DFB-Pokal, 2. Hauptrunde

FC Würzburger Kickers
TSV 1860 München
Spielende
Rama (1:1)
Benatelli (2:3)
Pisot (3:3)
Aycicek (0:1)
Uduokhai (1:2)
Wittek (1:3)
Mölders (3:4)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
In Kürze liefern wir Euch auf fwk.de und mainpost.de die ausführlichen Spielberichte sowie die Pressekonferenz im Video in voller Länge. Zudem gibt es Spielerstimmen im Video. Und dazu wie gewohnt die Noten der Roten auf mainpost.de. Tja, es hat nicht sollen sein... Dann klappe ich mal den Laptopdeckel zu. Am Sonntag melden wir uns vom Ligaspiel aus Hannover natürlich mit dem Liveticker wieder. Nehmt die Niederlage sportlich und trauert nicht zu sehr - that's just football. Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Die Enttäuschung ist groß - aber die Kickers müssen und können sich nun auf die Liga konzentrieren. Sicher war heute mehr drin. Aber ein Elfmeterschißen ist eben auch immer etwas Glückssache. Und das Glück war heut auf Seiten der Löwen. Kämpferisch kann man den Rothosen nichts vorwerfen, sie haben alles gegeben. Am Ende war es zwar kein spielerischer Leckerbissen, den hat aber ja auch wohl keine erwartet, sondern eben ein klassischer Pokalfight - mit einem Ausgang, den sich jeder FWK-Fan sicher anders gewünscht hätte - aber (wie heißt es so schön) das Lben und natürlich auch der Fußball ist kein Wunschkonzert. Den Fans muss man heute in jeden Fall Respekt zollen: Untertstützung und somit Stimmung waren heute Abend eingach großartig!
Das Spiel ist aus - die Kickers verlieren unglücklich nach Elfmeterschießen gegen den TSV 1860 München. Daghfous wollte den Ball unter die Latte zimmern - er hatte großen Druck, denn er musste treffen. Tat er auch - aber eben nur die Latte. Fast schon ein bisschen tragisch, dass ausgerechnet der bisher wohl beste Spieler der Saison den entscheidenden Ball nicht im Kasten der nicht eben bären-, sorry löwenstarken Münchner unterbrachte...
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
LATTE
Daghfous muss treffen
Tor für TSV 1860 München TSV 1860 München durch Mölders! Neuer Spielstand: 3:4.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Pisot! Neuer Spielstand: 3:3.
JAAAAAAAA! SIEBENHANDL hält den Schuss von Stojkovic. Die Kickers sind wieder im Geschäft!
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Benatelli! Neuer Spielstand: 2:3.
Tor für TSV 1860 München TSV 1860 München durch Wittek! Neuer Spielstand: 1:3.
Zimmermann hält! Mann oh Mann - ausgerechnet Soriano leistet sich einen echten Grotten-Elfer. Sonst ist er doch ein so guter Vollstrecker... Kann passieren... Noch ist das Duell ja nicht verloren...
Sorinao kommt...
Tor für TSV 1860 München TSV 1860 München durch Uduokhai! Neuer Spielstand: 1:2.
Uduokhai ist der nächste 60er
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Rama! Neuer Spielstand: 1:1.
Rama kommt für die Kickers
Tor für TSV 1860 München TSV 1860 München durch Aycicek! Neuer Spielstand: 0:1.
1860 beginnt mit Aycicek...
Geschossen wird auf das Tor vor den Kickers-Fans
Hollerbach guckt seinen Jungs in die Augen...
WAHNSINN! Es geht also wirklich ins ELFMETERSCHIESSEN!!! Das ist an Dramatik jetzt nicht mehr zu toppen. Wer werden die Schützen sein, wer fühlt sich stark genug, wer wird zum Helden? Wer zur tragischen Figur?
Unentschieden nach 120 Minuten, jetzt geht es ins Elfmeterschießen!
120.
Eine Minute Nachspielzeit
119.
Aycicek aus 16 Metern - drüber. Puh! Nochmal durchatmen!
119.
Noch 90 Sekunden bis zum Elfmeterschießen
118.
Schorsch, mei Tropfe...
118.
Noch drei Minuten
117.
wieder nichts...
117.
Nochmal Freistoß für die Kickers... noch 4 Minuten...
116.
Die Nerven sind auch bei den Fans bis zum Zerreißen gespannt.
115.
Noch 5 Minuten bis zum Elfmeterschießen!
114.
Jetzt scheint 60 mehr am Drücker zu sein...
114.
Nichts für schwache Nerven jedenfalls..
113.
Jetzt geht es hin und her - teils mit hohem Tempo
112.
