Fußball, 2. Bundesliga, 11. Spieltag

Hannover 96
FC Würzburger Kickers
Spielende
59. Harnik (1:1)
67. Klaus (2:1)
90. +6. Harnik (3:1)
24. Soiano (0:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Den ausführlichen Spielbericht samt atueller Stimmungslage gibt es in Kürze auf fwk.de und mainpost.de. Dazu liefern wird Euch die Pressekonferenz in voller Länge als Video. Zudem gibt es auf mainpost.de auch die Noten der Roten. Damit seid Ihr dann rundumversorgt. Schade, dass wir uns nicht wenigstens über einen Punkt freuen können - mal sehen, was Team und Trainer sagen. Ich sag tschüss aus der HDI-Arena zu Hannover und klapp den Laptopdeckel für heute zu. Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Zwar haben die Kickers jetzt drei Spiele in Folge verloren (zwei in der Liga, eines im Pokal). Trotzdem sollte niemand den Kopf hängen lassen bei den Würzburgern. Die Leistung heute war bei einem schweren Gegner zumindest über weite Strecken in Ordnung, vor der Pause sogar deutlich mehr als das. Am Ende freilich geht der Sieg von Hannover aufgrund der Leistungssteigerung nach der Pause in Ordnung. Für die Kickers, die in den zweiten 45 Minuten zu tief standen und nach vorne etwas den Pressing-Druck aus Hälfte eins vermissen ließen, heißt es nun am Montag in einer Woche zu Hause gegen St. Pauli wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.
Hannover erhöhte danach das Tempo, die Kickers kamen nach vorne kaum noch zu Abschlüssen. Das 2:1 war folgerichtig - und trotzdem gab es eben durch den Elfer in der Nachspielzeit die große Möglichkeit, sich hier doch noch mit einem Punkt beim Aufstiegsaspiranten zu belohnen. Doch wer sich diese Chance vom Punkt so kurz vor Spielende entgehen lässt, der steht dann eben doch mit leeren Händen da.
Es war ein Spiel mit zwei komplett verschiedenen Hälften. Vor der Pause haben es die Kickers wirklich gut gemacht, wenig bis gar nichts zugelassen und mit einem feinen Angriff durch Soriano eiskalt zugeschlagen. Nach der Pause hat Hannover dann zunehmend das Kommando übernommen, sich Chancen erspielt. Ausgerechnet Diaz, der bisher in vier Partien gegen Hannover noch nie verloren hatte, leitete dann mit seinem mit Elfmeter geahndetem Foulspiel an Waldemar Anton ("Der Sieg war am Ende verdient!") die Wende ein - zugunsten von Hannover.
Hannover feiert im Mittelkreis und nun auch mit den Fans...
Bei einigen Kickers-Spielern hängen die Köpfe...
Das war dann nochmal ein Paukenschlag zum Finale. Die Kickers hatten durch Weil per Strafstoß in der Nachspielzeit die große Chance, sich für ihr vor allem in der ersten Hälfte sehr gutes Spiel noch mit einem Punkt zu belohnen. Auch Königs hatte in den letzten Zügen der Partie noch die Ausgleichschance. Doch stattdessen kontert Hannover nach der letzten Ecke der Kickers und bringt den Ball im leeren Tor der Gäste unter.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+6
Und so ist dann Fußball.... Wulnikowski war bei der Ecke mitaufgerückt - Hannover kontert. Drei gegen eins. Und am Ende kein Problem für Martin Harnik die Kugel an Kurzweg vorbei ins Tor hinein zu schieben.
90.+6
Tor für Hannover 96 Hannover 96 durch Harnik! Neuer Spielstand: 3:1.
90.+5
KÖNIGS zieht nochmal ab - Sahin-Radlinger wird jetzt endgülig zu Hannovers Held, weil er auch diesen Kracher hält. Die folgende Ecke ist wohl die letzte Chance für die Kickers, sogar Keeper Robert Wulnikowsi kommt mit in den 96er-Strafraum...
