Basketball, Bundesliga 2016/17, 32. Spieltag

Logo s.Oliver Würzburg
Löwen Braunschweig
s.Oliver Würzburg
Spielende

Live-Kommentar

Aktualisierung läuft
Ich darf mich für heute verabschieden und wünsche Euch noch einen schönen Rest-Sonntag! Bis zum nächsten Mal, Euer Matthias Brandstätter!
Top-Scorer der Partie ist der unfassbare Pierre, der sich mit 23 Punkten und 15 Rebounds ein mächtiges Double-Double sichert! Bei den Würzburgern verteilt sich die Punkte mehr auf die ganze Mannschaft. Top-Scorer bei den Unterfranken war COBBINS mit 14 Punkten und 7 Rebounds. Seine Energie und Intensität haben erheblichen Anteil an den heutigen Auswärtssieg! Auch SANFORD heute mit 12 Punkten und 6 Rebounds wieder richtig gut unterwegs!
Das wurde am Ende noch einmal richtig eng! Aber endlich gewinnen die Würzburger wieder eine knappe Partie und geben den Sieg nicht in der letzten Sekunde noch einmal her.
BAUERMANN gewinnt sein erstes Auswärtsspiel als Würzburger Trainer mit 66:67!
...aber der geht knapp daneben!
Medlock mit dem letzten Wurf...
Würzburg darf auf keinen Fall foulen, sonst gibt's Freiwürfe.
Es steht 66:67 - die Löwen haben noch 2 Sekunden...
Noch 2 Sekunden, Auszeit Braunschweig.
ULMER FÜR 2!!!
Noch 12 Sekunden... Würzburg greift an!
Es steht 66:65. Ballverust Braunschweig.
COBBINS mit dem TIP-IN-DUNK!!! Noch 22 Sekunden...
ODUM vergibt den 3er, aber COBBINS erkämpft den Würzburger Einwurf.
Schwartz mit dem Foul an ULMER, aber noch keine Freiwürfe.
Es steht 66:63 und noch 1:14 Minuten auf der Uhr.
Auszeit Würzburg.
Pierre ist on fire!!! Der nächste 3er für den verrückten Löwen!
Jetzt ODUM mit dem Offensivfoul - das ist fahrlässig!
Pierre mit dem 3er!!! Ausgleich!
ULMER für 2.
Die Crunchtime beginnt - es steht 60:61 und noch 2 Minuten auf der Uhr.
Jetzt darf Pierre an die Linie - er trifft beide!
Jetzt beide Teams mit unnötigen Ballverlusten.
Dieses Mal versenkt er den Bonusfreiwurf. Es steht jetzt 58:61.
ODUM mit dem Foul.
Nochmal Groselle mit dem 2. And-One in Folge.
Es steht 55:61.
Pierre mit tollem Assist auf Groselle, der versenkt mit seinen Dunk trotz Foul. Aber der Bonusfreiwurf geht daneben.
STUCKEY jetzt mit seinem 4. persönlichen Foul.
ODUM für 3!
Auszeit Würzburg.
ODUM mit dem 3er von Down-Town, aber ohne Erfolg. Medlock auf der Gegenseite für 2.
COBBINS mit dem Schrittfehler. Schade, LANE hatte ihn toll in Szene gesetzt.
ULMER will den Ball in den Korb tippen, aber Pierre foult ihn dabei. ULMER versenkt einen Freiwurf.
Medlock für 3.
ODUM zieht an Groselle vorbei und scoret für 2. Der Braunschweiger Center ist zu langsam gegen den kleineren Point Guard der Würzburger.
LANE und STUCKEY blocken Groselle im Verbund! Gute Defenseaktion der beiden!
ULMER nimmt den 3er - erfolglos.
Braunschweig nimmt die Auszeit. Es steht 48:55 und noch 7 Minuten auf der Uhr.
COBBINS für 2 - er ist der emotional Leader in der 2. Halbzeit.
Groselle jetzt mit dem Schrittfehler - bitter, Braunschweig hatte sich eine gute Wurfposition erspielt.
UGRAI zu kurz aus der Halbdistanz.
Jetzt das Foul von UGRAI an Pierre. Der trifft erwartungsgemäß beide Freiwürfe.
