• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Auto landet nach Unfall auf den Straßenbahngleisen

    Ein 73-jähriger Mann kam am Freitagnachmittag mit seinem Auto in Richtung Heuchelhof von der Fahrbahn ab. Die Straßenbahn konnte eine Stunde lang nicht fahren.

    Bei einem Unfall am Freitagabend kam ein Autofahrer auf der Heuchelhofstraße von der Straße ab und landete auf den Straß... Foto: Johannes Kiefer

    Am Freitagnachmittag kam ein 73-Jähriger mit seinem Auto auf der Heuchelhofstraße etwa 200 Meter nach der Autobahnbrücke bergaufwärts von der Straße ab. „Aus unbekannten Gründen fuhr er mit seinem BMW nach rechts gegen die Leitplanke und kam dann nach links von der Fahrbahn ab, wo er im Gleisbett landete“, so ein Sprecher der Würzburger Polizei.

    Straßenbahn stand still

    Der Mann wurde zum Glück nur leicht verletzt, sein Auto musste mit einem Kran aus dem Gleisbett geborgen werden. Für die Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Straße bergaufwärts in Richtung Heuchelhof für etwa 20 Minuten von der Polizei gesperrt, für die Bergung des Fahrzeugs mussten jedoch beide Spuren am Freitagabend zwischen 17.25 und 17.45 Uhr komplett gesperrt werden. Der Straßenbahnverkehr zwischen Rottenbauer und der Innenstadt war in beide Richtungen für etwa eineinhalb Stunden nicht möglich, wie die Polizei mitteilt. Der Schaden beträgt etwa 10.000 Euro.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!