Fußball, 2. Bundesliga, 19. Spieltag

1. FC Kaiserslautern
FC Würzburger Kickers
Spielende
82. Glatzel (1:0)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Während sich die Lauterer vor ihrer Kurve von den Fans feiern lassen, sind die Kickers schon in die Kabine verschwunden. Sie werden ziemlich enttäuscht sein,denn hier war mindestens ein Punkt heute drin. "Sieg!", hallt es dagegen jetzt nur aus den Kehlen der FCK-Fans. Für die Kickers verlieren dagegen nach sieben Spielen erstmals wieder eine Partie in der Liga. Am Samstag aber geht es ja schon weiter. Dann kommt Heidenheim in die Flyeralarm-Arena. Selbstverständlich berichten wir dann wieder live für Euch. Für heute klapp ich den Laptopdeckel zu... Schönes Wochenende Euch trotz des Resultats... Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Sind wir mal gespannt, was die beiden Trainer zum Spiel zu sagen haben. Die PK zeigen wir Euch in Kürze in voller Länge in Kickers-TV auf fwk.de und mainpost.de/kickers. Da gibt es auch den ausführlichen Spielbericht samt Stimmen und Stimmungen vom Betze sowie die Noten der Roten.
Die Kickers verlieren also tatsächlich die Partie in Kaiserslautern mit 0:1. Ungläubig stehen die Spieler auf dem Rasen - und in der Tat ist es kaum zu verstehen, wie die Würburger hier gegen eines keineswegs überzeugenden Gegner auf die Verliererstraße geraten sind. Eine Aktion hat den roten Teufeln letztlich gereicht. Einmal hat die Kickers-Defensive nicht aufgepasst - und einmal konnte auch Wulnikowski nichts mehr retten. Das war eine mehr als unnötige Niederlage, das muss man wirklich sagen, ohne dass man den Lauterern in die Suppe spucken will. Denen wird es ohnehin egal sein - sie haben bei der Heimpremiere von Trainer Norbert Meier den Dreier eingefahren, wenn auch mehr als glücklich.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+2
Nochmal Ballbesitz für die Kickers...
90.+2
1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern wechselt. Für Kerk kommt Heubach.
90.+1
Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
90.
Ecke für die Gastgeber - das bringt denen Zeit.
90.
Lautern will gleich noch einmal wechseln.
88.
Gelingt den Kickers noch der Ausgleich?
88.
Freistoß durch Schoppenhauer. Lang und weit. Aber Pollersbeck pflückt die Kugel runter.
86.
Die Kickers drücken, wollen das 1:1. Lautern spekuliert auf den Konter.
85.
Schröck schlägt im Strafraum über den Ball, dann kann Lautern sich befreien.
85.
Ecke Kickers...
85.
Hollerbach bringt mit Marco Königs den nächsten Stürmer.
85.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Benatelli kommt Königs.
83.
Diaz und Rama haben vorher die linke Seite der Kickers nicht zubekommen... Und jetzt führt Lautern aus dem Nichts mit 1:0.
82.
ACH DU DICKES EI! Gerade ein paar Sekunden auf dem Platz steht Robert Glatzel nach einer zunächst abgewehrten Ecke, die aber wieder zu den Gastgebern kommt, die durch Moritz dann erneut von links flanken können, plötzlich drei Meter vor dem Tor völlig frei. Und dann drückt er die Kugel einfach über die Linie. Pisot hatte nach der Ecke zuvor schlecht geklärt und Lautern die zweite Chance serviert. In der Mitte standen die Kickers dann nicht gut sortiert, was Lautern ausnutzen konnte. OH MANN! Das ist dann eben der Fußball... Aus dem Nichts führt der FCK.
82.
Tor für 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern durch Glatzel! Neuer Spielstand: 1:0.
81.
Mwene marschiert unbehelligt in den Strafraum, zieht auf kurze Eck ab. Aber WULNIKOWSKI taucht ab, lenkt den Ball klasse zur Ecke. Bisher erneut eine Topleistung von "Wulle", der mit Benatelli und Rama zu den auffälligsten Kickers-Spielern gehört.
80.
Beide Trainer setzen noch einmal personell neue Impulse. Hat einer am Ende das "goldene Händchen"?
80.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Weihrauch kommt Müller.
80.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern wechselt. Für Halfar kommt Glatzel.
79.
Müller wird gleich bei den Kickers kommen...
78.
Es sieht so aus, als ob das Team, dem das erste Tor gelingt, den Platz auch als Sieger verlassen dürfte... Wenn denn das eine Tor denn fällt...
77.
Aber Schoppenhauer kommt am kurzen Pfosten nicht an den Ball.
77.
Pisot holt die nächste Ecke für die Gäste heraus.
75.