ODUM für 3!
UGRAI darf an die Linie, er trifft einen Freiwurf.
Medlock vergibt den ersten Angriff der Braunschweiger.
Beginn des 4. Viertels
Das 3. Viertel endet mit 46:49.
... und der Zweite auch!
Der Erste sitzt...
Es gibt noch 1 Sekunde drauf. Aber jetzt erst die Freiwüfe für COBBINS.
COBBINS wird mit Ablauf der Uhr gefoult. Er kann die Führung noch ausbauen.
Würzburg kann das Viertel mit dem Angriff beenden.
Theis mit dem Schrittfehler. Jetzt wieder Braunschweig mit einer Schwächephase.
Der Bonusfreiwurf sitzt!
LANE holt sich den Defensivrebound. ODUM mit dem And-One!
LONCAR mit seinem 2. persönlichen Foul.
Jetzt trifft Schwartz nur den Ring, COBBINS auf der Gegenseite tankt sich durch und scoret erneut aus direkter Korbnähe!
Noch 1:52 Minuten im 3. Viertel zu spielen. COBBINS lässt's krachen und Boykin mit dem Foul. Aber der Würzburger Center vergibt den Bonusfreiwurf.
Medlock vergibt den 3er, SANFORD mit dem Rebound.
Es steht 46:40.
COBBINS für 2.
Schwartz ist absolut on Fire! Der 4. erfolgreiche 3er für den Löwen!
SANFORD vergibt den 3er.
Jetzt Guyton mit dem Schrittfehler.
ODUM vergibt den 3er, der Ball springt über das Brett in's Aus. Es steht 43:38.
Klepeisz jetzt mit dem Airball.
14:3 steht es bislang im 3. Viertel.
Und das nächste Offensivfoul der Würzburger - COBBINS war's.
Das 3. Viertel geht bislang komplett an den Würzburgern vorbei. Schwartz für 3!
ODUM vergibt aus der Halbdistanz, die Löwen fahren ihre Krallen aus und verteidigen verbissen! Medlock mit schwierigen 2 Punkten!
Wieder Schwartz für 3! Und kurz darauf Pierre für 2! Ausgleich - 38:38. Diese schnellen 7 Punkte der Löwen bringt BAUERMANN dazu, das Timeout zu nehmen.
Pierre mit dem Assist auf Schwartz, der für 2.
Es steht 31:38.
Medlock vergibt den Korbleger, aber ULMER unterbricht den Würzburger Angriff mit einem Offensivfoul.
SANFORD mit dem Monsterblock gegen den viel größeren Groselle.
Medlock stiehlt den Ball von STUCKEY. ULMER dann aber für 3.
Groselle mit einem Buzzerbeater für 2.
Klepeisz mit dem Foul an LANE. Aber auch STUCKEY foult.
Aber Medlock gibt den Ball auch gleich wieder her.
Weiter geht's mit dem Braunschweiger Ballgewinn.
Beginn des 3. Viertels
Ein gewichtiger Grund für den Punktevorsprung sind die Rebounds - hier führt Würzburg deutlich mit 18:26. Während die 3er-Quoten bei beiden Teams unterdurchschnittlich sind (25%:29%), scoren die Würzburger deutlich effektiver aus direkter Korbnähe (26%:54%).
Die Würzburger gehen mit einer Führung in die Pause - es steht 29:35 zur Halbzeit.
Pause nach dem 2. Viertel
Dann macht's halt LANE! Der Big Man für 2. Und da ertönt die Sirene und leutet die Pause ein.
SANFORD für 2, aber HOFFMANN greift in das Netz und schockt den Ball wieder raus! Kuriose Aktion.
Es steht 29:33.
Guyton für 3.
SANFORD für 2! Hammertyp!
Boykin vergibt einen 3er aus schwieriger Position.
SANFORD mit dem Fehlpass, als er das Spiel schnell machen wollte.
SANFOOOORD! Schöner Wurf aus der Halbdistanz.
Jetzt Pierre mit dem Schrittfehler. Es steht 26:29 und noch 2:50 Minuten bis zur Pause.
Und jetzt holt sich LANE auch den Abpraller in der Offensive. Aber keine Punkte für Würzburg.
Pierre vergibt den 3er, LANE sichert den Defensivrebound.
