Fußball, 2. Bundesliga, 14. Spieltag

FC Würzburger Kickers
FC Erzgebirge Aue
Spielende
23. Kurzweg (1:0)
43. Köpke (1:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Am kommenden Wochenende, genauer am Sonntag in einer Woche, gibt es für die Kickers schon die nächste Chance auf einen Heimsieg. Dann gegen Fortuna Düsseldorf, das heute 2:2 gegen Hannover 96 gespielt hat. (Wir berichten dann natürlich auch wieder per Liveticker). In Kürze gibt es auf fwk.de und mainpost.de die ausführlichen Spielberichte samt Stimmen zum Spiel. Dazu versorgen wir Euch mit den Trainerstimmen von der PK, die wir Euch in voller Länge zeigen werden. Auf mainpost.de gibt es zudem die Noten für die Roten. Ich wünsch Euch einen schönen Start ins Wochenende und klapp für heute den Laptopdeckel zu. Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Immerhin, Punkt 22 ist damit auf Seiten der Würzburger eingefahren, der nächste auf dem Weg zur magischen Marke 40. Trotzdem werden sie bei den Rothosen zwei Punkten nachtrauern, die heute allemal drin waren.
Das Spiel endet also 1:1 - Aue holt damit seinen siebten Auswärtspunkt. Am Ende freilich ist das in der aktuellen Situation für die Gäste wohl etwas zu wenig. Den Sieg hätten sie am Ende aber auch nicht verdient gehabt. Die Kickers waren in einer kampfbetonten und bestenfalls durchschnittlichen Zweitligapartie am Ende das bessere Team, haben aber ihre wenigen guten Chancen nicht ausreichend genutzt. Das Tor von Kurzweg (oder war es am Ende gar ein Eigentor) war schlussendlich zu wenig.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+2
Kurzweg fällt an der Sechzehnerkante - aber der Schiri lässt zurecht weiterlaufen.
90.+2
Zwei Minuten Nachspielzeit.
90.+1
Breitkreuz köpft - aber Wulnikowski ist da, hat den Ball.
90.
Freistoß für die Gäste - es wird doch nicht wieder ein Last-Minute-Tor geben wie schon vor der Halbzeitpause?
90.
FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue wechselt. Für Fandrich kommt Wegner.
88.
Wieder nichts. Aue kann die Situation bereinigen.
88.
Freistoß nochmal für die Kickers... Jetzt aber!!!
87.
Noch 180 Sekunden plus x...
86.
Nejmeddin Daghfous ha Feierbabend. Er hat sich bemüht, war aber heute eher glücklios und nicht so effektiv wie gewohnt. Jetzt kommt mit Marco Königs en zweiter Mittelstürmer.
86.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Daghfous kommt Königs.
83.
Königs wird gleich noch bei den Würzburger kommen.
81.
Sollte das Spiel tatsächlich 1:1 enden, werden sich vor allem die Würzburger ärgern. Aber noch ist ja Zeit für das Siegtor.
80.
DAS WAR DIE DICKE CHANCE! Aber Pisot bekommt den Ball aus fünf Metern nicht an Haas vorbei! Daghfous hatte zuvor den Freistoß nach Innen eschlagen. Mann oh Mann!
79.
Soriano holt sich erst den Ball und dann den nächsten Freistoß raus...
79.
Gelbe Karte für Rizzuto, FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue!
76.
"Es wird darauf ankommen, die wenigen Chacnen zu nutzen", hat Hollerbach im Vorfeld gesagt. Er hat recht. Und hoffentlich gibt es noch wenigstens eine, die eine Cjhance.
74.
Eine Viertelstunde noch - regulär.
73.
Also das war grenzwertig, ich denke da kann sich Köpke nicht über rot beschweren, der wollte Neumann einfach nur abräumen... Vielleicht die dunkelgelbste aller möglichen Karten - und Glück für Köpke.
73.
Gelbe Karte für Köpke, FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue!
73.
nee, nur gelb - Riesen Pfeiffkonzert!
73.
und jetzt? Rot?
72.
Köpke steigt hart gegen Neumann ein - Rudelbildung!
72.
Aber die bringt auch nichts ein. Aus den Standards müssen die Kickers mehr machen!
71.
Nee, er versucht es direkt! Der Ball wird noch abgefälscht und saust knapp am Pfosten vorbei. Ecke.
70.
Wer hat bei den Kickers die zündende Idee? Daghfous - Topvorbereiter der Liga - hat sie bisher nicht, wirkt bisher eher blass, auch wenn er einiges versucht. Jetzt wird er den nächsten Freistoß in den Strafraum schlagen...
