Fußball, 2. Bundesliga, 33. Spieltag

Würzburger Kickers
Logo SV Sandhausen
FC Würzburger Kickers
SV Sandhausen
Spielende
21. Vollmann (0:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
In Kürze gibt es die ausführlichen Spielberichte sowie Stimmen und Stimmungen vom Dallenberg auf fwk.de und mainpost.de. Dort findet Ihr später auch die Noten der Roten und die Pressekonferenz mit beiden Trainern in voller Länge. Für heute klapp ich den Laptopdeckel zu - bis nächsten Sonntag aus Stuttgart! Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
16 Spiele in der Rückrunde kein einziger Sieg - klar dass es jetzt ganz, ganz eng ist. ABER: Noch sind die Kickers nicht abgestiegen - und wie man den VfB schlagen kann, das wissen die Rothosen ja noch aus dem HInspiel, das sie überraschend mit 3:0 gewonnen haben. Also, wie haben es die Fans heute auch wieder gesungen: "Kämpfen bis zum Ende, für die zweite Liga!"
Die Kickers stehen also auf Rang 17, haben weiter 34 Punkte auf dem Konto. Vor ihnen rangieren mit jeweils 36 Zählern 1860 München und Bielefeld. Die Tordifferenz der Kickers lautet aktuell minus sechs, die 1860er minus neun und die der Bielefelder minus vier. Eines ist also schon mal klar: Die Kickers MÜSSEN beim VfB Stuttgart (heute 0:1 in Hannover) siegen. 1860 und Bielefeld dürfen nicht gewinnen. Und dann geht eben die Rechnerei los, wenn die Kickers siegen und einer der anderen remis spielen sollte - die erspar ich uns aber für den Moment.
Mit einem Sieg hätten die Hollerbach-Jungs einen großen Schritt zum Ligaverbleibt machen können - jetzt müssen wir dann doch mal genau auf die Tabelle gucken, besonders da Bielefeld mit 6:0 gegen Braunschweig gewonnen hat...
Die Würzburger Kickers verlieren also ihr letztes Heimspiel der Saison gegen den SV Sandhausen mit 0:1. Die Spieler stehen im niederprasselnden Regen in der Arena. Dass sie nicht gewollt haben, nein das kann man wirklich nicht sagen. Aber es war auch heute wie schon oft in der Saison. Bis zum Strafraum des Gegners sah das ordentlich aus. Dann aber werden zu wenig Chancen herausgespielt. Und auch aus Standards machen die Kickers schlicht zu wenig.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+5
drüber!
90.+4
Ein letzter Ball - Soriano...
90.+3
Nochmal Freistoß für die Kickers....
90.+2
Die letzten Sekunden laudfen... geht noch was für den FWK?
90.+2
Aber der Eckball war zuvor in der Luft schon im Aus. DAS TOR ZÄHLT also NICHT!
90.+1
TOOOR SORIANO!!
90.+1
Ecke Kickers!
90.+1
VIER Minuten Nachspielzeit!
90.
wieviel Nachspielzeit wird es geben?
89.
Bekommen die Kickers wenigstens noch eine Chance?
88.
Noch 120 Sekunden regulär
88.
Soriano hat sich zu heftig über den nichtgegebenen Elfer aufgeregt - deshalb gelb von Gräfe.
88.
Gelbe Karte für Soriano, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
87.
Kopfball Soriano - AUF DAS TORNETZ!
87.
fordern die Fans nach einem Foul an Soriano - Gräfe sagt: NEIN!
87.
ELFMETER!
86.
Die Kickers laufen die ganze Zeit weiter an. Aber sie erspielen sich eben nach wie vor so gut wie Chancen!
85.
Es beginnt zu regnen...
85.
Pisot klärt.
84.
Freistoß für die Gäste, die sich jetzt natürlich weiter Zeit lassen...
84.
Schaukelt Sandhausen das 1:0 tatsächlich über die Zeit?
82.
Dunkle Wolken ziehen auf, der Wind bläst! Ein Zeichen?
81.
Die letzten zehn regulären Minuten laufen...
80.
KÖNIGS, DAGHFOUS, KÖNIGS - drei Schusschancen im Strafraum - und immer bekommt Sandhausen ein Bein dazwischen...
80.
