• aktualisiert:

    FUSSBALL: A-KLASSE 3 WÜRZBURG

    Iphofen verliert zwei Punkte

    Beim lange souveränen Tabellenführer ist der Wurm drin. Erneut reicht es für Iphofen nur zu einem 1:1. Der Dettelbacher Ausgleich fällt auf kuriose Weise.

    A-Klasse 3 Würzburg
     
    SSV Kitzingen II – TSV Sulzfeld II 3:1  
    Dettelbach und Ortsteile II – FC Iphofen 1:1  
    SV Hoheim – SC Schernau 4:1  
    DJK Effeldorf – TSV Albertshofen 2:2  
    SV Hüttenheim – SV Markt Einersheim 0:2  
    TSV Gerbrunn – TSV Repperndorf 4:2  
     
    1. (1.) FC Iphofen 15 12 2 1 46 : 10 38  
    2. (2.) SV Hoheim 13 10 2 1 43 : 20 32  
    3. (3.) TSV Gerbrunn 13 10 1 2 38 : 12 31  
    4. (4.) Dettelbach und Ortsteile II 13 8 2 3 30 : 17 26  
    5. (5.) SV Markt Einersheim 14 7 1 6 31 : 30 22  
    6. (6.) TSV Sulzfeld II 13 4 5 4 17 : 21 17  
    7. (7.) SC Schwarzach II 14 3 7 4 32 : 25 16  
    8. (8.) SC Schernau 15 4 3 8 33 : 46 15  
    9. (9.) DJK Effeldorf 15 4 2 9 15 : 32 14  
    10. (12.) SSV Kitzingen II 14 4 1 9 26 : 41 13  
    11. (10.) TSV Repperndorf 14 3 3 8 29 : 32 12  
    12. (11.) SV Hüttenheim 15 4 0 11 13 : 39 12  
    13. (13.) TSV Albertshofen 14 2 3 9 16 : 44 9  

    Spitzenreiter FC Iphofen macht die Meisterschaftsentscheidung unfreiwillig spannend. Nach der kürzlichen 0:1-Niederlage gegen Gerbrunn ließen die Most-Mannen bei der Reserve von Dettelbach und Ortsteile beim 1:1 überraschend zwei Zähler. „Iphofen agierte zum großen Teil der Begegnung mit langen Bällen. Im Laufe der neunzig Minuten konnten wir uns gut darauf einstellen. Spielerisch fand ich meine Mannschaft sogar besser“, so SC-Trainer Kurt Amrein. Iphofen versäumte es hingegen, seine Torchancen auszunutzen. Kurios auch der SC-Ausgleich. Sebastian Pfost führte einen Freistoß schnell aus und schob zum 1:1 ein.

    Verfolger Hoheim hatte hingegen wenig Mühe, um Schernau deutliche geschlagen nach Hause zu schicken. Zwar gelang den Gästen mit ihrer ersten Tormöglichkeit der 1:1-Ausgleich. Doch besonders im zweiten Durchgang zeigte der Tabellenzweite seine klare Überlegenheit und siegte am Ende auch in der Höhe verdient mit 4:1.

    Weiter im Titelrennen bleibt auch der TSV Gerbrunn nach dem 4:1-Erfolg gegen den TSV Repperndorf. Die Gastgeber zeigten sich überrascht vom Auftreten der Gäste aus dem Kitzinger Stadtteil. „Zwar führten wir recht bald mit 2:0, doch wurden wir auch hier schon von Repperndorf frühzeitig angelaufen und gestört. Erst nach der Gelb-Roten Karte in der 55. Spielminute für die Gäste kamen wir ins Spiel und siegten letztlich verdient“, berichtete Heinz Oder vom TSV Gerbrunn.

    SSV Kitzingen II – TSV Sulzfeld II 3:1 (0:1). Tore: 0:1 Moris Reuter (5.), 1:1 Lukasz Mazur (56.), 2:1 Jonas Schmid (57.), 3:1 Adam Jasinski (90.).

    SC Dettelbach und Ortsteile II – FC Iphofen II 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Florian Freigang (35.), 1:1 Sebastian Pfost (89.).

    SV Hoheim – SC Schernau 4:1 (1:1). Tore: 1:0 Dennis Richard (8./Foulelfmeter), 1:1 Jonas Zink (35.), 2:1 Dennis Richard (55./Foulelfmeter), 3:1 Max Heckelmann (60.), 4:1 Philipp Schmitt (82.).

    DJK Effeldorf – TSV Albertshofen 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Björn Krämer (44.), 1:1 Carsten Böhm 49.), 1:2 Carsten Böhm (54.), 2:2 Markus Apfelbacher (85.).

    SV Hüttenheim – SV Markt Einersheim 0:2 (0:2). Tore: 0:1 tobias zehnder (2.), 0:2 Niklas Brehm (40.).

    TSV Gerbrunn – TSV Repperndorf 4:2 ((2:2). Tore: 1:0 Sebastian Schiebe (18.), 2:0 Jonathan Strohm (20.), 2:1 Patrick Kropp (20.), 2:2 Patrick Gleinser (28.), 3:2 Tobias Nietsch (62.), 4:2 Tobias Nietsch (80.). Gelb-Rot: Peter Ptok (55., Repperndorf).

    ula

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!