66.
Rama versucht es aus 20 Metern. Aber der Ball rutscht ihm über den Spann...
65.
Neumann tackled stark gegen Fandrich - unterbindet so einen eventuell gefährlichen Konter der Gäste.
65.
Es war also Adlers letzte Aktion - jetzt kann er schon mal duschen gehen. Soukou ersetzt ihn.
64.
FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue wechselt. Für Adler kommt Soukou.
63.
Adler - fast ist er acht Mter vor dem Tor zur Stelle - aber Wulnikowski kommt raus aus seinem Kasten und packt sich die gefährliche Flanke vor dem einschussbereiten Auer.
61.
Die Unterstüzung der Fans ist da! Es riecht ein bisschen nach der Führung für die Gastgeber.
60.
Gleich also eine Stunde rum - die Kickers bekommen die Partie nun immer mehr in den Griff.
59.
Aber die kommt zu lang - und auch den zweiten Ball kann Aue klären.
59.
Kurzweg holt wieder eine Ecke raus...
58.
Freistoß jetzt auf der anderen Seite nach einem Fpul an Daghfous - der zeiht den Ball selbst gefährlich rein. Aber letztlich kommt kein Würzburger an den Ball.
57.
Aber auf Wulnikowski ist einmal mehr Verlass.
56.
Freistoß für die Gäste aus dem Erzgebirge - könnte gefährlich werden...
56.
9138 - das ist die offizielle Zuschauerzahl.
55.
Soriano ist abgeschirmt, kommt mit dem Kopf nicht an den Eckball. Aue kann klären.
55.
Kurzweg holt die erste Ecke nach der Pause für die Kickers raus, die jetzt am Tempo drehen...
53.
Fast das 2:1: Rama setzt sich links schön durch, geht bis auf die Grundkinie und passt den Ball dann scharf nach Innen. Da rauscht Soriano heran, kann den Bal aber nicht mehr auf das Tor lenken.
50.
Freistoß Aue...
49.
Wulnikowski pflückt eine Rizzuto-Flanke sicher runter.
48.
So: Da war mal kurz das WLAN überlastet und weg - alle Auswechslungen fanden zu Beginn der zweiten Halbzeit statt - nur so fürs Protokoll, gell.
48.
FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue wechselt. Für Riese kommt Pepic.
48.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Traut kommt Karsanidis.
48.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Benatelli kommt Rama.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Teams kommen zurück aufs Feld.
Rama und Karsanidis bekommen von Bernd Hollerbach nochmal letzte Anweisungen auf dem Platz.
Auch Joannis Karsanidis scheint bei den Kickers neben Rama zu kommen...
Bei Aue hat sich Mirnes Pepic seiner Trainingshose entledigt - auch er könnte also zum Anpfiff der zweiten Hälfte auf den Platz kommen.
Wir haben vorher mit ihm kurz gesprochen - natürlich wünscht er sich als Geschenk vor allem einen Dreier von der Mannschaft - also auf geht's Kickers!
Schöne Geste der Kickers: Sie gratulieren Platzwart "Bergamo" zum Geburtstag. Wir auch! Happy Birthday!
Bei den Kickers könnte Valdet Rama nach der Pause kommen - er hat zumindest schon mal die Trainingshose ausgezogen und macht sich intensiv warm.
+++ LIVEICKER SERVIVE +++ Die Halbzeitstände der beiden anderen Zweitligapartien des heutigen Abends: Düsseldorf - Hannover 0:1 und Fürth - Bielefeld 1:0.
Beide Teams gehen also mit diesem 1:! in die Kabine. Bei den Kickers muntert Robert Wulnikowski seine Teamkollegen noch auf dem Platz auf. Das ist wohl auch etwas nötig, denn der Ausgleich fiel natürlich zu einem ungünstigen Zeitpunkt, so kurz vor der Pause. Letztlich geht das Remis bisher in Ordnung, auch weil die Kickers es verpasst haben, ihre ein, zwei weiteren Chancen zu nutzen. Beide Tore fielen in diesem Duell, in dem viel im Mittelfeld stattfindet, eher aus dem Nichts. Luft nach oben also für beide in den zweiten 45 Minuten.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
44.
Und auch dieses Tor fällt aus dem Nichts. Hertner flankt den Freistoß von links nach Innen, wo ein Auer zum Kopfball kommt. Wulnikowski ist zwar noch dran, kann die Kugel aber nur an den Pfosten lenken. Von dort springt die Kugel zurück - und Köpke ist reaktionsschneller als Neumann und schiebt den Ball ins Tor.