Kerk knallt den Ball in die Mauer - und den Abpraller neben das Tor. Schwach!
73.
Puh, das war knapp. Neumann legt Mwene kurz vor dem Strafraum, nachdem der Lauterer zuvor drei Würzburger ausgespielt hatte. Aber: Freistoß FCK. Das könnte gefährlich werden, denn wenn, dann fällt heute ein Treffer wohl am ehesten nach einem Standard.
71.
Hannover liegt übrigens zwischenzeitlich mit 0:4 in Fürth zurück...
70.
Noch 20 Minuten bleben den Kickers, denen hier ein Sieg nach wie vor zuzutrauen ist. Lautern ist einfach weiter sehr harmlos.
70.
19943 Besucher sind im Fritz-Walter-Stadion dabei.
67.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern wechselt. Für Osawe kommt Dittgen.
66.
Dittgen soll kommen...
65.
Lautern wird auch gleich das erste Mal wechseln.
65.
drüber!
64.
RAMA...
64.
Freistoß Kickers. Das könnte was werden. Zentral, ca 22 Meter vor dem Tor der Gastgeber.
63.
Ernst kam erst zu Beginn der Woche vom Drittligisten aus Magdeburg zu den Kickers.
62.
Bernd Hollerbach stellt um, wird offensiver mit seinem Team. Offensivmann Sebastian Ernst feiert seine Premiere im Kickers-Trikot. Schröck geht dafür etwas weiter zurück.
62.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Fröde kommt Ernst.
62.
Benatelli aus der Distanz - abgefälscht. Wieder Ecke.
61.
Lautern wirkt völlig konfus in der Defensive - nächste Ecke Kickers.
60.
FAST DAS 1:0 für die Kickers. Ein Schuss von Benatelli, dem der Ball nach einem Einwurf vor die Füße fällt, wird abgefälscht und rollt Zentimeter am linken Pfosten vorbei...
59.
... aber wieder ist Lautern in der Luft eher am Ball als die Würzburger.
59.
Rama macht das...
59.
Aber Lautern kann den Ball zur Ecke klären.
58.
Pisot holt an der Außenlinie auf Sechzehnerhöhe einen Freistoß raus...
57.
Aber auch die Kickers-Fans feuern ihr Team an, sind deutlich zu vernehmen. Klasse!
56.
Jetzt wird es wieder nach ein, zwei Fouls der Kickers lauter im Stadion...
56.
Gelbe Karte für Przybylko, 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern!
54.
Auf der anderen Seite Seite könnte Lautern eine gute Szene reichen, um zumindest die Fans wieder wach zu küssen, die doch ab und an mit Pfiffen auf die eine oder andere unglückliche Aktion ihrer Lieblinge reagieren.
53.
Lautern wirkt ziemlich verunsichert. Man hat hier oben (wir sitzen direkt unter dem Tribünendach) das Gefühl, wenn die Kickers jetzt Druck machen, könnten sie in Führung gehen...
52.
Ein Schuss von Rama geht rechts am Tor vorbei. Vielleicht hätte er flanken soll, drei Kollegen waren in der Mitte mitgelaufen...
50.
Soriano erkämpft sich im Mittelfeld gegen Moritz den Ball, zieht bis zum 16er. Und dann schießt er. Aber er bekommt nicht genug Druck hinter den Ball - Pollersbeck kann den Ball ziemlich problemlos aufnehmen.
48.
Sollte es bis zum Schluss beim Remis bleiben, wären die Kickers immerhin acht Spiele in Folge unbesiegt...
47.
Bei beiden Teams machen sich die Reservisten hinter den Toren weiter warm.
46.
Mal sehen, ob die Kickers ähnlich gut starten wie zu Beginn der ersten 45 Minuten.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
...ebenfalls mit dem selben Personal.
Jetzt kommen auch die Gastgeber wieder.
Bernd Hollerbach wird offensichtlich (noch) nicht wechseln.
Die Kickers kommen wieder auf den Platz...
Wir beobachten Mal, ob sich beim Aufwärmen einer der Kickers-Spieler besonders intensiv warmmacht, seine lange Hose auszieht oder ähnliches, was auf einen Wechsel hindeuten könnte. Bisher noch nicht...
Diese Halbzeitresultate setzen natürlich Lautern unter Druck. In der Blitztabelle ist der FCK nur drei Punkte von den Abstiegsplätzen entfernt. Auf der anderen Seite könnten die Kickers mit einem Sieg bis auf vier Punkte an Ligaprimus Hannover heranrücken. Das muss doch für beide Anreiz genug sein, uns nach der Pause besseren Fußball zu bieten...
+++ LIVETICKER-SERVICE +++ Die Halbzeitergebnisse aus den anderen beiden Zweitliga-Stadien: Bielefeld - 1860 München 2:1 und Greuther Fürth - Hannover 2:0.