90.+4
Eine bessere Chance gibt es natürlich nicht, dass weiß auch Weil, der gegen Lautern ja einen Elfmeter verwandelt hatte, heute aber unter dem Pfeiffkonzert der 96-Fans nicht die Nerven behalten hat.
90.+3
Das darf doch nicht wahr sein!!!!! Sahin-Radlinger taucht in die linke Ecke und hat die Kugel!! Auch den Nachschuss können die Kickers nicht verwerten. OH MEIN GOTT, und noch einmal: Das darf doch nicht wahr sein!
90.+3
ER VERSCHIESST!!!! Rama hat die Nachschusschance, aber der Ball wird auf der Linie abgwehrt!!!
90.+2
WEIL WIRD ANLAUFEN
90.+2
DIE CHANCE ZUM PUNKTGEWINN....
90.+2
Sahin-Radlinger checkt Weihrauch nach einer hohen Flanke in Höhe des Elfmeterpunkts in der Luft einfach um...
90.+2
FÜR DIE KICKERS
90.+1
ELFMETER
90.
VIER Minuten gibt es obendrauf!
90.
Sobiech geht so langsam runter, dem kannste die Schuhe mit neuen Stollen beschrauben...
89.
Hannover 96 Hannover 96 wechselt. Für Sobiech kommt Sarenren Bazee.
88.
Bekommen die Kickers noch eine Chance?
88.
Hannover wird glech mit einem letzten Wechsel noch mal Zeit von der Uhr nehmen...
88.
Noch drei Minuten in der regulären Spielzeit...
87.
FAST das 2:2: Rama flankt wunderbar an den Fünfer, Soriano kommt angeflogen, aber mit dem Fuß nicht richtig an den Ball. Schade!
86.
Benatelli rutscht weg - Konter Hannover - abgefangen.
86.
Gelbe Karte für Sane, Hannover 96 Hannover 96!
84.
Hannover 96 Hannover 96 wechselt. Für Bakalorz kommt Fossum.
83.
zu kurz...
83.
Freistoß Benatelli...
82.
Noch acht Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Kickers...
81.
Konter Hannover - Harnik ist rechts blank - verzieht aber. Die Kugel fliegt rechts am Tor vorbei. Ein drittes Tor für Hannover wäre die endgültige Entscheidung, soviel ist sicher.
79.
Pisot flankt, Weihrauch legt ab - Rama zieht ab! Aber sein Schuss wird gerade noch geblockt.... Das war eine FETTE CHANCE... Pech für Rama und die Kickers.
77.
Anton rutscht eine Flanke über den Spann. Das hätte riskant werden können für die Gäste, die zuvor durch Weil den Ball leichtfertig im Mittelfeld verloren hatten...
76.
Nach der gourmethaften ersten Hälfte hätten sich die Kickers auch wirkllich mindestens das Dessert in From von einem Punkt verdient... Hoffentlch werden sie am Ende nicht binnen 45 Minuten nach der Pause von den Hannveranern abgefrühstückt.
75.
Hollerbach will hier offenbar mindestens/wenigstens einen Punkt mitnehmen, bringt mit Rama noch einen Offensiven.
75.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Diaz kommt Rama.
74.
Prib schießt den Ball in die Mauer.
74.
Freistoß Hannover...
74.
Gelbe Karte für Neumann, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
73.
Rama soll wohl gleich bei den Kickers kommen.
72.
Karaman zieht aus 24 Metern ab - drüber.
71.
Das Torschussverhältnis liegt mittlerweile bei 6:4 für Hannover.
70.
Es wird also nominell offensiver bei den Kickers. Mit Marco Königs kommt ein zweiter Mittelstürmer für Daghfous, der sich heute nicht so wie gewohnt in Szene setzen konnte.
