Fußball, 2. Bundesliga, 24. Spieltag

FC Würzburger Kickers
Dynamo Dresden
Spielende
47. Aosman (0:1)
77. Kreuzer (0:2)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Für heute klapp ich den Laptopdeckel zu und wünsche Euch - auch wenn das Warten auf den ersten Kickers-Dreier 2017 weiter andauert - noch ein schönes Wochenende, Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Während sich die Dresdener Spieler noch auf Platz von ihren Fans feiern lassen, sind die Würzburger Kicker schon in den Stadionkatakomben verschwunden. Mal sehen welche Erklärung sie für das Spiel und die Niederlage haben und wie die Analyse der beiden Trainer ausfällt. Wir werden Euch später die Pressekonferenz in voller Länge nachreichen auf fwk.de und mainpost.de. Dort findet ihr in Bälde auch den ausführlichen Spielbericht, Stimmen und Stimmungen sowie die Noten der Roten und die Reaktionen der Würzburger Fans.
Nach nunmehr schon sieben Spielen in diesem Jahr haben die Kickers also erst zwei Punkte auf dem Konto - diese Zwischenbilanz liest sich dann schon etwas gruselig. Bereits am Freitag geht es für die Hollerbach-Truppe weiter. Dann mit dem Auswärtsspiel beim TSV 1860 München (von dem wir natürlich auch wieder per Liveticker für Euch berichten werden).
Es bliebt also dabei - die Kickers können 2017 enfach nicht gewinnen. Der Mitaufsteiger aus Dresden entführt mit dem 2:0-Sieg alle drei Punkte vom Dallenberg. Am Ende geht der Erfolg der Sachsen auch in Ordnung, weil sie in den wenigen entscheidenden Situationen schlichtweg zielstrebiger waren. Bei den Würzburgern krankt es weiter in der Offensive, die zu wenig Chancen, Ideen und Gefährliches kreiert.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+4
Pisot köpft vorbei - und das Spiel ist es auch.
90.+3
Ecke für die Kickers.
90.+3
Gelbe Karte für Berko, Dynamo Dresden Dynamo Dresden!
89.
Drei Minuten Nachspielzeit.
89.
Pisot köpft - aber ein Dresdener steht genau auf der Linie und kann klären!
88.
Ecke noch einmal für die Kickers.
87.
Schöner Pass von Weihrauch auf Rama - aber der wird im Strafraum geblockt.
85.
Viele Kickers-Fans verlassen bereits jetzt die Arena.
84.
Beide Trainer vollziehen ihre letzten Wechsel...
84.
Dynamo Dresden Dynamo Dresden wechselt. Für Kutschke kommt Testroet.
84.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Daghfous kommt Nagy.
82.
Wulnikowski klärt nach einer Flanke mit einer Faust vor Kutschke in höchster Not.
81.
Die Dresdener Fans feiern schon...
81.
Bei den Kickers wird gleich Nagy noch kommen. Also noch ein Offensiver.
80.
Rama wird bei seinem Versuch im Sechzehner durchzukommen von Modica abgekocht.
79.
Nach einem Diagonapass bleibt Diaz stehen - Dresden ist zu verblüfft, um das zu nutzen. Au weia. Es gibt jetzt sogar erste "Diaz raus!"-Rufe.
77.
Das war eigentlich nicht mal eine echte Chance! Berko schickt Kreuzer rechts in den Strafraum. Der will eigentlich wohl flanken, aber der Ball senkt sich über Wulnikowski im langen Eck an den Pfosten und springt ins Tor. 2:0 für Dresden! Die Entscheidung?
77.
Tor für Dynamo Dresden Dynamo Dresden durch Kreuzer! Neuer Spielstand: 0:2.
76.
Noch eine Viertelstunde - die Suche nach der Idee dauert bei den Kickers an - hoffentlich ist sie am Ende noch erfolgreich...
75.
Konter Dresden. Berko passt den Ball rein. Am Fünfer steht Kutschke. Aber er kann den Ball nicht richtig kontrollieren, feuert die Kugel mit Wucht ÜBER das Tor - zweite dicke Chance der Parte für Dresden.
73.
