Basketball, Bundesliga 2017/18, 11. Spieltag

Logo s.Oliver Würzburg
medi Bayreuth
s.Oliver Würzburg
Spielende

Live-Kommentar

Aktualisierung läuft
Das soll es dann auch für den heutigen Abend gewesen sein. Es verabschiedet sich Frederik Löblein aus der Oberfrankenhalle in Bayreuth.Ich wünsche allen trotz der bitteren Niederlage noch einen schönen Abend und einen angenehmen ersten Advent!
Schaut man auf das Programm der Baskets für die kommenden Wochen, dann könnte es ein richtig heißer Ritt bis zum Jahresende werden. Am kommenden Samstag empfängt man in der heimischen s.Oliver Arena ALBA Berlin, ehe es dann zu ratiopharm ULM geht. Am 23.12. kommt dann Ex-Baskets Coach John Patrick mit seinen MHP RIESEN Luswigsburg zurück an die alte Wirkungsstätte. Man braucht kein Schwarzmaler zu sein um zu wissen wie ungemütlich die Stimmung bis Heilig Abend werden kann.
Puh das wird keine angenehme Heimreise für alle Würzburger Spieler und Fans nach dieser wirklich mehr als unnötigen und ärgerlichen Niederlage im Frankenderby.
Die Topscorer der Baskets: Benzing (21 Punkte), Stuckey (18), Loncar (14). Bei medi Bayreuth trafen Robinson und Linhart mit jeweils 13 Punkten am Besten.
Neben dem Kampf um die Playoff Plätze war diese Partie auch in Sachen Qualifikation für den BBL-Pokal eine richtig bittere Nummer für Würzburg. Das Ärgerliche aus Würzburger Sicht ist der Fakt, dass Bayreuth eine allenfalls mittelmäßige Leistung genügt um dieses Spiel zu drehen.
Über weite Strecken dieser Partie hatten die Gäste das Spiel gut im Griff, aber leider gleingt es wiederholt nicht eine Führung vor dem Start des letzten Viertels über die Zeit zu bringen. Nach nur 10 Bayreuther Punkten im ersten Viertel, erzielen die Bayreuther in den folgenden 30 Minuten sage und schreibe 76 Punkte. Für ein Team wie die Baskets, welches immer wieder betont sich auf die Verteidigung zu verlegen, einfach viel zu viel.
86:80 für medi Bayreuth.
So ist es auch. s.Oliver Würzburg verliert das Frankenderby in Bayreuth mit 86:80. Abermals gibt man eine Partie im letzten Viertel noch aus der Hand. Das ist wirklich zum Haare raufen.
Benzing zieht zum Korb, passt den Ball aber ins Eck zum völlig freien Kreso Loncar. Dieser nimmt den Dreier, trifft aber nicht. Der Rebound landet bei Bayreuth. Das dürfte es gewesen sein...
Erst Auszeit von Würzburg, dann gleich die Auszeit von Bayreuth. Noch 35.4 Sekunden.
Foul Abseits den Balles von Abdul Gaddy. Ganz ganz schlechte Aktion in diesem Moment. Gibt wieder zwei FW für Bayreuth. Brooks haut beide rein. 84:80 für die Hausherren. Das wird ein ganz enges Höschen für die Baskets. Hätte man sich absolut ersparen können, aber hätte hätte Fahrradkette...
Wieder bekommt Benzing den Ball und wird auf dem Weg zum Korb gefoult, Zwei FW für den Kapitän der Nationalmannschaft und zwei Treffer. Noch 38 Sekunden.
Einfach Robin Benzing den Ball geben und "mach mal" so lautet wohl abermals die Devise. Immerhin verkürzt dieser mit zwei erfolgreichen Freiwürfen.
Hammonds zieht zum Korb und verlegt den freien Korbleger. Im Gegenzug foult er Brooks, der erneut an die Linie darf. Noch 1:30 Minuten zu spielen. Brooks behält die Nerven und trifft beide Freiwürfe. Oh weh...
Daumen drücken zu Hause!!!
20:10 für Bayreuth im Schlussviertel. Vergeigen die Baskets abermals eine Partie im letzten Viertel? Sieht leider ganz danach aus. Aber noch ist das Spiel nicht aus und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Noch genau 2 Minuten zu spielen und aktuell sieht vieles nach einem Sieg für medi Bayreuth aus. Zwei FW für Andi Seiferth. Er trifft beide zum 80:76. Das darf nicht wahr sein... Auszeit Würzburg.