70.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Daghfous kommt Königs.
70.
Königs wird gleich bei den Kickers kommen.
68.
Und da ist es passiert!! HANNOVER FÜHRT mit 2:1. Toller Pass auf die linke Angriffseite der Gastgeber. Von da geht es in den Strafraum, wo zunächst Karaman im Duell mit Diaz Sieger ist. Der Ball springt zu Klaus, der plötzlich ziemlich frei ist. Zwar sind noch zwei Würzburger in der Nähe, können ihn aber nicht entscheidend stören - und der Angreifer der 96er kann den Ball aus acht Metern letztlich ohne Mühe im Kasten versenken.
67.
Tor für Hannover 96 Hannover 96 durch Klaus! Neuer Spielstand: 2:1.
66.
Hannover erhöht den Druck.
64.
Bei beiden Teams machen sich die Reservisten weiterhin warm.
63.
Daghfous jagt die Kugel unter der hochspringenden Dreimannmauer durch - aber Sahin-Radlinger ist aufmerksam, packt sich den Ball.
62.
Freistoß für die Kickers, halblinks ca 19 Meter Torentfernung.
61.
Jetzt heißt es für die Kickers "dagegen halten!". Die Fans werden das erste Mal richtig laut hier in der Arena, wollen ihre Mannschaft zur Führung peitschen...
61.
Weil rettet vor dem einscussbereiten Klaus auf Höhe des Elfmeterpunkts...
59.
Diaz legt Anton im Strafraum - Thomsen entscheidet ohne Zögern auf Strafstoß und Harnik verwandelt das Ding sicher. Es war der erste Elfer in dieser Saison gegen die Kickers. Wulnikowski hatte keine Chance.
59.
Tor für Hannover 96 Hannover 96 durch Harnik! Neuer Spielstand: 1:1.
58.
OHH MANN, Elfer für Hannover
57.
ELFMETER
57.
31.200 Fans sind in der Arena live dabei.
56.
Die Kickers können klären, haben in der Luft meist die Hoheit.
56.
aber Neumann wirft sich in den Schuss - Ecke 96.
55.
Klaus ist plötzlich am Sechzehner frei - zieht ab...
54.
Wulnikowski hat den Ball.
54.
Kurzweg klärt zur Ecke.
54.
Prib hat sich die Kugel hingelegt...
53.
Freistoß für Hannover in Nähe des rechten Strafraumecks - das könnte gefährlich werden...
51.
Weil wir es vorhin davon hatten: Srendel ist es offenbar heiß geworden. Er hat seine dicke Jacke ausgezogen, steht jetzt im T-Shirt an der Seitenlinie...
51.
Gelbe Karte für Trevizan Martins, Hannover 96 Hannover 96!
49.
Klaus geht gegen Kurzwe im Strafraum zu Boden - aber natürlich kein Strafstoß, weil der Würzburger nur seinen Körper reingestellt hat.
49.
Aber auch für ihn wird es weiter gehen.
48.
Und jetzt liegt Weil - hält sich das Gesicht.
48.
So ist es...
47.
Scheinbar hat er einen Schlag auf das Knie bekommen - aber er wird wohl weitermachen können.
47.
Weihrauch liegt verletzt auf dem Feld, muss behandelt werden.
46.
Für Schoppenhauer geht es also nicht weiter, wohl eine Blessur am Oberschennkel. Richard Weil ersetzt ihn.
46.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Schoppenhauer kommt Weil.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Beide Teams kommen zurück aufs den Rasen der HDI-Arena.
Es sieht also momentan so aus, als könnte Weil den angeschlagenen Schoppenhauer ersetzen - mal sehen, was die medizinische Abteilung der Kickers in der Kabine noch bewirken kann...
+++ LIVETICKER-SERVICE +++ Die Halbzeitergebnisse der anderen beiden heutigen Zweitligaspiele: Bochum - Heidenheim 2:0 und Karlsruhe - Stuttgart 0:1.