Es ist viel Luft nach oben in den zweiten 45 Minuten. Mal sehen, ob beide Trainer mit dem selben Personal in die zweite Hälfte gehen oder doch den einen oder anderen Spieler austauschen werden. Kandidaten gibt es da sicher auf beiden Seiten.
Von einigen Pfiffen begleitet gehen die Teams in die Kabine. Es war eine über weite Strecken doch sehr zerfahrene Partie, in der die Kickers den besseren Start erwischten und durch Benatelli auch die große Chance zur Führung hatten. Danach aber schwang sich Lautern zumindest etwas auf und war ebenbürtig, hatte auch eine gute Chance, die aber Wulnikowski mit einer tollen Parade auf der Linie vereitelte.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
44.
Wieder ein guter Pass vom Rama auf rechts. Dieses Mal auf Weihrauc. Aber dessen Flanke segelt ins Niemandsland.
41.
Rama mit einem feinen Diagonalpass über den ganzen Platz - rechts ist Pisot frei, zieht nach Innen und ab. Aber kein Problem für Pollersbeck.
41.
... aber genau in die Arme von Pollersbeck.
41.
Schröck ist plötzlich am Sechzehner frei - zieht ab...
39.
Ziegler legt Soriano - Freistoß Kickers.
37.
Also wenn Schoppenhauer sein Foul nicht ca 35 Meter vom Tor entfernt begangen hätte, hätte man vielleicht über rot reden können. So aber denke ich ist gelb letztlich vertretbar, wenngleich wohl auch etwas wohlwollend. Egal, wir nehmen es so gerne hin.
37.
Den Freistoß klärt Schoppenhauer zum Einwurf.
37.
Die Lauterer Fans fordern natürlich rot!
37.
Gelbe Karte für Schoppenhauer, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
35.
Schoppenhauer hält Koch, der sonst alleine durch gewesen wäre...
35.
Pollersbeck fängt die Kugel sicher runter.
35.
... der bringt immerhin die nächste Ecke für die Gäste.
34.
Freistoß Kickers...
33.
In der Mitte verpassen Soriano und Neumann den Ball. Lautern kann sich befreien.
31.
Rama zieht über links in den Strafraum, aber Mwene kann zur Ecke klären.
31.
Gute halbe Stunde vorbei auf dem Betze - das Spiel ist ziemlich zerfahren, die Kickers haben nach gutem Start Probleme im Spielaufbau. Lautern aber auch, wird wenn über Osawe gefährlich.
28.
Aber der Freistoß ist jenseits des Prädikats "Gefährlich".
27.
Schoppenhauer checkt Osawe weg - Freistoß Lautern.
25.
Ecke für die Kickers - weil Mwene eine viel zu weite Flanke von der Brust unnötigerweise ins Aus tropfen lässt. Aber die Ecke bringt nichts ein.
24.
Kerk schlägt den Ball zu kurz rein, Pisot kann ihn aus dem Sechzehner köpfen.
21.
Freistoß für den FCK - Schoppenhauer hat Przybylko gelegt.
20.
Nach einem guten Beginn wirkt das Spiel der Kickers jetzt doch etwas zerfahren. Immer wieder gibt es leichte Ballverluste und Fehlpässe.
19.
Diaz gegen Osawe -das könnte zu einem entscheidenden Duell werden...
19.
Wulnikowski fischt die Ecke sicher runter.
18.
Und wieder ist Osawe da, schießt aus rechter Position im Strafraum, aber die Kickers können den Ball gerade noch zur Ecke lenken.
17.
Ziegler köpft, aber Wulnikowski hat die Kugel.
16.
Diaz foult Osawe - und wird vom Schiri ermahnt. Nächster Freistoß FCK.
15.
Lautern kommt jetzt besser ins Spiel, attackiert die Würzburger im Spielaufbau früher und ist enger an den Kickers-Spielern dran.
13.
Rama - Weihrauch- Pass nach Innen: Abgeblockt. Den Abpraller kann Weihrauch dann nicht verwerten. Aber eine gute Kickers-Szene.
13.
Damit hat sich also auch Lautern im Spiel angemeldet!
10.
Osawe setzt sich recht gegen Diaz durch, flankt scharf nach Innen - und da ist Przybylko mit dem Kopf zur Stelle - aber WULNIKOWSKI fischt den Ball mit einer Superparade und einer Hand gerade noch auf der Linie weg! Puh! Das war knapp!
7.
Freistoß für die Kickers, die die Anfangsphase klar, aber ganz klar dominieren. Lautern wirkt etwas unsicher und bisher indisponiert.
4.
RIESENCHANCE für BENATELLI - aber einen super Rückpass von der Grundlinie von Rama schießt er aus 13 Metern über das Tor. Das hätte schon das 1:0 sein können, vielleicht sogar müssen.
