• aktualisiert:

    Watford (dpa)

    Liverpool vergibt Sieg in der Nachspielzeit gegen Watford

    Der FC Liverpool hat bei der Generalprobe für das Champions-League-Qualifikationsspiel in Hoffenheim den Sieg vergeben. Das Team von Trainer Jürgen Klopp kam am ersten Spieltag der Premier League beim FC Watford nach einem Gegentor in der Nachspielzeit nur zu einem 3:3 (1:2).

    Nur 3:3 zum Liga-Auftakt gegen den FC Watford. Foto: Daniel Hambury

    Die Reds hatten die Partie am Samstag zunächst gedreht. Sadio Mané (29. Minute), der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (55./Foulelfmeter) und Neuzugang Mohamed Salah (57.) trafen für Liverpool, nachdem Watford zuvor durch Stefano Okaka (8.) und Abdoulaye Doucouré (32.) zweimal in Führung gegangen war. Miguel Britos gelang in der vierten Minute der Nachspielzeit noch der Ausgleich. Bei Liverpool stand der wechselwillige Brasilianer Philippe Coutinho, der vom FC Barcelona umworben wird, wegen Rückenbeschwerden nicht im Kader.

    Der einstige englische Fußball-Rekordmeister muss am Dienstag zum Hinspiel der Champions-League-Qualifikation bei 1899 Hoffenheim antreten.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!