Allerdings hat sich Schoppenhauer gegen Ende der ersten Halbzeit as Knie gefasst. Und unten auf dem Rasen macht sich Richard Weil schon intensiv warm... Hoffentlich nichts Schlimmes bei "Schoppe"...
Wir dürfen gespannt sein, wie es nach der Pause weitergeht, was Hannover einfällt (und ob überhaupt). Die Kickers machen jedenfalls bisher das Optimale aus ihrer vermeintlichen Außenseiterrolle. Hier ist heut Zählbares drin für Hollerbach Jungs.
Die Kickers gehen mit einer 1:0-Führung in die Kabine. Und das völlig verdient. Es war eine wirklich starke erste Halbzeit der Hollerbach-Elf, die defensiv so gut wie nichts zugelassen hat. Nach vorne wirkte Vieles sehr ruhig, durchdacht und wenn geboten auch mit dem nötigen Tempo und Esprit. Die Führung war schön herausgespielt und von Soriano eiskalt verwandelt. Hannover dagegen scheint fast etwas überrascht, dass sich die Kickers nicht nur hinten rein stellen, sondern früh attakieren. Die Stendel-Elf hat zwar mehr Ballbesitz, weiß aber viel zu wenig damit anzufangen.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+2
Benatelli versucht es nochmal aus 22 Metern - vorbei.
45.+1
Anton überläuft Kurzweg auf Linksaußen, seinen Pass in die Mitte schlägt Schoppenhauer aber auf die Tribüne.
45.+1
Zwei Minuten Nachspielzeit in Hälfte eins...
45.
Wulnikowski fischt ene Prib-Flanke sicher herunter.
44.
Klaus geht in den Strafraum - gegen zwei Würzburger. Fällt. Aber nichts da mit Elfer, sagt der Schiri.
42.
Kurzweg - Daghfous - Kurzweg. Und dann wäre nach dessen Pass FAST Benatelli frei im Strafraum an den Ball gekommen. Aber Sane kann gerade noch klären.
41.
Die Kickers haben weiter die Hoheit im Mittelfeld.
39.
Harnik auf Klaus, der in den Strarauf flankt - aber Wulnikowski ist mit einer Faust da!
38.
Daniel Stendel reagiert früh - sicher auch ein Zeichen, dass er mit der bisherigen Vorstellung seines Teams nicht zufrieden ist.
38.
Hannover 96 Hannover 96 wechselt. Für Maier kommt Karaman.
33.
Die Kickers werden immer selbstbewusster. Das Spiel nach vorne wirkt durchdacht - und immer wieder entwickeln sich gefährliche Situationen. Und bisher waren sie vor dem Tor zudem eiskalt! Hannover hat dagegen Probleme im Spielaufbau, auch weil die Kickers eng an den Gegenspielern sind und zudem die Räume eng machen.
31.
Fehler Schoppenhauer - als letzter Mann! Aber Pisot kann gerade noch ausbügeln, bevor Hannover einen 3:1-Überzahlkonter starten kann.
29.
Auswärts haben die Kickers erst fünf Gegentore kassiert. Hannover traf vor heimischer Kluisse bisher sechs mal.
27.
Jetzt bin ich mal auf die Reaktion von Hannover gespannt - die Führung kommt den Kickers natürlich bestens zu Pass. Wenn jetzt 96 kommt und dann das schnelle Umschaltspiel der Gäste klappt...
27.
Bakalorz zieht aus 23 Metern ab - Wulnikowski ist zur Stelle.
26.
Viertes Tor des Deutsch-Italieners in dieser Saison.
24.
TOOOOOR für die Würzburger Kickers! Auf links marschiert Kurzweg nach einem Weihrauch-Pass schön durch und passt wunderbar nach Innen. Da rauscht Soriano heran und schießt die Kugel ins Tor! Tolle Treffer!