Und gleich nochmal Siebenhandl - dieses mal rettet er gegen Adlung! Der Mann ist einfach klasse. Bei der Wahl zum Spieler des Spiels hätte ich jedenfalls schon mal einen Vorschlag...
109.
Wow! Nicht doch! Fehlpass Pisot - Mugosa ist völlig frei und zieht ab - Superparade Siebenhandl!!
109.
Schröck ist wieder auf dem Platz, humpelt aber ganz schön.
107.
Hoffentlich kann er weiter machen... Auswechseln kann Hollerbach nicht mehr.
107.
Schröck liegt am Boden, muss behandelt werden.
106.
Also rein in die letzten 15 Minuten der Verlängerung. Die letzte gewannen die Kickers in Runde eins gegen Braunschweig durch ein Tor von Soriano mit 1:0. Wiederholt sich heute Geschichte?
Die letzten 15 Minuten der Partie sind angepfiffen.
Seitenwechsel zwischen erster und zweiter Hälfte der Verlängerung. Die Spieler erholen sich kurz.
104.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Königs kommt Soriano.
103.
Die Fans feiern den Stürmer schon mit Sprechgesängen...
102.
Soriano wird gleich kommen...
100.
Also über fehlende Spannung können wir uns immerhin ja mal nicht beklagen...
99.
Daghfous zieht eine klasse Flanke rein, Rama schraubt sich in der Mitte hoch, köpft. Doch der Ball klatscht an die LATTE. MANN, DAS WAR DIE CHANCE ZUM 1:0... Aber der Offensivmann, einer von vier Würzburgern mit 60er-Vergangenheit , bekommt keinen Druck hinter das Spielgerät, kann es somit auch nicht exakt platzieren. DAS WÄRE ES GEWESEN, wer hier das erste Tor erzielt, wird die Partie ins Ziel bringen - und zwar ohne Elfmeterkrimi, da bin ich mir sicher.
99.
LATTE
98.
Vieles, fast alles, bleibt weiterhin Stückwerk...
97.
Neuhaus, der heute erst sein zweites Spiel bei den Profis macht, versucht es mit einem Schlenzer aus 20 Metern - der Ball fliegt weit vorbei am Kickers-Tor.
96.
Und wieder kommt nichts dabei raus...
96.
Nächste Ecke für die Kickers.
95.
Links am Tor vorbei - schade.
95.
NEUMANN mit dem Kopf!
93.
Freistoß für die Gastgeber - die Hoffnung stirbt zuletzt... Also...
91.
Die Kickers übernehmen erstmal die Initiative - zwingend ist es aber weiter nicht.
91.
Es wird also ein Krimi.. Mal sehen, was das Drehbuch vorgesehen hat...
Die erste Halbzeit der Verlängerung hat begonnen.
Wer will den Sieg mehr? Jetzt entscheiden mehr Wille - oder ein Fehler. Der Pokal versorgt uns mal wieder mit einem Krimi.
Beide Teams haben noch einmal einen Kreis gebildet...
Hollerbach hat noch eine Wechseloption. Bei den 60ern ist bereits dreimal getauscht worden, da geht also was das anbelangt nichts mehr. Entscheidet am Ende auch die Kraft? Das könnte für die Kickers sprechen.
Die Partie geht also in die Verlängerung. Bisher war es ein komisches Spiel mit wenigen Chancen. Ob nun viele dazu kommen? Ich weiß nicht. Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Kickers das Ding heute klarmachen können.
Unentschieden nach 90 Minuten, es folgt eine kurze Pause vor der Beginn der ersten Verlängerung.
90.+3
MÖLDERS - FREI - 15 METER - und SIEBENHANDL fängt den Ball einfach ab.
90.+2
Siebenhandl pflückt die Kugel runter. Er macht heute einen sehr souveränen Eindruck.
90.+1
Nochmal Ecke für die Gäste.
90.+1
ES RIECHT VERDAMMT NACH VERLÄNGERUNG
90.+1
Vier Minuten gibt es obendrauf
90.
Die Würzburger können klären. Es wird aber nun zunehmend hektischer, die kleinen Foul häufen sich - und ein, zwei Mal durfte es auch schon ein bisschen mehr sein...
89.
Freistoß 1860
88.
Also über die Szene mit dem Handspiel (oder doch nicht) wird man wohl nochmal diskutieren müssen - ich glaub, da kann man Elfer geben... aber ob man's auch muss?
88.
Gelbe Karte für Adlung, TSV 1860 München TSV 1860 München!
87.
HAND! fordert das ganze Stadion bei einer Abwehraktion der Löwen - aber der Schiri sagt nein.
