• aktualisiert:

    SCHWEINFURT

    Ladendiebe ertappt

    Kleider und Hochprozentiges gestohlen

    Vier Ladendiebe wurden am Donnerstag in Schweinfurt der Polizei gemeldet. Die Beschuldigten werden demnächst bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt zur Anzeige gebracht, so der Bericht an die Presse.

    Um 13.20 Uhr wurde nach einer akustischen Alarmauslösung in einem Bekleidungsgeschäft in der Stadtgalerie ein 26-Jähriger festgenommen. In seinem Rucksack wurden eine Jeanshose und eine Jacke im Wert von 48 Euro gefunden.

    Um 17 Uhr beobachtete eine Mitarbeitern der Sicherheitswacht eine 29-Jährige beim Diebstahl in einem Textilgeschäft am Jägersbrunnen. Sie sah, wie die Frau einen Reiseumfüllbeutel im Wert von zehn Euro aus dem Regal nahm und in ihre Handtasche steckte.

    Ein 19-Jähriger ging um 19.40 Uhr mit fünf Bekleidungsstücken in die Kabine eines Geschäftes in der Stadtgalerie. Als er herauskam, legte er nur eine Jeans zurück. Mit vier weiteren Teilen, an denen er bereits die Sicherungsetiketten entfernt hatte, wollte er das Geschäft verlassen. Der Wert der Ware betrug 110 Euro.

    Um 19.50 Uhr durchquerte ein 26-Jähriger die Kassenzone eines Discounters in der Niederwerrner Straße. Dabei löste der Alarm aus. Eine Verkäuferin lief dem Mann nach und konnte ihn am Ausgang zusammen mit einer zufällig hinzukommenden Streifenwagenbesatzung der Polizei festhalten. In seiner Kleidung fand sich eine Flasche mit Hochprozentigem im Wert von fünf Euro.

    Nicht wegen Ladendiebstahls, aber wegen Sachbeschädigung wird gegen einen 62-Jährigen ermittelt. Der hatte am Donnerstagnachmittag in einem Supermarkt in der Hauptbahnhofstraße auf mehrere Kinderspielsachen uriniert. Dabei ist laut Geschäftsleitung ein Schaden von 40 Euro entstanden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.