• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Verletzte: Handbiker-Unfall überschattet Residenzlauf

    Ein rücksichtsloser Radfahrer hat beim Residenzlauf einen schweren Unfall im Handbike-Rennen verursacht. Zwei Teilnehmer wurden dabei verletzt. Der Radfahrer flüchtete.

    29. Residenzlauf Würzburg. Handbike Rennen Foto: Johannes Kiefer

    Es war der Negativ-Vorfall beim ansonsten gelungenen Residenzlauf am Sonntag in Würzburg: Bei einem schweren Unfall wurden zwei Teilnehmer des Handbike-Rennens verletzt. Ein Moutainbike-Radler hatte die abgesperrte Strecke überquert und war mit den beiden zusammengestoßen.

    Kurz nach 15 Uhr war der hochklassig besetzte Lauf - u.a. mit Weltrekordler und Paralympics-Sieger Vico Merklein - vor der Residenz gestartet. Die Handbiker bestreiten das Rennen in umgekehrter Richtung als die Läufer. Sie würden ansonsten bergab auf dem Rennweg zu viel Fahrt aufnehmen.

    Zu dem Unfall kam es laut Polizei um 15.30 Uhr im Bereich Friedrich-Ebert-Ring. Als dort gerade zwei Athleten, 44 und 53 Jahre alt, mit ihren Handbikes unterwegs waren, kreuzte am Ende des Kurvenbereiches ein Mountainbike-Radler die mit Flatterband abgesperrte Strecke. Die beiden Handbiker sahen ihn zu spät und konnten nicht mehr rechtzeitig abbremsen.

    Wie die Polizei mitteilt kam wurde der Radler bei dem Zusammenstoß durch den heftigen Aufprall in die Luft geschleudert und fiel auf die Straße. Die Feuerwehr war vor Ort und versuchte sofort, die Strecke freizuräumen, um Folgeunfälle zu vermeiden. In dem Tumult sei der Unfallverursacher geflohen, ohne sich weiter um die Folgen des Unfalls zu kümmern.
     
    Der 44-jährige Handbike-Fahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt. Er erlitt einen offenen Bruch am linken Bein und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der 53 Jahre alte Athlet erlitt nur leichte Abschürfungen und musste nicht behandelt werden.
     
    Weiterhin entstand hoher Sachschaden an beiden Handbikes. Er wird zusammen auf etwa 15.000 Euro geschätzt.
     
    Beschrieben wird der flüchtige Radfahrer folgendermaßen: 30 bis 35 Jahre alt, dunkelbraune kurze Haare und bekleidet mit typischer Fahrradkleidung. Sein Mountainbike soll blau-weiß gewesen sein.
    Außerdem ist anzunehmen, dass er sich bei dem Unfall am Arm verletzt hat.
     
    Hinweise auf die Unfallverursacher nimmt die Würzburger Polizei unter Tel. (0931) 457-2230 entgegen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!