43.
Tor für FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue durch Köpke! Neuer Spielstand: 1:1.
43.
Freistoß Aue
42.
Pavel Dotchev schickt schon mal seine Reservisten zum Warmmachen.
41.
Fast: Taffertshofer klaut Riese den Ball, legt auf Daghfous, der auf der rechten Seite am Strafraumeck Soriano sieht. Dessen Schuss geht aber rechts am Tor vorbei.
40.
Noch fünf Minuten bis zur Pause - legen die Kickers noch einen drauf?
39.
Aue kann den Freistoß nicht klären, Neumann hat plötzlich im Strafraum den Ball, den Diaz nochmal reingehoben hat. Aber Haas lenkt seinen Schuss gerade noch zur Ecke, die aber nichts einbringt.
39.
Fast das 2:0!
38.
NEUMANN
38.
Freistoß für die Kickers...
37.
Gelbe Karte für Hertner, FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue!
33.
Beide Teams leisten sich immer wieder unnötige Abspielfehler und Unsauberkeiten bei der Ballannahme... Ein richtiger Spielfluss will nicht aufkommen...
32.
Wieder wird ein Einwurf bei den Kickers schnelll weitergeleitet: Daghfous auf Soriano, der sofort abzieht. Aber genau auf Haas, der den Ball sicher festhält.
30.
Neumann schiebt im Strafraum gegen Köpke - aber das ist zu wenig für einen Elfer, auch weil der Ball schon wieder weg war.
29.
Nazarov versucht es mal aus 26 Metern. Aber der Ball fliegt rund zwei Meter am Tor vorbei. Aue hat also weterhin bisher keinen Schuss AUF das Tor der Kickers gebracht.
29.
... die Kickers können klären.
27.
Freistoß Aue...
27.
Gelbe Karte für Traut, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
25.
So: Jetzt hat sich mal die Grundkonstellation entscheidend verändert - zugunsten der Kickers. Aue muss nun kommen, die Kickers können auf ihr schnelles Umschaltspiel und Konter setzen...
23.
AUS DEM NICHTS! TOOOOOOOOOR für die Kickers! Nach einem Einwurf von Traut verlängert Soriano mit dem Kopf in den Fünfer, wo die Gäste den Schlaf der Sorglosen schlafen und nicht auf Peter Kurzweg achten. Der kommt hellwach aus dem Hintergrund angerauscht und drückt den Ball aus zwei Metern über die Linie!
23.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Kurzweg! Neuer Spielstand: 1:0.
21.
Pascal Köpke mit einem Schussversuch von der rechten Seite nach einem langen Pass der Gäste aus dem Mittelfeld heraus. Aber keine Gefahr für Wulnikowski im Kickers-Tor.
19.
20 Minuten gespielt - bisher ist das hier eine zähe Angelegenheit.
16.
Für Rico Benatelli ist es übigens ein besonderes Spiel. Denn bevor er nach Würzburg kam, spielte er für die Erzgebirgler. Heute sein drittes Saisontor zu erzielen, ja das wäre was, hat er im Vorfeld verraten...
15.
Traut legt Hertner - und bekommt vom Schiri eine letzte verbale Ermahnung... nächstes mal gibt es gelb.
15.
Pisot ist mit dem Kopf zur Stelle und klärt...
14.
Freistoß für die Gäste - Traut hat zuviel mit den Armen gearbeitet. Vielleicht die erste Torszene gleich!?
12.
Diaz schlägt eine Flanke aus dem Halbfeld in den Strafraum - aber Soriano kommt nicht ran.
10.
Bernd Hollerbach hat ja im Vorfeld davon gesprochen, dass hier heute ein Abnutzungskampf zu erwarten ist. Mal sehen, wer am Ende mehr Körner hat.
8.
Beide Teams sind jedenfalls erstmal vor allem um Ballkontrolle und die Hoheit im Mittelfeld bemüht. Bisher ohne Vorteile für die eine oder andere Mannschaft.
7.
Mal sehen, wer entsprechend mehr wagt. Oder ob beide erstmal abwarten zur Devise erkoren haben...
6.
Aue braucht als Vorletzter natürlich dringend einen Sieg. Die Kickers würden mit einem Dreier natürlich weiter oben mitmischen.
4.
Adler wäre fast auf der linken Seite durchgekommen - sein Schuss wir aber von der Defensive der Kickers geblockt.
3.
Auf der anderen Seite versucht sich Köpke mit einem ersten Distanzschuss - aber der fliegt weiiit am Tor vorbei...
1.
