zurück zum Artikel

02.07.2017 Foto: Würzburg erleben/pascal Höfig

Das Axt-Attentat in Heidingsfeld: Die Feuerwehr rettet, sichert, beleuchtet und sperrt ab.