85.
Geht hier eines der Teams final auf die Entscheidung in 90 Minuten? Oder gucken beide gleich mal, dass sie in die Verlängerung kommen...
85.
Noch knapp fünf Minuten plus x bis zur Verlängerung...
84.
Lacazette köpft - Achtung: Siebenhandl fängt die Kugel sicher.
84.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Weihrauch kommt Rama.
82.
Die Löwen schrauben jetzt das Tempo hoch, wollen scheinbar das Ding in der regulären Spielzeit entscheiden...
82.
Gelbe Karte für Diaz, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
80.
Müller geht gegen Adlung im Strafraum in den Zweikampf - UIHHH! Aber der Schiri sagt weiterspielen, UFFZZ. Glück für die Kickers. Das war ganz schön ungestühm vom Würzburger und hätte auch anders ausgehen können.
79.
Elfmeter für 60 - oder nicht?
78.
Ecke für die Löwen - bisher waren die Standards harmlos...
77.
Noch eine knappe Viertelstunde - ihr könnt schon mal das nächste Getränk kalt stellen - es riecht langsam nach Verlängerung.
77.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Kurzweg kommt Müller.
75.
Schoppenhauer schlägt einen langen Ball auf Daghfous, der gleich in die Mitte passt. Da kommt Königs herangerauscht. Letztlich aber kommt er einen Schritt zu spät.
73.
Felix Müller wird gleich bei den Kickers kommen...
73.
Zimmermann faustet die Kugel weg.
73.
.... Ecke Kickers, vielleicht....
72.
Wittek knallt den Ball in die Mauer. Aus Standards entsteht heute auf auf beiden Seiten viiiiel zu wenig.
71.
Freistoß jetzt für die Gäste nach einem Foul von Diaz, einem unnötigen übrigens.
71.
Wann wird Hollerbach das erste Mal wechseln?
68.
Im Moment haben sich bei beiden Teams wieder die Unsauberkeiten im Passspiel gehäuft, es fehlt an Ideen und Spielwitz. Keiner will den vielleicht entscheidenden einen Fehler machen.
68.
Es ist bei Andrade wohl eine Verletzung am Knie... Gute Besserung in jedem Fall!
67.
TSV 1860 München TSV 1860 München wechselt. Für Andrade kommt Aycicek.
67.
Aycicek soll wohl kommen.
66.
Andrade muss scheinbar doch raus.. der nächste Verletzte bei den ohnehin gebeutelten Löwen...
65.
Immerhin Ecke, die aber nichts einbringt.
64.
Daghfous flankt von links, aber in der Mitte kommt Benatelli nicht an den Ball.
64.
So ist es.
63.
es sieht aber so, als ob es für den Stürmer der Gäste weitergeht.
62.
Andrade liegt verletzt auf dem Feld...
59.
Also wenn 60 einen Bären statt eines Löwen im Wappen hätten, müsste man wohl von vorzeitigem Winterschlaf bei den Gästen sprechen...
58.
Hollerbach fordert die Fans mit einer Geste zu weiterer Anfeuerung auf. Er spürt, dass seine Kickers so langsam den Daumen am Drücker haben...
57.
Das letzte Gastspiel im Pokal in Würzburg gewannen die Löwen übigens gegen den Kickers-Stadtrivalen WFV mit 10:0.
56.
Die Löwen sind bisher völlig zahnlos.
55.
12.142 Zuschauer sind in der Arena.
55.
Die Kickers werden offensiv jetzt energischer.
54.
Perdedaj stand kurz vor dem Platzverweis - deshalb holt ihn sein Trainer lieber mal runter.
54.
TSV 1860 München TSV 1860 München wechselt. Für Perdedaj kommt Stojkovic.
52.
Da wird Runjaic reagieren müssen, wenn er weiter elf Mann auf dem Platz haben will.
51.
... wird eng jetzt für den Münchner, der sich nichts mehr erlauben darf.
51.
Perdedaj hält Daghfous - und hat ja schon gelb...
50.
60 kann klären.
49.
Freistoß für die Kickers nach einem Foul an Daghfous...
48.
Und bei beiden machen sich die Reservisten weiter warm...
47.
Beide Mannschaften spielen jetzt auf ihre Fans zu.
46.
Daghfous versucht es gleich mal aus der Distanz. Aber zu schwach, der Schuss. Immerhin.
46.
TSV 1860 München TSV 1860 München wechselt. Für Karger kommt Andrade.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Bei den Kickers gibt es zunächst keine Wechsel.
Die Teams kommen zurück auf den Platz, gleich geht es also weiter.
