zurück zum Artikel
Tschüss, Smilla: Zweiter Elch-Zwilling zieht um

20.03.2017 Foto: Bodenbach

Kein Jahr alt, aber mit sechs Personen kaum zu heben: Mit Elch Smilla hat am Montag nun auch der zweite der im Mai 2016 geborenen Zwillinge den Wildpark Schweinfurt verlassen. Für den jungen Bullen war es Zeit, auf eigenen langen Beinen zu stehen. Er wird nun Zuchtbulle auf einer Farm in Mecklenburg-Vorpommern, seine neuen Besitzer bauen dort Zucht für Wildparks auf. Schwester Lillesol lebt seit Dezember im Wildpark Schorfheide bei Berlin. Für Smillas Transport narkotisierte ihn Wildparkleiter Thomas Leier mit einem Betäubungsgewehr – alles andere wäre für die Mitarbeiter zu gefährlich gewesen. Auf dem Hänger wurde er dank Gegenmittel schnell wieder wach. Mehr über den Abschied lesen Sie morgen auf mainpost.de.