Auszeit Braunschweig.
ULMER mit Offensivrebound und 2 Punkten. Davor hat sich Würzburg ca 4 Offensivrebounds in direkter Folge sichern können. Die Intensität stimmt bislang bei den Unterfranken.
ODUM vergibt den Korbleger, aber ULMER sichert den Ball.
STUCKEY für 3!
Theis für 2 - es steht 26:24. BAUERMANN nimmt die Auszeit.
STUCKEY für 2!
Figge für 3!
Nach 2:30 korblosen Minuten die ersten Punkte im 2. Viertel. Groselle scoret trotz Foul für 2, allerdings trifft er den Bonusfreiwurf nicht.
ODUM wird von Groselle geblockt und nimmt den Ball wieder auf - Doppeldribbel in den Augen der Schiris.
LONCAR sichert energisch den Defensivrebound.
Simon jetzt mit dem Foul.
Es steht weiterhin 19:22.
ODUM nimmt den laaangen 3er! Und der war hauchscharf daneben.
Jetzt vergeben Groselle und Pierre.
Beginn des 2. Viertels
Dieser Pierre ist unglaublich. 11 Punkte, 6 Rebounds und bereits 2 Steals! Das 1. Viertel hat der Löwe fast im Alleingang bestritten! SANFORD mit 8 und LONCAR mit 6 Punkten.
Pause nach dem 1. Viertel
SANFORD nochmal für 2 - das 1. Viertel endet 19:22.
Pierre holt sich den Offensivrebound und scoret für 2.
Aber den Bonusfreiwurf versenkt er nicht.
LONCAR jetzt kurz hintereinander mit 2 erfolgreichen Korblegern! Und bei der letzten Aktion bekommt er sogar noch einen And-One dazu!
ODUM mit einem schlechten Pass und dem Ballverlust, aber der Top-Scorer verdribbelt sich, als er alleine auf den Würzburger Korb zu rast. Keine Punkte für die Löwen.
Jetzt Groselle mit dem Offensivfoul.
Jetzt Medlock mit dem Foul. SANFORD geht an die Linie - er trifft beide!
Es steht 17:14.
Pierre geht erneut an die Linie und versenkt wieder beide.
BETZ mit dem Ballverlust. Er muss zum taktischen Foul greifen, um den Fastbreak zu verhindern.
Er trifft beide!
Noch 2:35 Minuten auf der Uhr. Das Spiel ist intensiv. Pierre geht an die Linie, STUCKEY mit dem 5. Teamfoul.
Nochmal SANFORD für 2! Es steht 13:14, Würzburg kämpft sich zurück. Braunschweig mit der Auszeit!
SANFORD kommt von der Bank und attackiert - erfolgreich! 2 Punkte für die Entdeckung der Saison!
Jetzt ein Braunschweiger Airball, SANFORD fängt den locker. Dann das 4. Teamfoul bei den Löwen.
STUCKEY für 3!
Es steht 13:7 - Würzburg fängt sich langsam!
ULMER mit einem seiner unvergleichlichen Monsterblocks!
COBBINS für 2.
Theis mit dem Foul an LONCAR.
Die Würzburger wirken gerade etwas unstrukturiert. Groselle zieht das Foul gegen LANE. Groselle verwandelt beide Freiwürfe.
Jetzt vergibt Groselle, zieht aber ein Foul gegen LONCAR. LONCAR dann aber mit seinen ersten Punkten.
STUCKEY baut auf, dann aber LANE mit dem Pass zurück auf STUCKEY. Der Ball landet aber - ohne Einwirken der Löwen - im Aus.
Erneute Punkte für die Löwen - Groselle und Pierre langen zu! Dann vergibt ODUM einen 3er. BAUERMANN nimmt die Auszeit. Ein Start nach Maß für die Hausherren - es steht 11:3.
LANE bekommt Freiwürfe, er trifft aber nur einen Wurf.
ODUM auf LANE, aber der steht zu seitlich zum Korb und vergibt den Korbleger. Schwartz hingegen für 3.
Pierre für 3 - mitten in's Gesicht von UGRAI.
Ballgewinn - und Ballverlust von ULMER.
LANE für 2! Schönes Anspiel von ULMER!