Bei 60 könnte Andrade im Sturm neu kommen...
Mal sehen, ob es schon zu Beginn der zweiten Hälfte personelle Veränderungen geben wird...
Fast schon wie zu erwarten geht es torlos in die Kabine. Beide Teams sind nervös, leisten sich einige unverständliche Abspielfehler. Keiner will einen Fehler machen. Es ist bisher alles andere als ein fußballerischer Leckerbissen. Kämpferisch ist die Leistung der Kickers aber im Vergleich zum letzten Ligaspiel gegen Karlsruhe wesentlich besser. Aber es wird wohl auch nach der Pause zäh werden. Für beide Mannschaften ist jedenfalls viel Luft nach oben.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+1
Neumann klärt.
45.+1
Und nochmal Ecke für die Löwen...
45.
Eine Minute Nachspielzeit
45.
Gelbe Karte für Perdedaj, TSV 1860 München TSV 1860 München!
43.
Daghfous fällt nach einem Laufduell an der linken Strafraumlinie - aber KEIN ELFMETER sagt der Schiri. Hmm, kann man glaube ich so entscheiden...
42.
ELFMETER
42.
Pisot steigt hoch, kann den Ball aber nicht drücken.
40.
Einen Daghfous-Freistoß klären die Münchner zur Ecke.
38.
Es bleibt dabei: Keines der beiden Teams will sich locken lassen. Also eine zähe Angelegenheit weiterhin.
35.
Hollerbach gestikuliert immer wieder heftig am Spielfeldrand, ist nicht zufrieden mit dem, was seine Jungs da so auf den Rasen bekommen...
35.
Die Kickers kommen in den letzten Minuten besser ins Spiel, vor allem auch endlich in die Zweikämpfe. Und offensiv wird es etwas zielstrebiger.
34.
Schöner Strahl von Daghfous aus 27 Metern, aber Zimmermann faustet den Ball zur Seite. Gute Szene von beiden!
33.
Nächster Freistoß Kickers, herausgeholt von Weihrauch.
32.
Daghfous halbhoch an den ersten Pfosten - Schröck kann den Ball aber so nicht verarbeiten.
32.
Ecke für die Kickers.
31.
Halbe Stunde rum - bisher ist das 0:0 das folgerichtige Resultat der Spielweise beider Mannschaften.
29.
Und da ist plötzlich Schoppenhauer, der am Fünfer heranrauscht, den Ball aber mit dem ausgestreckten Bein nicht kontrollieren kann und ihn so am Tor vobei jagt. ERSTE GUTE CHANCE für die Kickers.
29.
Fristoß FWK
29.
Gelbe Karte für Neuhaus, TSV 1860 München TSV 1860 München!
26.
Beide Teams sind weiter auf der Suche nach Struktur, insbesondere was das Spiel nach vorne angeht. Die Nervosität scheint noch nicht abgelegt.
25.
Uduokhai kommt am zweiten Pfosten ziemlich frei zum Kopfball - aber er bringt keinen Druck hinter den Ball. Siebenhandl packt sicher zu.
24.
Bei beiden Teams hat man das Gefühl, dass die Spieler etwas Angst haben, Fehler zu machen. Bei den Kickers sind es derzeit etwas mehr - das führt jetzt etwa zu einer Gästeecke.
22.
Daghfous leitet den Ball klasse mit der Hacke zu Schröck, der sofort am Sechzehner abzieht. Aber der Schuss wird geblockt.
21.
Erste gute Chance für die Gäste nach einem bösen Ballverlust von Schoppenhauer. Mugosa geht plötzlich auf und davon, schießt aber am Tor vorbei.
20.
Hollerbach und Runjaic haben ihren Fußballlehrer übrigens zusammen gemacht... Beide schätzen sich.
20.
Auch die können bisher Standard nicht
19.
Freistoß 1860
18.
Schröck schießt den Ball Richtung Tor, Königs kommt aber nicht richtig dran...
16.
Die Anfangsviertelstunde sah so aus, wie erwartet. Defense first!
15.
Aber der Kapitän der Münchner steht schon wieder.
15.
Benatelli trifft Mauersberger unglücklich am Kopf...
12.
Die Kickers lauern, fordern 60 auf, das Spiel zu machen. Und die sind nach vorne in der Tat derzeit etwas aktiver, trauen sich aber auch noch nicht wirklich raus aus der Löwenhöhle, sprich Abwehr. Warum auch?!
11.
Eine lange Flanke in den Strafraum lässt Kurzweg von der Brust locker zu Siebenhandl abtropfen - cool!
10.
Daghfous knallt den Ball in die Mauer.
10.
Freistoß für die Kickers--- ACHTUNG....
