Sömmersdorfer Passionsspieler zu sehen waren, sondern die Dammbacher aus dem Landkreis Aschaffenburg. Im (korrekten) Ehrungsbild trägt Robert König, Vorsitzender des Vereins Fränkische Passionsspiele Würzburg (Vierter von links), den weißen Porzellan-Löwen, den ihm Söder (Dritter von links) mit Anerkennung und Respekt überreicht hatte. Beim Festakt mit dabei waren neben etlichen engagierten – unkostümierten – Sömmersdorfern auch Landrat Florian Töpper (Dritter von rechts) und Euerbachs Bürgermeister Arthur Arnold (Fünfter von rechts). Beide setzen sich dafür ein, dass das Freilichtgelände eine neue Überdachung erhält und weitere anspruchsvolle Veranstaltungen zwischen dem Turnus der Passionsspiele stattfinden können.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!