Robin Benzing verliert den Ball, oh nein! Brooks vergeigt den Korbleger und lässt Würzbug am Leben. Beim Rebound das Foul an Loncar, der an die Linie muss. Der Kapitän trifft nur den zweiten.
Bayreuth verteidigt das jetzt gut und Würzburg fällt einfach nichts ein. Doreth jetzt wieder an der Linie, er trifft beide.
Die erste Bayreuther Führung durch Gabe York. Noch 3:19 Minuten zu spielen. Das wird richtig eng...
Der Dreier von Stuckey schaut schon in den Korb, fällt aber wieder raus. Kratzer wird beim Rebound gefoult und geht an die Linie. Der erst Versuch ist deutlich zu kurz und der zweite sitzt! DEFENSE!!!
Robin Benzing geht an die Linie. Er trifft den ersten Freiwurf und auch der zweite sitzt.
Ballverlust Würzburg, Ausgleich Bayreuth zum 72:72. Erst sechs Würzburger Punkte im Schlussviertel. Geht dem Team von Dirk Bauermann hinten raus die Luft aus?
Das sind jetzt keine guten Entscheidungen der Würzburger Offensive.. Wieder Freiwürfe für Bayreuth. Brooks geht an die Linie und versenkt wieder nur den ersten Versuch.
Wieder kommen die Hausherren bis auf drei Zähler an die Gäste heran, bislang konnte Bayreuth noch nicht einmal in Führung gehen. Das darf aus Würzburger Sicht auch gerne so bleiben!
Gute Defense der Bayreuther und der Schrittfehler von Duggins. Noch 5:30 Minuten. Robinson trifft den Dreier. Auszeit Würzburg.
Der Dreier von Wachalski geht daneben, duchschnaufen Baskets Fans! Brooks foult Benzing, der schon jetzt wieder sehr oft den Ball bekommt. Abdul Gaddy zieht zum Korb und wird von Brooks unfair gestoppt. Zwei FW für den Würzburger. Gaddy macht den ersten und der zweite geht leider daneben. Guter Einsatz von Kratzer und die Gäste bleiben im Ballbesitz.
Schlechtes Anspiel von Gaddy auf Kratzer und der nächste Ballverlust. Sowas darf man sich jetzt einfach nicht erlauben!
Zweites Foul von Benzing, wieder gibt es Freiwürfe für Bayreuth. Cox trifft dieses Mal beide zum 66:71 bei noch 7 Minuten auf der Uhr.
Block von Benzing an Amaize! Abdul Gaddy mit dem Korbleger zum 63:71. Brooks geht an die Linie und trifft wieder nur den ersten. Das könnte den Bayreuthern am Ende sehr teuer zu stehen kommen!
HAMMONDS FÜR DREI!!!
Amaize zieht zum Korb und wird von Kratzer gefoult. Zwei Freiwürfe für die Gastgeber. Nur der erste ist drin. Airball beim Kobleger von Amaize, sieht man auch nicht alle Tage...
Viertes Foul von Gabe York. Gut für Würzburg, denn York geht direkt auf die Bank. Benzing dribbelt sich den Ball auf den Fuss und verliert somit die Murmel. Drittes Foul von Stuckey.
Auf geht's in die letzten, wohl äußerst spannenden 10 Minuten. Bastian Doreth eröffnet mit einem Korbleger.
Beginn des 4. Viertels
Leider verpassen es die Gäste ein ums andere Mal den Deckel auf die Partie zu machen und lassen Bayreuth somit weiter die Chance wieder komplett ins Spiel zurück zu kommen. Gerade Gabe York gilt es nun zu kontrollieren.
Pause nach dem 3. Viertel
Der Buzzerbeater von Benzing springt wieder aus dem Korb. Damit endet das dritte Viertel mit einem Zwischenstand von 60:66 für Würzburg. Weiterhin alles offen.
Schon sind es wieder nur noch 4 Punkte Vorsprung für die Gäste. Duggins geht für zwei FW an die Linie. Er macht beide rein.
McCrea trifft nur einen der beiden Freiwürfe. Trotzdem eine sehr unglückliche Entscheidung der Refs. Doreth trifft für zwei.
Gabe York wieder für drei... Loncar verliert den Ball und kassiert das unsportliche Foul. Kann man geben, muss man aber nicht wirklich. Es ist sein viertes Foul. Zwei FW für Bayreuth und Einwurf Seite.