24.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Soiano! Neuer Spielstand: 0:1.
22.
Die Kickers machen das bisher sehr gut, stehen in der Defensive sicher und lassen bisher gar nichts zu. Nach vorne sind auch immer wieder gute Ansätze zu erkennen. So kann es durchaus weitergehen - plus die eine oder andere Chacne natürlich.
22.
Dieses mal war der Ball aber in der Luft schon Toraus - also Abschlag für 96.
21.
Und gleich die zweite hinterher. Einmal von links nach rechts wechseln heißt das für Daghfous.
20.
Erste Ecke für die Kickers.
19.
Weihrauch testet Sahin-Radlinger mit einem Schuss aus rund 25 Metern - der 96-Schlussmann besteht den ersten Test.
18.
Erste schöne Kickers-Kombination durch das Mittelfeld - Kurzweg ist links völlig frei. Aber der Ball wird nach recths gespielt. Da steht Pisot leider im Abseits. Schade, da war mehr drin für die Gäste.
17.
Bakalorz musste nach einem Zusammenprall auf dem Platz behandelt werden, ist aber wieder dabei.
15.
Die Anfangsviertelstunde haben die Kickers unbeschadet überstanden. Schafft ja auch nicht jeder. Düsseldorf lag im Pokal am Mittwoch da schon mit 0:3 hinten.
14.
Hannover versucht es immer wieder über Außen...
12.
Anton setzt sich rechts gegen Kurzweg durch, bekommt den Ball aber nicht mehr vor der Grundlinie - das hätte gefährlich werden können...
10.
Schoppenhauer versucht, mit einem langen Ball Daghfous in Szene zu setzen, aber der Pass gerät einen Tick zu lang.
9.
Die Kickers-Fans, vielleicht um die 150, melden sich erstmals lautstark zu Wort.
8.
Nach einem Pressschlag zwischen Pisot und Sane geht dem Ball die Luft aus...
7.
Kurzweg erkämpft sich den Ball an der Mittellinie, aber Lagos kann sich gegen die Defensive der Hannoveraner nicht als Nutznießer erweisen, verliert den Ball im Sprintduell.
5.
Während 96-Coach Daniel Stendel in dicker Jacke coacht, steht Bernd Hollerbach im Pulli an der Seitenlinie. Mal sehen, wem es hier bald heißer wird.
4.
Dicker Klops von Diaz, der einen Rückpass auf Wulnikowski zu kurz spielt - fast wäre ein Hannoveraner dazischen gespritzt. Aber Wulnikowski passt auf, ist gerade noch rechtzeitig zur Stelle und schlägt den Ball weg. Uffz!
4.
Diaz klärt per Flugkopfball.
3.
Erster Freistoß für Hannover.
1.
Beide Teams haben übrigens den Spitznamen "die Rothosen" - aber selbige hat heute keines an. Die Kickers spielen ganz in weiß mit roten Stutzen, die Gastgeber in roten Trikots, schwarzen Hosen und weißen Stutzen.
1.
Klaus schickt eine erste Flanke an den Fünfer der Kickers - aber Wulnikowski pflückt sie sicher runter.
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Dr. Thomas Thomsen (Kleve) mit seinen Assistenten Marcel Pelgrim und Dominik Jolk. Thomsen hat 96 bisher noch nicht gepfiffen, die Kickers in dieser Saison aber schon einmal. Das war beim 3:0-Erfolg in Fürth. Nächstes gutes Omen also für die Würzburger?!
Auswärts sind die Kickers bisher durchaus treffsicher. Neun ihrer insgesamt 14 Saisontore erzielten sie in fremden Stadien. Mal sehen, ob heute das eine oder andere hinzukommt...
Hannover ist zweifacher deutscher Meister, holte 1938 und 1954 den Titel. Dazu gewannen die Niedersachsen 1992 - damals als Zweitligist - den DFB-Pokal.