SV Sandhausen SV Sandhausen wechselt. Für Linsmayer kommt Kosecki.
78.
Benatelli kommt nach einer Abwehrkerze im Strafraum mit dem Kopf an den Ball, den kann Soriano aber nicht mehr Richtung Tor lenken.
77.
Mit Nachspielzeit blebt den Rothosen noch rund eine Viertelstunde...
77.
Selten wäre ein Tor für die Kickers wertvoller als heute... also auf gehtt's FWK!
76.
Bielefeld erhöht auf 6:0... Nürnberg gleicht gegen Düsseldorf aus
72.
Daghfous flankt aus dem Habfeld - aber Königs kommt mit dem Kopf nicht an den Ball. Die Fans geben nochmal alles, feuern ihr Team an!
72.
Düsseldorf 2:1 in Nürnberg. Bielelfeld erhöht auf 5:0!
71.
In die Füße der vielbeinigen Abwehr - und den Nachschuss hat Knaller.
70.
Pisot...
70.
Jetzt Freistoß - DIREKT an der SECHZEHNERGRENZE! Wenn nicht jetzt - wann dann? Der MUSS DOC JETZT MAL REIN, der Ball!
69.
Rama geht in den Strafraum, verpasst aber zwei-, dreimal den Abschluss. Einfach mal abziehen, bitte!!!!
68.
Aber den Kickers fehlt es weiter an Ideen, das ist alles wenig zielführend, meist wird mit langen Bällen agiert... Da kann sich Sandhausen natürlich drauf einstellen...
66.
Sandhausen lässt sich jetzt ziemlich hinter rein drängen - und Bielefeld legt das 4:0 gegen Braunschweig nach.
66.
Bielefeld führt jetzt mit 3:0 gegen Braunschweig.
63.
Je länger es 0:1 steht, desto mehr arbeitet das Resultat natürlich auch in den Köpfen der Kickers - ein 1:1 könnte das aber gleich ändern!
62.
Allerdings! Markus Karl zieht flach an der Mauer vorbei ab - der Ball rauscht knapp am linken Pfosten vorbei ins Aus.
62.
Freistoß Sandhausen - können die Freistoß?
62.
Gelbe Karte für Schröck, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
61.
Aue ist mit 1:0 gegen Kaiserslautern in Führung gegangen.
60.
Noch eine gute halbe Stunde bleibt der Hollerbach-Elf, das Spiel zu drehen...
59.
PFOSTEN! SCHRÖCK köpft den Ball an den linken Pfosten! Mann oh Mann! Hast kein Glück, dann kommt auch noch Pech dazu! Aber vielleicht ist die Szene ja auch die, von der die nötige Signalwirkung ausgeht
59.
Nächste Ecke für die Gastgeber!
58.
Die Kickers brauchen jetzt Ideen, um endlich Chancen zu kreieren. Wer reißt das Spiel an sich?
56.
Der Torschütze verlässt also den Platz.
56.
SV Sandhausen SV Sandhausen wechselt. Für Vollmann kommt Lukasik.
55.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Fröde kommt Königs.
54.
Bei Sandhausen macht sich Lukasik klar...
53.
Bei den Kickers soll gleich Königs kommen.
52.
Kulovits kann derweil selbständig zur Bank laufen, wirkt aber benommen....
51.
11.571 Zuschauer sind heute in der Arena -der Heimbereich ist also ausverkauft. Aus Sandhausen dürften rund 300 Fans angereist sein. Die Kickers-Fans, das muss man hier mal ausdrücklich untersreichen - machen eine excellente Stimmung!
51.
Also es geht in der Tat nicht weiter für Kulovits - Gute Besserung von uns!
51.
SV Sandhausen SV Sandhausen wechselt. Für Kulovits kommt Karl.
50.
Sieht nicht so aus, als könnte der SVS-Kapitän weitermachen...
49.
Er muss mit der Trage vom Platz gebracht werden. das war aber auch eine Granate von Daghfous....
48.
Sukuta Pasu klärt, den Nachschuss von Daghfous bekommt ein Sandhausener an den Kopf - und bleibt liegen. Kulovits ist es...
47.
Die Kickers legen gleich mal so: Flanke Daghfous, Soriano in der Mitte - Ecke!
47.
Die Kickers spielen jetzt auf ihre Fankurve zu!
