• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Täter hatten BMWs im Visier

    Sechs Fahrzeuge wurden aufgebrochen und daraus Lenkräder sowie weitere Fahrzeugeinbauten gestohlen. Den Entwendungsschaden schätzt die Polizei auf rund 17 500 Euro.

    Sechs Fahrzeuge wurden in der Innenstadt in der Nacht auf Dienstag aufgebrochen und daraus Lenkräder sowie weitere Fahrzeugeinbauten gestohlen. Den Entwendungsschaden schätzt die Polizei auf rund 17 500 Euro.

    Gezielt schlugen laut Polizeibericht die Täter zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen eine Seitenscheibe eines in der Zeppelinstraße abgestellten BMW 1er ein und gelangten so in das Innere des Fahrzeugs. Sie bauten fachmännisch das Lenkrad und den Schaltknauf des Wagens aus und flohen unerkannt. In der Saalgasse wurde auf gleiche Weise ein BMW 5er geöffnet und auch hier ein Airbag und ein festeingebautes Navigationsgerät ausgebaut. Letztlich wurden vier weitere BMW in der Steinachstraße, Fichtenstraße, Mainaustraße und Otto-Richter-Straße entdeckt, an denen Scheiben eingeschlagen waren und ebenfalls die Lenkräder und Schaltknäufe, in einem Fall noch das Bedienelement des Bordcomputers gestohlen wurden. Auch an diesen Fahrzeugen, alle BMW der 1er-Reihe und ein Modell der Reihe X1, entstand hierdurch jeweils Sachschaden an den Autos. Ein Tatzusammenhang wird angenommen.

    Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt in den Fahrzeugaufbrüchen und sucht nun Zeugen: Tel. (09 31) 4571732.

    Bearbeitet von Susanne Vankeirsbilck

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!