Das Aufwärmprogramm beider Mannschaften ist beendet - in zehn Minuten rollte dann hier der Ball.
Die Kickers haben übigens einen Spieler in der Startelf, der bisher vier Mal (mit Mainz und Darmstadt) gegen Hannover gespielt hat: Junior Diaz. Verloren hat er noch nie! (Drei Siege, ein Remis). Vielleicht erweist er sich ja auch heute als Glücksbringer und die Serie hält.
Die Kickers reisen als bestes Auswärtsteam der Liga an. Hannover hat von bisher vier Heimspielen drei gewonnen. Im Pokal zeigten die 96er am Mittwoch ihre Potential, fertigten Fortuna Düsseldorf mit 6:1 ab! Und die Heimfans, mit denen wir hier im Vorfeld gesprochen haben, sind alle sehr optimistisch, tippen ausnahmslos auf einen Sieg ihres Teams. Mal sehen, was für ein Resultat am Ende auf der Anzeigetafel steht.
Beide Mannschaften machen sich derzeit auf dem Rasen der HDI-Arena warm - ist auch nötig. Die Außentemperatur beträgt gerade einmal 12 Grad, dazu ist es bedeckt, aber trocken.
Würzburger Kickers: Wulnikowski - Pisot, Neumann, Schoppenhauer, Kurzweg - Weihrauch, Lagos, Diaz, Daghfous - Benatelli, Soriano.
Kickers-Trainer muss seine Mannschaft im Vergleich ur Pokalpartie gegen 1860 München, die ja unglücklich im Elfmeterschießen verloren wurde, etwas um bauen. Aufgrund einer Zehverletzung muss Tobias Schröck passen. Für ihn rückt Anastasios Lagos in die Startelf, die wie folgt aussieht:
Hannover 96: Sahin-Radlinger, Strandberg, Sane, Bakalorz, Prib, Sobiech, Maier, Klaus, Harnik, Trevizan Martins, Anton.
Als Erstes gibt es für Euch nun mal die Aufstellungen der beiden Mannschaften, zuerst die der Gastgeber...
Heute Nacht wurden ja die Uhren um eine Stunde zurückgestellt auf Winterzeit - mal sehen, welches der beiden Teams sich ab 13:30 Uhr als das ausgeschlafenere präsentiert. Der Druck liegt jedenfalls auf Seiten der Hannoveraner, die nach zulezt zwei Niederlagen in der Liga wieder punkten müssen, um oben dran zu bleiben. Kickers-Trainer Bernd Hollerbach hat im Vorfeld betont, dass seine Mannschaft jedenfalls ohne einen großen Rucksack hier auflaufen kann.
Als dann, servus liebe Fußballfreunde und servus Kickers-Fans aus der niedersächsischen Landeshaupt, wo die Würzburger heute in der HDI-Arena zu Gast sind, der größten Arena, in der sie bisher um Punkte gespielt haben. 49.000 Fans haben hier Platz, die Verantwortlichen von Hannover 96 rechnen heute mit rund 30.000 Zuschauern.
Die Würzburger Kickers wollen zurück in die Erfolgsspur. Nach zuletzt zwei Niederlagen (0:2 gegen den Karlsruher SC in der Liga und 3:4 n.E. im Pokal gegen 1860 München) soll endlich wieder Zählbares her. beim Tabellenfünften Hannover 96 wartet allerdings eine schwere Aufgabe auf die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach, auch wenn die Niedersachsen in der Liga zuletzt zweimal in Folge verloren, allerdings jeweils auswärts. In der heimischen HDI-Arena hat die Elf von Trainer Daniel Stendel dagegen neun von möglichen zwölf Punkten eingefahren. Und wenn Hannover weiter im Aufstiegsrennen dabei bleiben will, muss gewonnen werden. Das freilich wollen die Kickers verhindern und ihrerseits punkten.