46.
Der Kapitän ist also raus - für ihn rückt Schröck in die Defensive. Benatelli geht ins Mittelfeld. Mal sehen, wie das funktioniert...
46.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Neumann kommt Benatelli.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Jetzt kommen auch die SVS-Spieler wieder auf den Rasen... gleich geht es weiter!
Neumann scheint raus zu gehen...
Benatelli soll wohl kommen...
Die Halbzeitansprache von Bernd Hollerbach war offenbar kurz - die Kickers sind schon wieder auf dem Platz.
In der Blitztabelle sind die Kickers erstmal abgerutscht auf Rang 17, jetzt zwei Punkte hinter Bielefeld, das auf Rang 16 klettert. Aue, Dpüsseldorf und 1860 haben in diesem Moment 37 Punkte, also je drei mehr als die Kickers. ZEIT DASS SICH WAS DREHT! Nach der Pause - für die Kickers!
+++ LIVETICKER SERVICE +++ Hannover - Nürnberg 1:0, Bielefeld - Braunschweig 2:0, Nürnberg - Düsseldrof 1:1, Pauli - Fürth 0:1, Aue - Kaiserslautern 0:0, Berlin - Heidenheim 0:0, 1860 - Bochum 1:1, Karlsruhe - Dresden 1:3
Dann schauen wir mal kurz auf die anderen Plätze und die Blitztabelle....
PUH! ES LÄUFT NICHT WIRKLICH für die Kickers - im Gegenteil. Die Hollerbach-Elf geht mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Zwar haben die Kickers gut begonnen, mussten dann aber in der 21 Minute nach einem Stellungsfehler von Daghfous das Gegentor hinnehmen. Und das hat durchaus Spuren hinterlasssen. Chancen gab es dann dreimal aus guten Freistoßpositionen - aber es bleibt wie in den meisten Spielen dabei: Da schlagen die Würzburger nicht konsequent zu. Bis vor das Tor machen sie es über weite Strecken aus dem Spiel zwar ordentlich - Chacnen aber? Fehlanzeige! Das muss sich vor allem nach der Pause ändern.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.
Nachspielzeit zwei Minuten...
44.
Aber auch diese Möglichkeit verpufft. Es ist wie so oft: Aus den Standards machen die Würzburger nichts!
44.
Und nochmal eine gute Freistoßchance für die Kickers....
44.
Gelbe Karte für Knipping, SV Sandhausen SV Sandhausen!
42.
Schaffen die Kickers noch vor der Pause den Ausgleich?
41.
Hannover ist mit 1:0 gegen Stuttgart in Führung gegangen. Zu den Schwaben müssen die Kickers ja am letzten Spieltag.
40.
Kopfball Tim Kister - aber Siebenhandl ist da, hält den Ball fest.
39.
Freistoß jetzt auf der anderen Seite für die Gäste...
38.
Daghfous versucht es direkt - aber der Ball fliegt deutlich über das Tor der Gäste.
38.
Freistoß jetzt für die Kickers - selbe Position fast wie vorhin schon, also halbrechts, ca 20, 22 Meter Torentfernung...
37.
Rama sortiiert sich vorne links ein...
36.
Das ist mal ein früher Wechsel bei den Kickers. Vielleicht kann Rama mit der einen oder anderen Einzelaktion für weitere Belebung im FWK-Offensivspiel sorgen.
36.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Weihrauch kommt Rama.
34.
Bei den Kickers soll wohl gleich Rama kommen...
32.
Ein langer Ball von Schoppenhauer segelt ins Seitenaus.
32.
An die Ecke kommt kein Würzburger dran...
31.
Eine gute halbe Stunde ist rum - die Kickers haben Vieles richtig gemacht bisher. Jetzt geht Schröck auf und davon - könnte im Strafraum schießen. SCHIESS DOCH!! Aber er versucht den Pass nach Innen - Ecke. DA WAR MEHR DRIN!
30.
Es geht weiter - auch für Sukuta Pasu.
28.
Ein Gästespieler, nämlich Sukuta Pasu, liegt auf dem Rasen, muss behandelt werden.... Zeit auch ein wenig für die Kickers, sich neu zu sammeln.
26.
Düsseldorf gleicht in Nürnberg zum 1:1 aus.