Ein Schröck-Schuss wird geblockt. Der Ball kommt zu Daghfous, der am rechten Strafraumeck sofort abzieht. Aber der Ball fliegt am Tor vorbei.
72.
Schoppenhauer strauchelt in Strafraumnähe - aber Dresden kann den unverhofften Ballgewinn nicht nutzen.
71.
Stefaniak schießt den Freistoß links am Tor vorbei.
71.
Bei Dresden geht der Torschütze - Erich Berko ersetzt ihn.
71.
Dynamo Dresden Dynamo Dresden wechselt. Für Aosman kommt Berko.
69.
Freistoß Dresden...
68.
Dresden wird gleich zum zweiten mal wechseln.
65.
Soriano bekommt nach einem Fehler der Dresdner im Aufbau von Schröck den Ball an der Strafraumkante zugespielt - sein Seitfallzieher ist zwar spektakulär. Der Ball fliegt aber auch am Tor vorbei.
63.
Daghfous? Rama? Weihrauch? Schröck? Wer hat die Idee, wer die Aktion?
63.
12.450 Zuschauern sind in der Arena - AUSVERKAUFT
63.
Der Freistoß verpufft...
62.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Ernst kommt Weihrauch.
62.
Erst einmal gibt es aber einen Freistoß aus dem linken Halbfeld.
62.
Oder eine Einzelaktion - vielleicht ja was für Weihrauch...
61.
Die Kickers brauchen jetzt offensive Ideen!
60.
Bei den Kickers wird gleich Weihrauch in die Partie kommen.
60.
Dynamo Dresden Dynamo Dresden wechselt. Für J. Müller kommt Ballas.
60.
Bei den Gästen wird gleich Ballas kommen...
59.
Dresden kann klären.
59.
Freistoß für die Kickers von der rechten Seite...
57.
Müller blockt Soriano gerade noch am Fünfer - sonst hätte der Würzburger Mittelstürmer nach einer guten Pisot-Flanke eine gute Chance gehabt.
55.
Ein Schuss von Ernst geht weiter über das Gästetor - immerhin aber mal ein Abschluss.
53.
Freistoß Dresden nach dem ersten Foul des eingewechselten Rama - aber der bringt nichts ein.
53.
Bernd Hollernach wechselt offensiv, bringt Valdet Rama für Lukas Fröde.
53.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Fröde kommt Rama.
50.
Rama wird gleich bei den Kickers ins Spiel kommen.
50.
Schwäbe pflückt einen Daghfous-Freistoß ohne Mühe runter.
49.
Jetzt sind die Gastgeber natürlich vor allem auch offensiv gefragt, wenn hier nicht die vierte Heimniederlage am Ende stehen soll.
49.
Da hat die Kickers-Defensive ales Andere als gut ausgesehen.
47.
Und da ist es passiert: Dresden geht in Führung! Hauptmann tanzt im Strafraum dren Würzburger aus - passt nach Innen und da hat Aias Aosman sogar noch die Zeit, sich den Ball sechs, sieben Meter vor dem Tor den Ball zurecht zu legen und ihn am chancenlosen Wulnikowski vorbei ins Tor zu jagen.
47.
Tor für Dynamo Dresden Dynamo Dresden durch Aosman! Neuer Spielstand: 0:1.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Mannschaften kommen zurück aufs Spielfeld - gleich geht es mit den zweiten 45 Minuten weiter.
Bei beiden Mannschaften macen sich die Reservisten warm - bisher deutet aber noch nichts auf einen Wechsel hin.
Das Spiel lebt aso bisher von der Spannung - mal sehen, welches Team seine Fans möglicherweise mit einem Treffer erlöst. Spannend wird auch, ob beide Teams nach der Pause mehr Risiko gehen werden. Und ob sich personell etwas ändern wird.
Es ist bisher ein Abnutzungskampf, den sich beide Teams hier am Dallenberg liefern. Gefährliches vor den Toren gab es aber nicht. Zwar hatten die Kickers zwei gute Freistoß-Möglichkeiten, aber Diaz semmelte den Ball beide Male in die Mauer. Immerhin steht die Kickers-Defensive, lässt ebenfalls nichts zu. Im Mittelfeld wird um jeden Ball gekämpft, der Ballbesitz wechselt aber auch aufgrund von vielen Fehlpässen häufig.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+1
Aber Schiri Thomasen sagt weiterspielen!
