• aktualisiert:

    Kiel (dpa)

    „Kieler Nachrichten”: Kiel bei WM 2019 kein Spielort

    Kiel soll bei der Handball-WM der Männer 2019 kein Spielort sein. Das berichten die „Kieler Nachrichten”.

    Der Pokal der Handball-Weltmeisterschaft. Foto: Franz-Peter Tschauner

    Den Zuschlag für das Weltchampionat, das in Dänemark und Deutschland ausgetragen wird, sollen Berlin, Hamburg, Köln und München erhalten. Darunter seien drei Städte, schreibt die Zeitung, „die nicht in der Handball-Bundesliga vertreten sind”.

    Die 10 000 Zuschauer fassende Sparkassen-Arena des deutschen Rekordmeisters THW Kiel ist eine der größten Hallen Deutschlands. Die Stadt Kiel hat sich um die Austragung einer Vorrundengruppe und einer Hauptrundengruppe beworben. „Kiel war bei Länderspielen immer eine Bank, das waren immer echte Feste. Und ich weiß nicht, ob das in München auch so sein wird”, sagte Thorsten Storm, Geschäftsführer des THW Kiel. Der deutsche und der dänische Handballverband wollen am 28. Juni in Berlin die WM-Spielorte bekanntgeben.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!