Shootout in Bayreuth. Jetzt ist es Wachalski der für drei trifft. Moe Stuckey zieht zum Korb, macht die Punkte und wird obendrein noch gefoult. Der Bonus FW sitzt! 54:65- Noch 1 Minute im dritten Viertel.
Gabe York scheint seinen Wurf gefunden zu haben und trifft erneut für drei. Gleiches gilt für Kreso Loncar, auch er trifft wieder für drei!!!
McCrea klaut Loncar den Ball, doch die Schiedsrichter wollen ein Foul gesehen haben. Damit zwei FW für Würzburg. Loncar macht beide zum 48:58.
46:56 für Würzburg bei noch 2:39 Minuten im dritten Viertel. Gaddy foult McCrea und schickt diesen somit an die Linie. Der erste FW sitzt, der zweite ebenso.
Gabe York für drei. Seine ersten Punkte am heutigen Abend. Kreso Loncar sofort mit dem Konter, ebenfalls für DREI!!!
Jetzt gehts aber doch schnell mit den Bayreuther Teamfouls. McCrea dieses Mal mit dem Foul an Duggins, der für zwei Freiwürfe an die Linie geht. Trifft leider nur einen. Egal, weiter machen!
Schrittfehler von Robinson. Jetzt nachlegen, Würzburg! Frustfoul Robinson an Benzing. Erst das dritte Teamfoul der Bayreuther. Ballverlust Abdul Gaddy, der seinen Fehler umgehend wieder gut macht und den Ball klaut. Foul von York.
ROBIN BENZING AND ONE!!! Tolle Aktion und auch der Bonus Freiwurf sitzt.
Duggins foult Linhart. Fünftes Teamfoul der Gäste, das heißt zwei Freiwürfe für die Oberfranken. Linhart netzt beide Versuche souverän.
Gute Defense von Brooks gegen Benzing. Die Halle wird wieder etwas lauter. Jetzt ruhig bleiben! Loncar endlich mal mit einer gelungenen Aktion, er trifft den Dreier! Gut so, weiter geht's!
Zweites Foul von Leon Kratzer, der erstmal auf die Bank geht. Loncar kaum auf dem Feld, schon mit dem nächsten Foul, sein drittes. Man oh man... Linhart verkürzt für die Hausherren.
2-2-1 Zonenpresse der Bayreuther und dabei vergessen sie Moe Stuckey an der Dreierline und dieser netzt die Murmel ein! 37:46 für Würzburg bei noch 6:40 Minuten auf der Uhr.
LEON KRATZER! Erst der Block und jetzt die Punkte mit ablaufender Wurfuhr. Nächste gute Aktion der Leihgabe von Meiser Brose Bamberg. John Cox geht an die Linie, trifft erneut nur einen.
Zwei Freiwürfe für Bayreuth. Robinson geht an die Linie und trifft nur den ersten. Der Dreier von Robin Benzing ist viel zu kurz, aber Lipkevicius holt den Offensivrebound. Zweites Foul von Seiferth. Hammonds baut auf, dieses Mal keine Punkte von Stuckey. Am anderen Ende des Feldes räumt Kratzer Seiferth ab! Bärenstrarke Aktion!
Moe Stuckey macht was Moe Stuckey halt so macht. Er zieht zum Korb und macht die ersten beiden Punkte der zweiten Halbzeit.
Wir starten in die zweite Hälfte und hoffen auf einen ähnlichen Verlauf wie in den ersten 20 Minuten.
Beginn des 3. Viertels
In knapp 10 Minuten geht's weiter in der Bayreuther Oberfrankenhalle beim Frankenderby zwischen medi Bayreuth und s.Oliver Würzburg.
Bei den Rebounds ist es bislang ausgeglichen (13;14 für Würzburg). Beide Teams haben sich bisher 7 Turnovers geleistet.
Die beiden Topscorer der Baskets heißen Robin Benzing (12 Punkte) und Moe Stuckey (10). Bei medi Bayreuth sieht das etwas ausgeglichener aus. Andi Seiferth bislang mit 8 Zählern und Nate Linhart mit deren 7, dazu 4 Korbvorlagen.
35:39 Führung für die Gäste aus Würzburg. Das sah über weite Strecken wirklich sehr passabel aus. Nur zu Beginn des zweiten Viertels hat man die Zügel etwas schleifen lassen. Entschieden ist aber freilich noch gar nichts.