10.
Gelbe Karte für Uduokhai, TSV 1860 München TSV 1860 München!
8.
Die Stimmung ist gut, das Spiel enwickelt sich aber erst noch. Vieles ist noch unsauber im Passpiel.
6.
Den ersten Torschuss geben die Löwen ab - Adlung versucht es aus 18 Metern, schießt aber vorbei.
5.
Mit sieben Torvorbereitungen ist Daghfous in der Liga ja der beste Assistgeber in der Liga...
4.
Zu flach von Daghfous, 60 kann klären..
4.
Erster Freistoß für die Kickers in aussichtsreicher Position, halbrechts, ca 25 Meter Torentfernung..
2.
Alles noch ein bisschen wild, beide versuchen aber, Ballkontrolle zu bekommen...
1.
Dann sind wir vor allem mal gespannt, wie sich das taktisch hier in der Anfangsphase gestaltet.
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Schiedsrichter der Partie ist Markus Schmitt aus Stuttgart.
Und jetzt kommen die Akteure aufs Feld... Applaus brandet auf.
Beide Teams stehen im Spielertunnel bereit...
Die Löwen, immerhin zweifacher Pokalsieger, waren in den letzten Jahren allerdings nicht sonderlich erfolgreich im Cup-Wettbewerb, spätestens im Achtelfinale war Schluss. Kämen die Kickers heute mit einem Sieg ins Achtelfinale, wäre es deren größter Erfolg in der Pokalgeschichte.
Noch zehn Minuten bis zum Anpfiff... die Spannung ist langsam mit Händen zu greifen.
So: Beide Teams gehen nochmal in die Kabine. Ob die 60er abergläubig sind, ich weiß es nicht. Aber im Gegensatz zum Ligaspiel werden die Löwen nicht im traditionellen weiß-blau auflaufen, sondern in gelb.
Die Flyeralarm-Arena ist schon bestens gefüllt - am Ende dürfte sie wohl ausverlauft sein.
Beide Mannschaften sind also vom Personal her eher defensiv ausgerichtet. Sicherheit zuerst, ist zumindest auf dem Papier oberste Spielerpflicht. Derzeit wärmen sich die Akteure noch auf dem Feld auf...
Neben Siebenhandl sind also auch Peter Kurzweg, Patrick Weihrauch und Marco Königs, der sein Startelfdebüt im Trikot der Kickers geben wird, neu in der Anfangsformation.
FC Würzburger Kickers: Siebenhandl - Pisot, Schoppenhauer, Neumann, Diaz - Weihrauch, Schröck, Benatelli, Kurzweg - Daghfous - Königs.
Bei den Kickers ist, wie von Bernd Hollerbach schon vor Tagen angekündigt, Jörg Siebenhandl wieder der Torwart für den Pokal, Robert Wulnikowski sitzt auf der Bank. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Änderungen im Vergleich zum 0:2 am letzten Freitag in der Liga gegen Karlsruhe...
TSV 1860 München: Zimmermann, Mauersberger, Wittek, Perdedaj, Musoga, Adlung, Mölders, Uduokhai, Karger, Neuhaus, Lacazette.
Als Erstes versorgen wir Euch mal mit den Aufstellungen - insbesondere bei den Gastgebern gibt es einige Wechsel... Zunächst aber erstmal das Personal der Löwen.
Gelingt den Kickers nach dem Sieg in der Liga vor knapp einem Monat auch im Pokal ein Erflog gegen den TSV 1860 München? Das ist die Frage, die sich heute vor allem die Fans der Kickers stellen. Es wird jedenfalls alles andere als einfach werden, so viel dürfte schon mal klar sein. Aber überall auf der Tribüne ist unter den Fans großer Optimismus zu spüren...
So: Es ist angerichtet - und damit herzlich willkommen liebe Fußballfreunde und servus Kickers-Fans aus der Flyeralarm-Arena zum Spiel der zweiten Hauptrunde im DFB-Pokal zwischen den Kickers und den Münchener Löwen.
Nächster Fußball-Festtag am Dallenberg. Der FC Würzburger Kickers empfängt in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokal den TSV 1860 München. Gelingt der Elf von Bernd Hollerbach nach dem 1:0-Sieg in Runde eins gegen Braunschweig der nächste Pokal-Coup? In der Liga konnten die Kickers die Löwen bereits vor heimischer Kulisse bezwingen. Und gegen eine Wiederholung dieses Erfolgs hätte in Mainfranken sicher niemand etwas einzuwenden, auch wenn es trotz guter Vorzeichen alles andere als einfach werden wird, die 60er erneut zu bezwingen.