25.
Aber egal, so lange die Kickers hier das Spiel noch drehen! Und das ist allemal machbar!
24.
BIELEFELD führt nun mit 2:0.
23.
Aber da zitieren wir doch gleich enmal Bernd Hollerbach: "Aufgeben ist keine Option!" Also weiter Kickers! Mit den Fans im Rücken istv das 0:1 noch zu korrigieren. Flagge zeigen!
22.
Das ist natürlich genau das, was die Kickers vermeiden wollten. Gegen einen konterstarken Gegner in Rückstand zu geraten... Mann oh Mann, jetzt wird es schwer. Dabei haben die Kickers die ersten 20 Minuten wirklich gut gespielt.
21.
DIE KALTE DUSCHE FÜR DIE KICKERS! Nach einer weiten Flanke von rechts steht Daghfous falsch und lässt sich von Korbinian Vollmann düpieren. Der hat dann freie Schussbahn und jagt die Kugel ins Tor. Keine Chance für Siebenhandl.
21.
Tor für SV Sandhausen SV Sandhausen durch Vollmann! Neuer Spielstand: 0:1.
18.
Schoppenhauer köpft den Ball an den Fünfer - aber klärt Sukuta Pasu.
17.
Sandhausen klärt zur Ecke - der ersten für die Kickers...
15.
Freistoß Kickers nach einem Foul an Fröde. Gute Position ca 22 Meter vor dem Tor, halbrechts versetzt...
15.
Nürnberg schießt gegen Düsseldorf das 1:0.
13.
BIELEFELD ist gegen Braunschweig eben mit 1:0 in Führung gegangen.
12.
UND DA WAR SIE DANN PROMPT: Daghfous flankt von rechts - in der Mitte kommt Soriano angeflogen. Aber er verpasst die Hereingabe um wenige Zentimeter.
10.
Die Kickers sind sehr engagiert, man merkt, dass sie endlich den ersten Rückrunde-Dreier wollen! Noch aber gab es noch keine Einschusschance für die Rothosen.
8.
Fröde wird nach einem Foul an Vollmann vom Schiri kurz ins Gebet genommen.... Aprospos: Würzburgs Bischof Freidhelm Hofmann, der unter der Woche Geburtstag hatte (Wir gratulieren!) ist auch im Stadion - hoffentlich hat er einen guten Draht zum Fußball-Gott!!
6.
Fast die erste Chance für die Gäste. Aber Neumann klärt im Strafraum mit einer tollen Aktion gegen Sukuta Pasu. Den Nachschuss hat Siebenhandl sicher.
4.
Erster Freistoß für die Gastgeber in Höhe der Mittellinie...
3.
Die Kickers drücken in den ersten Minuten schon mal gut aufs Gaspedal...
2.
Soriano hat den Ball im Fünfer! Wird aber geblockt!
1.
Pisot schlägt eine erste Flanke von links in den Strafraum - aber Fröde kommt nicht ran. Sandhausen kann klären.
1.
Also Platz gemacht ihr Kickers-Fans im Körper für das Adrenalin - da wird heute sicher viel ausgeschüttet!
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
... und kommen jetzt auf den Platz! Einlaufmusik: "Dieser Weg wird kein leichter sein...!" Hauptsache er wird ein erfolgreicher!
Die Teams sammeln sich im Spielertunnel...
Die Spieler sind nochmal in der Kabine verschwunden, der Rasen wird noch einmal gewässert - in wenigen Minuten geht es los hier am Dallenberg! Die Fans schwenken zum "Lied der Franken" gerade rote und weiße Fahnen. Sieht klasse aus!!!
Sandhausen, dass ja am letzten Wochenende dem 1. FC Nürnberg unterlegen war, hat in Person von Richard Sukuta Pasu ja unter der Woche schon mal angekündigt: "Wir wollen in Würzburg siegen." Die Antwort von FWK-Trainer Hollerbach lautete daraufhin nur: "Wir haben es registriert." - Die Antwort wollen die Kickers auf dem Platz geben!
