• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Caritasladen sucht ehrenamtliche Helfer

    Besonders in der kühlen Jahreszeit wird der Caritasladen in der Koellikerstraße von vielen Bedürftigen aufgesucht.

    Hussein und Natia arbeiten im Caritasladen. Foto: Claudia Jaspers

    Besonders in der kühlen Jahreszeit wird der Caritasladen in der Koellikerstraße von vielen Bedürftigen aufgesucht. Dienstag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr erhalten bedürftige Menschen dort gut erhaltene Second-Hand-Kleidung. 100 bis 120 Kunden suchen den Caritasladen in diesen fünf Stunden pro Tag durchschnittlich auf. Ehrenamtliche Helfer stehen ihnen bei der Kleiderauswahl und -anprobe zur Seite. Um neue Ehrenamtliche für diesen Aufgabenbereich zu gewinnen, lädt der Caritasverband Würzburg zu einer Einführungsveranstaltung ein. Das schreibt die Caritas in einer Pressemitteilung.

    Elke Oechsner ist eine der rund 60 Ehrenamtlichen im Caritasladen. Seit fünf Jahren arbeitet sie regelmäßig einmal wöchentlich ehrenamtlich im Caritasladen und unterstützt und berät Einzelpersonen und Familien während der Kleiderausgabezeiten. „Ich habe hier im Caritasladen schon viele Schicksale erfahren“, berichtet Oechsner. „Was mir an meiner Arbeit hier gefällt?“, fragt die sympathische Frau mit der Kurzhaarfrisur. „Das Team im Caritasladen ist toll. Wir sehen in unseren Kunden den Menschen und nicht den ,Bedürftigen‘“, so Oechsner weiter.

    Monika Grabmann sieht das genauso. Als sie vor zwei Jahren in Rente ging, war sie auf der Suche nach einer ehrenamtlichen Aufgabe. In der Zeitung las sie, dass der Caritasladen ehrenamtliche Mitarbeiter suchte. Sie meldete sich bei Christiane Weinkötz vom Caritasverband und seitdem engagiert sie sich zweimal wöchentlich an den Ausgabetagen im Laden. „Mir macht die Aufgabe und der Kontakt zu den Kunden sehr viel Spaß“, erzählt Grabmann. „Ich merke, dass ich gebraucht werde und helfen kann.“

    Auch der Syrer Hussein und die Georgierin Natia helfen an diesem Donnerstagnachmittag im Caritasladen. Hussein ist seit zwei Jahren in Deutschland. Der 39-Jährige hat Frau und Kind. Seit Mai 2016 arbeitet er dreimal wöchentlich im Caritasladen. „Helfen ist meine Natur“, bekennt der immer freundliche Syrer mit dem warmherzigen Lächeln. Natias Devise ist: „Man sollte bunt bleiben und nicht nur eine Sache machen.“

    Pro Woche arbeiten Ehrenamtliche in sechs Schichten, vier an Ausgabetagen und zwei an Annahmetagen. Damit die Einzelnen nicht über Gebühr beansprucht werden, ist eine große Anzahl ehrenamtlicher Helfernötig, die sich abwechseln können.

    Wer sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit im Caritasladen interessiert, kann entweder zur Einführungsveranstaltung am 17. November, um 14 Uhr im Caritasladen (Koellikerstraße 5, 97070 Würzburg) kommen oder sich bei Christiane Weinkötz melden: Tel. (09 31) 38 65 91 00 oder per E-Mail: c.weinkoetz@caritas-wuerzburg.org

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!