• aktualisiert:

    Rom (dpa)

    Alexander Zverev besiegt Murray-Bezwinger Fognini in Rom

    Für Mona Barthel sah es gegen Favoritin Jelina Switolina im ersten Satz richtig gut aus. Dann klappte jedoch nicht mehr viel im Achtelfinale des Tennis-Turniers in Rom. Ein Erfolgserlebnis aus deutscher Sicht gab es bei den Männern.

    Alexander Zverev hat in Rom das Viertelfinale erreicht. Foto: Ettore Ferrari

    Alexander Zverev steht beim Masters-Series-Turnier in Rom im Viertelfinale. Der 20 Jahre alte Tennisprofi aus Hamburg setzte sich am Donnerstag gegen Fabio Fognini in 1:18 Stunden mit 6:3, 6:3 durch.

    Der Italiener hatte zuvor durch seinen Sieg gegen den Weltranglisten-Ersten Andy Murray für eine große Überraschung gesorgt. Im Kampf um den Einzug in das Halbfinale der Sandplatz-Veranstaltung trifft Zverev auf den Kanadier Milos Raonic, der sich 6:3, 6:2 gegen Tomas Berdych aus Tschechien durchsetzte.

    Julia Görges ist in Rom im Achtelfinale ausgeschieden. Sie unterlag der spanischen French-Open-Gewinnerin Garbine Muguruza in 1:47 Stunden mit 5:7, 4:6.

    Auch Mona Barthel hat das Viertelfinale verpasst. Die 26-Jährige verlor gegen die Weltranglistenelfte Jelina Switolina aus der Ukraine 6:3, 0:6, 0:6. Barthel konnte ihre zuletzt starken Leistungen nur im ersten Satz bestätigen und war anschließend chancenlos. Zuletzt hatte sie als Qualifikantin das Turnier in Prag gewonnen.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!