Im Vorfeld der Partie haben die Kickers ja geiemnsam mit der Mediengruppe Main-Post die Aktion "#Flaggezeigen" gestartet - und sie können sich über eine große Resonanz freuen. Viele Fans und Prominente drücken de Kickers die Dauemen, darunter etwa NBA-Star Dirk Nowitzki, dessen Großbotschaft gerade über die Leinwand in der Arena geflimmert ist. Heute zählt es schließlich mehr denn je in dieser Rückrunde!
Schiedsrichter der Partie ist heute kein Geringerer als Manuel Gräfe. Assistiert wird er von Markus Sinn und Norbert Grudzinski. Es ist das erste Mal, dass Gräfe ein Spiel der Kickers in Liga zwei leiten wird.
Peter Kurzweg kehrt also nach seiner abgesessenen Gelbsperre ins Team zurück, dafür muss Valdet Rama zunächst auf der Bank Platz nehmen. Einige hatten im Vorfeld spekuliert, dass auch Junior Diaz seine im Spiel gegen Nürnberg erlittene Verletzung schon soweit auskuriert hat, dass er zumindest auf der Bank Platz nehmen könnte. Doch der Costa-Ricaner fehlt im Kader.
Bernd Hollerbach, Würzburgs Cheftrainer, hat seine Startelf im Vergleich zum 1:1 am letzten Wochenende in Düsseldorf leicht umgebaut und wir mit folgendem Personal beginnen:
SV Sandhausen: Knaller, Linsmayer, Höler, Sukuta Pasu, Kister, Paqarada, Vollmann, Klingmann, Pledl, Kulovits, Knipping.
Als erstes haben wir aber jetzt mal die Aufstellung der Gäste für Euch.
Selbstverständlich haben wir auch die anderen Partien der Liga, die ja hete allesamt zeitgleich um 15.30 Uhr starten, im Blick, um Euch so stets auf dem Laufenden zu halten.
Das Team von Trainer Bernd Hollerbach ist nach einer famosen Hinrunde am letzten Spieltag erstmals auf den Relegationsplatz abgerutscht. Trotzdem kann der Aufsteiger bereits heute vorzeitig den Klassenerhalt perfekt machen. Allerdings nur unter bestimmten Konstellationen, die so aussehen: 1. Die Kickers müssen ihre Heimpartie gewinnen – hätten dann 37 Punkte auf dem Konto. 2. Arminia Bielefeld muss zu Hause gegen Aufstiegsaspirant Eintracht Braunschweig verlieren – hätte dann weiter 33 Zähler und könnte nicht mehr an den Kickers vorbei ziehen. 3. Erzgebirge Aue (zu Hause gegen Kaiserslautern) und Fortuna Düsseldorf (beim 1. FC Nürnberg) müssen ihre Partien verlieren. Sowohl Aue als auch Düsseldorf hätten dann jeweils 36 Punkte auf dem Konto. Beide Mannschaften stehen sich dann aber am letzten Spieltag im direkten Duell gegenüber. Der Verlierer würde bei 36 Punkten stehen blieben, hätte also eine weniger auf dem Konto als die Kickers. Sollten Aue und Düsseldorf gegeneinander unentschieden spielen, hätten sie beide zwar ebenfalls 37 Zähler eingefahren, aber Aue ein um mindestens zwölf Treffer schlechteres Torverhältnis als die Kickers, die somit so gut wie sicher gerettet wären (Nur wenn sie in Stuttgart mit mehr als einem Dutzend Tore unterschied verlieren würden, könnte es nochmal eng werden).
Hallo liebe Fußball-Freunde, sersuv Kickers-Fans aus der ausverkauften Flyeralarm-Arena zum "Heimendspiel" um den Klassenerhalt, in dem der FC Würzburger Kickers also endlich den Bock umstoßen will, und den ersten Sieg in Liga zwei im Jahr 2017 unter Dach und Fach bringen und somit einen gaaaaanz wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen will.
Es ist eines der wichtigsten Spiele der Vereinsgeschichte am Würzburger Dallenberg. Mit einem Sieg im letzten Heimspiel der Saison gegen den Ligaelften, den SV Sandhausen, könnte der FC Würzburger Kickers am vorletzten Spieltag einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Aktuell steht die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach auf dem Relegationsplatz 16. Sollte ein Sieg gelingen, könnten die Würzburger bis auf Platz 13 klettern - und bei einer gleichzeitigen Niederlage von Bielefeld auch defintiv nicht mehr direkt absteigen.