44.
Müller gegen Soriano im Strafraum - der Würzburger geht zu Boden. Die Fans fordern Elfmeter...
43.
Eine Pass an den Fünfer von Heise krallt sich Wulnikowski souverän.
42.
Und Diaz trifft! Aber eben nur (erneut!) die Mauer. Schwache Vorstellung bisher vom Linksverteidiger.
42.
Das ist eine famose Freistoßchance für die Gastegber!
41.
Schröck setzt sich klasse gegen drei Mann durch und kann von Müller nur kurz vor dem Strafraum per Foul gestoppt werden....
41.
Gelbe Karte für Müller, Dynamo Dresden Dynamo Dresden!
39.
Immerhin steht die Defensive bei den Kickers - dafür dass Dresden in den letzten beiden Partien sieben Tore geschossen hat, brennen die Sachsen bisher ja nun auch wahrlich kein Feuerwerk ab...
36.
Daghfous ist bemüht, etwas gutes zu initiieren. Aber man merkt ihm auch etwas die fehlende Spielpraxis an.
36.
... aber der trifft aus elf Metern den Ball nicht!
35.
Das war die Möglichkeit - Pisot schlägt eine Flanke in den Strafraum - da ist Soriano...
34.
Aber Diaz schießt fen Ball flach direkt ins Aus!
34.
Ecke für die Kickers.
29.
Eine gute halbe Stunde ist vorbei, das Spiel hat bisher noch nicht für überdimensionlen Adrenalinausstoss bei den Fans gesorgt. Vor den Toren passiert ziemlich wenig.
29.
Schoppenhauer kann klären.
26.
Freistoß Dynamo...
26.
Dresden vor allem will das - und so die Partie besser kontrollieren.
26.
Beide Teams nehmen in den letzten Minuten etwas das Tempo raus aus dem Spiel...
22.
Fröde lässt Heise vor dem Sechzehner laufen - dessen Schuss geht aber links am Tor vorbei. Da muss Fröde energischer hingehen!
19.
Steiler Pass der Gäste in den Sechzehner der Kickers - aber Aosman kommt einen Schritt zu spät - Wulnikowski ist draußen und klärt!
16.
Eine Viertelstunde ist rum: Die Zuschauer sehen ein munteres Spiel am Dalle, in dem die Kickers gut drin sind.
14.
... aber die bringt nichts ein.
13.
Aber Diaz trifft nur die Zweimann-Mauer der Dresdener - immerhin Ecke.
12.
Modica stößt Daghfous im Luftduell weg - Freistoß für die Kickers - das könnte die erste gute Chance für die Gastgeber werden!
12.
Aosmann kommt nach einer zu kurzen Kppfballabwehr von Daghfous im Strafraum zum Schuss - aber Wulnikowski pariert.
11.
...aber der Schuss wird genauso geblockt wird der Nachschuss von Schröck.
10.
Ernst geht 50 Meter, passt auf Schröck, der links Daghfous sieht. Der tanzt noch einen Dresden aus und zieht ab...
8.
Dresden versucht über längere Ballstaffetten Sicherheit zu bekommen.
7.
Stefaniak zieht direkt ins linke Toreck ab - aber da fliegt Wulnikowski hin und greift sich den Ball sicher.
6.
Nach einem Foul von Diaz gibt es einen ersten Freistoß für die Gäste aus gefährlicher Position. Circa 20 Meter vor dem Tor, etwas nach links versetzt...
6.
Die Kickers versuchen, schnell und ziemlich weit vorne schon den Aufbau der Dresdener zu stören. Bisher erfolgreich.
4.
Bei den Kickers sortiert es sich taktisch zu einem 4-4-2.
3.
Daghfos geht nach einer hohen Flanke im Strafraum zu Boden - aber kein Elfmeter.
2.
Den ersten Freistoß der Partie bekommen die Gäste zugesprochen - allerdings in der eigenen Hälfte...
1.
Die Fans sorgen gleich mal mit Gesang für Stimmung.
1.
Rein geht es in die Partie!
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Beide Trainer begrüßen sich per Handschlag.