Aber wie es sich für einen echten Center gehört, trifft er nur einen Freiwurf.
Pierre und Groselle verlegen den Ball, aber Groselle zieht das Foul und geht an die Linie.
Keine Punkte für Würzburg. ODUM klärt den Angriff der Löwen mit dem Fuß.
Jetzt aber! Der Sprungball geht nach Würzburg.
Die 24-Sekunden-Uhr muss noch zurückgestellt werden.
Der Sprungball geht - nach einer Wiederholung - an die... Moment, scheinbar macht die Hallentechnik Probleme.
Beginn des 1. Viertels
Die Starting-Five der Würzburger: ODUM, STUCKEY, ULMER, UGRAI und LANE.
Die Starting-Five der Löwen: Medlock, Klepeisz, Schwartz, Pierre und Groselle
Gleich geht's los! Und noch ein kleiner Service abseits des Hallensports: Die Kickers kassieren spät den Ausgleich und lassen wichtige Punkte im Abstiegskampf liegen: Das Frankenderby FC Würzburger Kickers vs. 1. FC Nürnberg endet 1:1.
Ach ja, und noch ein ehemaliger Würzburger ist mittlerweile in Braunschweig aktiv: Das einstige Eigengewächs und Talent der Würzburger, Konsti Ebert, ist bei den Löwen auf Körbejagd. Allerdings hat es bisher noch nicht zum Durchbruch gelangt: In 9 Partien kommt Ebert auf durchschnittlich 3:15 Minuten Einsatzzeit und 0,6 Körben. Was nicht ist, kann aber bekanntlich noch kommen...
Kein geringerer als der Würzburger Aufstiegs-Gameleader Carlos Medlock ist der Schlüsselspieler bei den Braunschweigern! Der Point Guard, dessen Junior sich in der Spielpause zum Verzücken des Würzburger Publikums in der Pro-A-Saison an Korblegern übte, ist mittlerweile im Basketballoberhaus angekommen... Und wie! Mit 14,1 Punkten, soliden Wurfquoten (FG: 45%) und den meisten Vorlagen bei den Löwen (4,2 Assists) ist er der Key-Player in den Braunschweiger Reihen!
Werfen wir einen Blick auf das Team von Frank Menz: Bei den heutigen Gastgeber fällt auf, dass sich 5 Spieler für den Erfolg des Teams verantwortlich zeichnen. Der Small Forward Pierre (13,8 Punkte/7,6 Rebounds), der Center Guyton (11,3 Punkte/3,2 Rebounds), der zu Weihnachten gekommene Boykin (10,4 Punkte/3,6 Rebounds) und der Center der Starting-Five Groselle (10,1 Punkte/6 Rebounds) sind die Top-Scorer und Leistungsträger bei den Löwen aus Brauschweig. Halt, da fehlt ja noch der wichtigste Akteur:
Für's Warm-Up bitte hier entlang: Im Basketball-Dossier auf mainpost.de findet Ihr alles, was Ihr wissen müsst.
Auch wenn es bei beiden Mannschaften vordergründig um nichts mehr zu gehen scheint, will sich hier Keiner die Blöße geben. Sowohl Braunschweig (Platz 15; 6:23 Siege) als auch die Würzburger Korbjäger (Platz 14; 8:21 Siege) können rechnerisch weder in die Finalrunde einziehen noch absteigen. Trotzdem darf von einer spannenden Partie ausgegangen werden, da sich jeder Spieler mit guten Leistungen bereits jetzt eine gute Ausgangsposition für die kommende Saison erarbeiten will. Wem das gelingt, erfahrt Ihr hier! Ich bin Matthias Brandstätter und kommentiere das Geschehen für Euch!
Mit einer gehörigen Portion Optimismus reist s.Oliver Würzburg zum Auswärtsspiel nach Braunschweig. Nach dem Heimsieg gegen die Eisbären aus Bremerhaven will das Team von Trainer Dirk Baumernann nun die Löwen zähmen. Die stehen in der Tabellen zwei Ränge hinter den Unterfranken auf Platz 16, gehen allerdings ebenfalls mit neuem Selbstvertrauen ins Spiel, da sie ihren vergangegen zwei Partie gewonnen haben. Wer also kann eine Mini-Serie starten?