Fußball, Dritte Liga 2017/18, 14. Spieltag

Fortuna Köln
Würzburger Kickers
Fortuna Köln
FC Würzburger Kickers
Spielende
55. Keita-Ruel (1:1)
59. Pazurek (EM) (2:1)
3. Königs (0:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Aktualisierung läuft
Stimmen und Stimmung nach dem Spiel gibt es in Kürze auf mainpost.de/kickers. Dort findet Ihr auch die Noten der Roten und die PK in voller Länge. Ich klapp den Laptopdeckel zu und wünsche Euch noch ein schönes Wochenende (obwohl es mal wieder keine Punkte für die Kickers, zum vierten Mal in Folge nun schon gibt). Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Wie bitter ist das für die Kickers! Nach einer der besten ersten Hälften seit langem und einer Pausenführung verlieren die Würzburger bei Fortuna Köln noch mit 1:2. Eine Einzelleistung und ein dummer Fehler, der zu einem (dann verwandelten) Elfmeter führte. Und schon sind die Punkte weg. Und zum bitteren Ende sind die Kickers nun auch Tabellenletzter.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+6
Das dürfte es dann gewesen sein.
90.+5
Müller nochmal aus der Distanz - vorbei.
90.+4
Fortuna Köln Fortuna Köln wechselt. Für Keita-Ruel kommt Falahen.
90.+3
Und Drewes erwischt den Ball sogar mit dem Kopf. Aber drüber.
90.+3
Drewes geht mit vor.
90.+2
Nochmal Ecke für die Kickers.
90.+1
Fortuna Köln Fortuna Köln wechselt. Für Dahmani kommt Kurt.
90.
Fortuna Köln Fortuna Köln wechselt. Für Scheu kommt Ceylan.
90.
Kein Elfer!
89.
Kyere gegen Baumann im Strafraum. Baumann geht zu Boden!
88.
Aber so langsam läuft die Zeit weg...
87.
Die Kickers versuchen alles, was in ihrer Macht steht - mal sehen, ob am Ende noch das 2:2 rausspringt. Dass sie aufgeben kann man ihnen jedenfalls nicht nachsagen. Kampf und Moral stimmen.
86.
Und wieder Göbel von rechts - und wieder Baumann mit dem Kopf in der Mitte - und wieder nichts mit einem Kickers-Tor.
84.
Scheu zieht ab - Ecke für die Gastgeber. Das bringt jetzt auch schon ein paar Sekunden von der Uhr runter.
84.
Gelbe Karte für Müller, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
82.
Alles oder nichts!, sagt sich jetzt Schiele. Defensiver Mittelfeldmann raus, offensiver Außenspieler rein.
82.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Taffertshofer kommt Skarlatidis.
81.
Müller bringt den Ball an den langen Pfosten, Baumann kommt aber nicht dran.
80.
Ademi holt einen Freistoß an der rechten Kante des Sechzehners raus...
80.
Aber der Ball kommt zu kurz, Köln kann klären.
79.
Freistoß Kickers...
79.
Gelbe Karte für Mimbala, Fortuna Köln Fortuna Köln!
77.
Und nochmal bringt Göbel den Ball von rechts. Baumann kommt aber nicht richtig hinter das Spielgerät. Der Kopfball geht folglich über den Kasten
76.
Göbel flankt von rechts. In der Mitte steigen Baumann und Ademi hoch - aber Boss fängt sich die Kugel.
75.
Taffertshofer - Ademi - Baumann: Und schon sind die Kickers im Fortuna-Strafraum. Aber Boss ist raus aus einem Tor und kommt gerade noch rechtzeitig vor Baumann an den Ball.
73.
Kegel versucht es auch der Distanz - drüber. Aber Köln ist jetzt in der zweiten Hälfte wesentlich aktiver und dominiert das Spiel.
73.
Gelbe Karte für Nikolaou, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
71.
1774 Fans sind im Stadion dabei.
70.