Erster Freistoß für die Kickers an der Mittellinie nach einem Foul an Taffertshofer.
1.
Die Kickers agieren also, wie in den letzten beiden Partien auch, in der Defensive mit einer Dreierkette.
1.
Und rein geht es in das Duell der Aufsteiger am Dalle...
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
So: Die Mannschaften kommen aufs Feld - gleich geht es los!
Die Teams stehen im Spielertunnel bereit...
Noch fünf Minuten bis zum Anpfiff der Partie, die unter der Leitung von Dr. Matthias Jöllenbeck (Mühlheim) stehen wird.
Die Arena ist schon gut gefüllt - mal sehen, wie viele Zuschauer am Ende am Dallenberg live dabei sind... Ich schätze mal so 8000 bis 9000 könnten es werden...
Vor ziemlich genau einem halben Jahr übrigens sind die Kickers in der Relegation in Duisburg aufgestiegen in Liga zwei. Und in der letzten Wochen haben sie Geburtstag gefeiert. Da fehlt doch heute nur noch ein Dreier, um diese durchaus bemerkenswerten Tage abzurunden...
Beide Teams wärmen sich gerade auf dem Feld auf. Bernd Hollerbach hat ja im Vorfeld unter anderem vor dem bundesligaerfahrenen Christian Tiffert (unter anderem früher beim VfB Stuttgart) und Torjäger Pascal Köpke (Sohn des Bundestorwarttrainers Andreas Köpke) besonders gewarnt...
So: Nun hat Stadionsprecher Tobi Grimm also den Fuchs aus seinem Bau gelockt: Das neue Maskottchen Kalle vom Dalle ist damit offiziell vorgestellt und dreht gleich mal seine Runde in der Arena. Rückennummer von Kalle? Na klar: Die 1907!
FC Würzburger Kickers: Wulnikowski - Pisot, Neumann, Diaz - Traut, Schröck, Taffertshofer, Daghfous, Kurzweg - Benatelli - Soriano
Bernd Hollerbach vertraut auf Seiten der Würzburger Kickers der Startelf, die auch scon beim 2:2 am letzten Freitag in Nürnberg aufgelaufen ist. Allerdings fehlt auf der Auswechselbank dieses mal neben Amir Shapourzadeh auch Innenverteidiger Clemens Schoppenhauer. Dafür steht Franko Uzelac erstmals im Kader.
FC Erzgebirge Aue: Haas, Hertner, Fandrich, Adler, Köpke, Riese, Rizzuto, Susac, Breitkreuz, Nazarov, Tiffert.
Das gibt uns natürlich die Zeit, Euch schon mal die Aufstellung rüberzureichen... Beginnen wollen wir mit der der Gäste aus dem Erzgebirge:
Die Kickers stellen heute übigens auch den aktuellen Neuzugang vor: Das neue Maskottchen, mit Namen Kalle vom Dalle. Der wird gerade vom Stadionsprecher Tobi Grimm angekündigt - zeigt sich bisher aber noch nicht. - Wohl noch im Fuchsbau...
Es ist also das Wiedersehen zwischen zwei Vereinen, die sich schon aus der vergangenen Saison kennen. Und bei den Würzburgern hoffen sie natürlich darauf, dass sie den Sieg aus dem Treffen in Liga drei wiederholen können. Allerdings hat Kickers-Trainer Bernd Hollerbach im Vorfeld der Partie davon gesprochen, dass diese Partie vielleicht sogar eine der schwersten in dieser Spielzeit werden könnte.
Hallo und herzlich willkommen liebe Fußballfrans, servus Kickers-Freunde aus der Würzburger Flyeralarm-Arena zum Duell der Aufsteiger aus Würzburg und Aue.
Vier Punkte aus den letzten beiden Spielen, die Tendenz bei den Kickers zeigt weiter nach oben - und das soll auch nach dem Freitagabend-Spiel gegen Mitaufsteiger Erzgebirge Aue so sein. An das letzte Heimspiel gegen die Sachsen erinnern sich die Kickers gerne. Vor knapp eineinviertel Jahren wurde Aue - damals noch eine Spielklasse tiefer - mit 1:0 bezwungen. Es war der erste Sieg für die Würzburger in der dritten Liga überhaupt. Auch in Liga zwei will das Team von Trainer Bernd Hollerbach gegen den aktuellen Tabellenvorletzten natürlich alles drei Punkte am Dallenberg behalten...

Als kleines Schmankerl vor dem Anpfiff gibt es hier für Euch erlesene Fangesänge - heute mit Erzgebirge Aue:
Erlesene Fansgänge - Aue