Die Mannschaften kommen aufs Feld!
Die Spieler sammeln sich im Tunnel - gleich werden sie einlaufen.
Zehn Grad, bedeckter Himmel, volles Stadion - die äußeren Bedingungen stimmen. Es ist angerichtet - hoffentlich für den ersten Sieg der Kickers. Eingeleitet wird es vielleicht schon mal musiklaisch mit dem Frankenlied, das gerade gesielt wird...
Schiedsrichter der Partie ist heute Dr. Martin Thomsen mit seinen Assistenten Tobias Reichel und Dominik Jolk. Vierter Offizieller ist Fabian Maibaum.
Dynamo kommt übrigens als drittbestes Auswärtsteam der Liga an den Dallenberg, hat in der Fremde bereits 17 Zähler eingefahren. Genauso so viele Punkte haben die Kickers zu Hause bisher geholt. Heute sollen natürlich endlich drei dazu kommen...
Im Hinspiel gab es zwischen beiden Mannschaften ein gerechtes 2:2-Unentschieden. Viele von Euch werden sich noch an die Kickers-Tore von Felix Müller (der erst kurz zuvor eingewechselt worden war) und vor allem das Traumtor per Volley-Knaller aus 18 Metern von Tobias Schröck erinnern! Die Kickers-Fans hätten heute sicher nichts gegen ein Deja-vu...
Beide Teams kennen sich ja schon aus der dritten Liga, aus der sie im letzten Jahr gemeinsam aufgestiegen sind. Zum Saisonauftakt damals trennten sich beide Teams 1:1 (die Kickers mussten nach einer frühen roten Karte gegen Clemens Schoppenhauer damals fast 75 Minuten in Unterzahl spielen). Im Rückspiel siegte dann eine Woche vor Heiligabend Dresden knapp - die Kickers konnten aber in beiden Spielen gut mithalten.
Für Benatelli und Kurzweg kommen also Lukas Fröde und der nach seiner Fußprellung in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegene - und zuletzt in den Spielen schmerzlich vermisste - Nejmeddin Daghfous in die Anfangself der Kickers.
Würzburger Kickers: Wulnikowski - Pisot, Schoppenhauer, Neumann, Diaz - Taffertshofer, Fröde - Dagfous, Schröck, Ernst - Soraiano.
Und hier ist also die Aufstellung der Gastgeber:
Bei den Kickers sitzen Rico Benatelli und Peter Kurzweg, die zuletzt zur Startelf gehören, zunächst nur auf der Bank. Kapitän Sebastian Neumann, der am Donnerstag das Mannschaftstrraining vorzeitig abbrechen musste, hat sich aber fit gemdelt, kann spielen.
Dynamo Dresden: Schwäbe, Modica, Hartmann, Kreuzer, Stefaniak, Aosman, Heise, Lambertz, J. Müller, Kutschke, Hauptmann.
Bevor wir Euch die Startelf der Kickers präsentieren, in der es im Vergleich zum 0:2 in Berlin am letzten Freitag ZWEI ÄNDERUNGEN geben wird, hier erst einmal die Startaufstellung der Gäste aus Sachsen:
Alle Fans der Rotosen sind natürlich heiß auf den ersten Sieg, auf den die Kickers ja in diesem Jahr noch immer warten. Erst zwei Punkte gab es aus den sechs Spielen 2017 - heute nun wollen Bernd Hollerbach und seine Jungs den Bock endlich umstoßen, ach wenn das gegen Dynamo alles andere als ein leichtes Unterfangen werden wird.
Als dann: Servus liebe Fußballfreunde, hallo Kickers-Fans aus der Würzburger Flyeralarm-Arena zum Duell der Aufsteiger zwischen dem gastgebenden FC Würzburger Kickers und Dynamo Dresden - das ganze vor wohl ausverkauftem Haus!
Es ist das Duell der Aufsteiger: Die Würzburger Kickers empfangen Dynamo Dresden gegen das es im Hinspiel ein 2:2 gab. Kann das Team von Trainer Bernd Hollerbach in der heimischen Flyeralarm-Arena gegen den derzeitigen Ligafünften aus Sachsen endlich den ersten Sieg im Jahr 2017 einfahren?