4.
Dank eines weiten Abschlags von Pollersbeck kommt Lautern das erste Mal über die Mittellinie.
3.
Benatelli steigt in der Mitte ziemlich frei hoch, bringt den Ball aber nicht mit dem Kopf auf das Tor des FCK:
3.
Weihrauch holt die erste Ecke raus...
2.
Aber Rama bringt den Ball zu flach, Lautern kann erst einmal klären.
2.
Soriano holt gleich mal den ersten Freistoß am rechten Strafraumeck raus...
1.
Rein geht es in die ersten 90 Auswärtsminuten der Kickers 2017.
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Angeführt von Schiedsrichter Sören Storks betreten die Mannschaften jetzt das Feld.
Beide Teams stehen im Spielertunnel bereit...
Es ist heute das Aufeinandertreffen der beiden besten Abwehrreihen der Liga. Beide haben erst 16 Gegentore hinnehmen müssen. Allerdings hat Lautern erst elf Tore geschossen (Minuswert in der Liga!). Die Kickers dagegen mehr als doppelt so viele - 23. Davon ein Dutzend auf fremden Plätzen... Aber letztlich sind das freilich nur Zahlenspiele, die in den kommenden 90 Minuten nichts zählen.
Beide Mannschaften haben das Aufwärmen auf dem Feld beendet, sind noch einmal in den Kabinen verschwunden.
Bei den Gastgebern feiert heute Trainer Norbert Meier (zuletzt in Darmstadt auf dem Chefsessel) seine Debüt vor heimischer Kulisse. Meier hat ja nach der Winterpause Tayfun Korkut (zuvor u.a. Hannover) abgelöst, soll Lautern stabilisieren und wieder in höhere Tabellenregionen führen. Seine Premiere missglückte allerdings trotz ordentlichem Spiel seines Team beim 0:1 in Hannover am letzten Wochenende. Aprospos Hannover: Dort kassierten die Kickers ihre letzte Niederlage Ende Oktober 2016 (1:3). Seither sind sie sieben Spiele ungeschlagen.
Die Verantwortlichen des pflälzer Traditionsvereins hoffen auf rund 20.000 Besucher, aus Würzburg haben sich mehrere hundert Fans auf den Weg ins WM-Stadion von 2006 gemacht, die ersten Fahnen haben sie bereits im Gästeblock aufgehangen.
FC Würzburger Kickers: Wulnikowski - Pisot, Schoppenhauer, Neumann, Diaz - Fröde, Benatelli - Weihrauch, Schröck, Rama - Soriano.
Kickers-Cheftrainer Bernd Hollerbach wird seine Startformation im Vergleich zum letzten Spiel gegen Braunschweig nicht ändern. Die Würzburger starten also mit folgender Formation:
1.FC Kaiserslautern: Pollersbeck, Ziegler, Ewerton, Moritz, Gaus, Przybylko, Mwene, Koch, Kerk, Halfar, Osawe.
Aber zurück ins Hier und Heute - und das mit einer schlechten Nachricht aus Sicht der Kickers: Mittelfeldregisseur Nejmeddin Daghfous muss erneut passen. Ihn hat eine Erkältung erwischt. Die Startelf der Kickers präsentieren wir Euch gleich. Zunächst aber zur der Elf mit der der neue FCK-Trainer Norbert Meier sein Heimdebüt feiert...
Noch ist das Wetter gut, im Laufe des frühen Abends soll allerdings die Regenwhrscheinlichkeit deutlich auf bis zu 80 Prozent steigen, mal sehen also, ob wir am Ende hier noch ein Fritz-Walter-Wetter erleben... Das Stadion ist ja Ende der achziger Jahre nach dem Kapitän der Weltmeisterelf von 1954 benannt worden. Insgesamt stellte der FC 1954 ja gleich fünf Spieler im deutschen Kader.
Servus liebe Fußballfreunde, hallo Kickers-Fans vom altehrwürdigen Betzenberg in Kaiserslautern, wo die Würzburger Kickers als Tabellensiebter beim 14. 1. FC Kaiserslautern ran müssen.
Erstes Auswärtsspiel für die Würzburger Kickers im Jahr 2017. Nach dem 1:1 am letzten Wochenende gegen den damaligen Ligaprimus Eintracht Braunschweig will Würzburgs Cheftrainer Bernd Hollerbach mit seinem Team nun den Betzenberg einnehmen. Das freilich ist alles andere als eine leichte Aufgabe, auch wenn die Roten Teufel aus der Pfalz bisher die in sie gesteckten Erwartungen noch nicht erfüllt haben und aktuell auf Tabellenplatz 14 rangieren. Zu Hause aber hat K'lautern bisher erst zwei Partien verloren.