Pause nach dem 2. Viertel
Duggins kontert für zwei, Brooks trifft für Drei. Jetz geht es nochmal hin und her. Steal von York aber der weite Dreier geht daneben. Halbzeit in der Oberfrankenhalle.
Noch 1:11 Minuten auf der Uhr. Bayreuth greift an. Foul von Benzing. Erst das dritte Teamfoul der Gäste. Seiferth macht zwei weitere Punkte und hält Bayreuth im Spiel.
Basketball ist ein Spiel der Läufe, so auch am heutigen Abend.
Abdul Gaddy zündet den Turbo und lässt Nationalspieler Bastian Doreth mal so richtig alt aussehen! Auszeit Bayreuth.
Seiferth foult Gaddy, der für zwei Freiwürfe an die Linie geht, Der erste Versuch sitzt, der zweite ebenfalls. 30:35 bei noch 1:30 Minuten.
Robin Benzing schlägt das Double-Play der Bayreuther Defense. Auf geht's jetzt! BENZING LEGT NACH, FÜR DREI!!!
Noch 3:12 Minuten sind in dieser ersten Halbzeit zu spielen. Hoffentlich hat Dirk Bauermann seinen Mannen in der Auszeit nun die richtigen Worte mit auf dem Weg gegeben.
Für meinen Geschmack versuchen es die Gäste einfach zu viel von außen. Doreth macht den Dreier von Downtown. Auszeit Würzburg. Zwei komplett unterschiedliche Viertel bislang.
Nate Linhart zieht zum Korb und wird von Moe Stuckey unfair gestoppt. Zwei Freiwürfe für den ehemaliger Trierer. Er trifft sie beide und bringt Bayreuth weiter ran an die Gäste.
Die ersten Würzburger Freiwürfe an diesem Abend. Robin Benzing geht an die Linie und trifft (natürlich) beide zum 23:28 bei noch 4:36 Minuten in der ersten Halbzeit.
Stuckey nimmt das Offensivfoul vpn Jon Cox auf, gefällt den Bayreuther Fans ganz und gar nicht. Hammonds ballert den nächsten Dreier daneben. Bayreuth versucht es mit Seiferth am Brett und ist erfolgreich.
Da waren es nur noch drei Zähler Vorsprung für Würzburg. McCrea lässt es krachen und die Halle ist sofort da. Umstrittenes Fouls von Bayeuth, den Gästen wird's egal sein. Block von McCrea und Stuckey endlich mal wieder mit Punkten für die Bakets zum 21:26.
Leon Kratzer mit einem wirklich guten Auftritt und zwei weiteren Punkten. John Cox mit dem Dreier für Bayreuth und Würzburg verliert das Leder. Die Hausherren wirken jetzt deutlich besser im Spiel, während sich ins Würzburger Spiel zu viele kleine Fehler eingeschlichen haben.
Vier schnelle Punkte der Gastgeber veranlassen Dirk Bauermann zu seiner ersten Auszeit. So nachlässig sollte man jetzt natürlich nicht agieren.
Bayreuth aktuell mit vielen eins gegen eins Aktionen und wenig Team Basketball. Bei Würzburg sieht das wesentlich strukturierter aus. Leon Kratzer kommt für Loncar zurück ins Spiel.
Das zweite Viertel beginnt mit zwei Bayeuther Punkten von Steeeeeeve Wachalski, doch Loncar kontert sofort.
Beginn des 2. Viertels
Sehr guter Start für Würzburg. Gerade auch in der Defensive stellen sie die Bayreuther vor einige Probleme. Weiter so!
Pause nach dem 1. Viertel
Letzter Angriff in diesem Viertel für Bayreuth, Robinson trifft den Dreier aus dem Eck nicht und so endet das erste Viertel mit einem doch etwas überraschenden 10:20 für die Gäste aus Unterfranken.
Duggins mit Ablauf der Shotclock mit seinen ersten beiden Zählern zum 10:20 und McCrea kassiert das Offensivfoul.
Andi Seiferth schnappt sich den Offensivrebound und macht zwei weitere Punkte. Bayreuth noch mit einigem Sand im Getriebe. Die Oberfranken rotieren jetzt besser in der Defense und Loncar macht postwendend sein zweites Foul. Zwei Freiwürfe für Seiferth. Der erste geht daneben, der zweite auch. Dennoch bleibt Bayreuth im Ballbesitz und Robinson trifft für drei.
Offensivfoul von Kreso Loncar. Business as usual möchte man fast sagen. Muss nicht sein sowas...
