• aktualisiert:

    Barcelona (dpa)

    Formel-1-Weltverband bestätigt Aus für Manor-Team

    Für das insolvente Manor-Team ist endgültig kein Platz mehr in der Formel 1. Der Weltverband FIA bestätigte am Rande der Testfahrten in Barcelona mit der Veröffentlichung der offiziellen Starterliste für die neue Saison das Aus für den britischen Rennstall.

    Das Aus für den britischen Rennstall Manor ist besiegelt. Foto: Yong Teck Lim/Archiv

    Dem Vernehmen nach hatte Manor kurz zuvor die Hoffnung auf eine Rettung in letzter Minute aufgegeben und die Anmeldung für einen Startplatz zurückgezogen. Damit gehen beim ersten Grand Prix am 26. März in Melbourne nur noch zehn Teams ins Rennen.

    Der Insolvenzverwalter hatte für Manor in den vergangenen Monaten keinen neuen Investor finden können, nachdem der bisherige Hauptgeldgeber in die Pleite gerutscht war. Auch Spekulationen um einen möglichen Einstieg chinesischer Interessenten erwiesen sich als falsch. Manor war in der Vorsaison der Arbeitgeber des deutschen Rennfahrers Pascal Wehrlein, der inzwischen zu Sauber gewechselt ist. Weil das Team im Endspurt noch die Preisgeldränge der Formel 1 verpasst hatte, fehlten offenbar die Mittel für das Jahr 2017.

    Weitere Artikel