• aktualisiert:

    STADTLAURINGEN

    Damit wertvoller Rohstoff nicht in der falschen Tonne landet

    Millionen Tonnen an Küchen- und Gartenabfälle werden falsch getrennt und landen statt in der Biotonne im Restmüll. Bei einer Infoveranstaltung wird Abhilfe geschaffen.

    Millionen von Tonnen an Küchen- und Gartenabfällen werden Jahr für Jahr falsch getrennt und landen statt in der Biotonne im Restmüll, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Der Landkreis Schweinfurt beteiligt sich daher an der bundesweiten Aufklärungskampagne „Aktion Biotonne Deutschland“. Am kommenden Montag, 16. Oktober, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr, informiert und berät eine Mitarbeiterin der Abfallwirtschaft des Landkreises Schweinfurt im Rewe-Markt in Stadtlauringen, Lehmgrube 1, die interessierten Bürger über die korrekte Mülltrennung und was diese Positives bewirken kann.

    Deutschlandweite Aktion

    Die deutschlandweite Aktion wird neben dem Bundesumweltministerium und den Landesumweltministerien unter anderem auch von Kommunen und Abfallverbänden unterstützt. Ziel ist es, so heißt es weiter in der Pressemitteilung, durch Aufklärung und Information die Verschwendung von Biomasse, aus der wertvoller Kompost sowie Biogas für Strom und Wärme hergestellt werden kann, einzudämmen. Denn viel zu oft lande Biomüll in der Restmülltonne.

    Weitere Informationen unter www.aktion-biotonne-deutschland.de

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!