Duggins jetzt erstmals auf dem Feld, ebenso Kreso Loncar. Bayreuth noch nicht im Spiel, der nächste Ballverlust und Benzing lötet den nächsten Dreier in den Korb der Oberfranken!
BOOOOOOOOOOM!!!! Leon Kratzer lässt es mächtig krachen und Raoul Korner nimmt die erste Auszeit beim Stand von 5:15 aus Sicht von medi Bayreuth.Noch 4:13 Minuten im ersten Viertel.
Wieder Turnover der Gäste, dieses Mal war es Stuckey und Andi Seiferth mit dem zweiten Korb für die Hausherren. Im Gegenzug netzt Stuckey den nächsten Dreier ein!!!
Sehr gute Defense vom gebürtigen Bayreuther im Dress von s.Oliver Würzburg, Leon Kratzer und das Foul von Bastian Doreth. Cliff Hammonds verliert die Murmel, Einwurf Bayreuth.Stuckey holt sich den Ball sofort wieder und Stuckey macht zwei weitere Zähler.
Linhart macht per Dreier die ersten Punkte für medi Bayreuth, Robin Benzing kontert sofort mit dem Korbleger. Munterer Beginn hier in der Oberfrankenhalle.
Auch die Hausherren versuchen es von der Dreierlinie aber treffen nicht, Moe Stuckey schon und zwar auch für DREI!!! Das ist mal ein Auftakt für die Gäste.
Auf geht's ins Frankenderby. Der Ball geht an die Gäste und Benzing versucht es gleich mal von Downtown, trifft nicht, aber Lipkevicius macht es besser FOR THREE!!!
Beginn des 1. Viertels
Die Spannung steigt, in wenigen Augenblicken geht's los! Die Halle ist voll, die Stimmung gut und der Hallensprecher wie gewohnt am scheien.
Die Gastgeber beginnen mit Doreth, York, Linhart, Brooks und Seiferth. Baskets Headcoach Dirk Bauermann schenkt folgender Starting Five das Vertrauen: Cliff Hammonds, Moe Stuckey, Vytenis Lipkevicius, Robin Benzing und Leon Kratzer.
Sicher wird heute auch spannend zu sehen sein, welches der beiden Teams die Pause des ersten Nationalmannschaftsfensters besser verkraftet hat. Gerade die Bayreuther, welche in dieser Saison ja auch in der Basketball Champions's League am Start sind, düfte die Pause eigentlich gut getan haben. In gut 15 Minuten geht's los!
Das Team vom österreichischen Trainerfuchs Raoul Korner steht aktuell mit einer Bilanz von sieben Siegen und lediglich drei Niederlagen auf dem vierten Platz der Tabelle, während die Mannen von Dirk Bauermann derzeit mit einer Bilanz von sechs Siegen bei drei Niderlagen auf dem neunten Tabellenplatz und damit einen Rang hinter dem letzten Playoffplatz. Nach furiosem Saisonstart mit Siegen gegen Meister Bamberg und in München, kränkelten die Würzburger zuletzt doch deutlich. Nach Vaughn Duggins wurde unter der Woche mit E.J. Singler ein weiterer Spieler nachverpflichtet und wenn man den Spekulationen in den Fanforen Glauben schenken darf, wird das nicht der letzte Neuzugang gewesen sein. Es bleibt also nicht nur auf dem Court spannend.
Die ewige Bilanz dieser beiden Teams sieht wiefolgt aus: Zehn Spiele gab’s bislang im Basketball Oberhaus, sechs davon gewann Bayreuth. In der Oberfrankenhalle fällt die Bilanz mit 3:2 Siegen und 371:369 Korbpunkten jedoch nur denkbar knapp zu Gunsten der Wagnerstädter aus.
Hallo und guten Abend aus der Oberfrankenhalle in Bayreuth zum heutigen Frankenderby in der easyCredit Basketball Bundesliga zwischen medi Bayreuth und s.Oliver Würzburg. Meine Name ist Frederik Löblein und ich begleite alle Daheimgebliebenen durch das heutige Spiel.

Nach der Länderspielpause geht es für s.Oliver Würzburg mit dem Derby in Bayreuth in der Bundesliga weiter. Die Oberfranken,die drei ihrer letzten fünf Partien gewonnen haben, rangieren in der Tabellen derzeit auf Platz 4 - und damit vier Plätze und zwei Punkte vor der Mannschaft von Headcoach Dirk Bauermann, die also mit einem Derbysieg nach Punkten gleich ziehen kann....