Schiele wechselt also doppelt - und bringt zwei neue Stürmer! Wäre auch zu bitter, wenn sich die Kickers hier nicht mit mindestens enem Punkt belohnen. Aber dafür müssen sie jetzt auch etwas tun, denn bisher war das nach der Pause zu wenig.
70.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Mast kommt Ademi.
69.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Königs kommt Baumann.
68.
Was fällt den Kickers jetzt ein? Wer übernimmt das Kommando?
67.
Mast greift sich an den Rücken, bricht einen Spirnt ab - er muss wohl raus....
67.
Müller versucht einen langen Pass auf Königs, aber der kommt nicht an den Ball.
64.
Ecke Fortuna. Aber dieses mal keine Gefahr.
62.
So: es geht weiter, alle wieder fit.
62.
Der Keeper der Fortuna bleibt liegen, muss behandelt werden.
62.
Mast ist nach einem langen Ball alleine im Strafraum, geht auf Boss zu und prallt mit ihm zusammen...
61.
Jetzt wird es schwer für die Kickers, denn diese zwei Tore in so kurzer eit müssen sie schnell verdauen und nun versuchen, den Rückstand ihrerseits zu egalisiern.
59.
Binnen vier Minuten dreht die Fortuna das Spiel! Das gibt es doch nicht. Aber was hat Drewes sich denn bei dieser Aktion gedacht? Er bleibt quasi stehen, anstatt dem Ball entgegen zu gehen und ihn einfach nur aufzunehmen. Und dann hat er den vom Tor weglaufenden Spieler einfach nur blöd von hinten um.
59.
Tor für Fortuna Köln Fortuna Köln durch Pazurek! Neuer Spielstand: 2:1.
58.
Ein Ball im Kickers-Strafraum, aus dem eigentlich nichts mehr werden kann, wenn Göbel ihn klärt oder Drewes hingeht. Macht Ersterer aber nicht und Letzterer zu spät und fällt Dahmani. Ein teutes Missverständnis zwischen den beiden. Und ein auf alle Fälle mehr als vermeidbarer Elfer.
58.
FÜR KÖLN
58.
ELFMETER
57.
Eigentlich konnte das Tor für Köln auch nur so oder nach einem Standard fallen. Rausgespieltes gab es vor dem Kickers-Kasten bisher ja noch nicht zu sehen. Aber Tor ist Tor und nun stehts ein bisschen wie aus heiterem Himmel 1:1.
56.
Und da ist es passiert!!! Keita-Ruel bekommt ca 20 Meter vor dem Tor den Ball und nimmt Maß. Was dann folgt ist leider sehenswert: Er zimmert den Ball oben rechts in den Winkel. Drewes hat da keine Anwehrchance.
55.
Tor für Fortuna Köln Fortuna Köln durch Keita-Ruel! Neuer Spielstand: 1:1.
54.
Neumann ist wieder auf dem Feld.
54.
Der Kickers-Kapitän hat den Schuss voll ins Gesicht bekommen... steht aber jetzt schon wieder.. Kurz raus muss er aber.
53.
Der Ball geht in Mauer - Neumann bliebt am Boden liegen...
52.
Freistoß für Köln nach einem Foul von Nikolaou etwas 25 Meter vor dem Tor.
51.
Die Kickers überlassen der Fortuna jedenfalls ersmal die Initiative, schauen sich das Ganze an.
51.
Was hat sich Köln in der Pause ausgedacht, wie wollen die Gastgeber die Kickers knacken? Bisher ist das noch nicht so wirlich zu sehen...
47.
Flanke Dahmani und plötzlich ist Bender frei - aber er drischt die Kugel aus 13 Metern weit neben das Tor.
46.
Mit unverändertem Personal geht es in Hälfte zwei.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Teams kommen zurück auf den Rasen - gleich geht es also weiter. Noch 45 Minuten bis zum dritten Auswärtssieg der Kickers?
Bei beiden Teams machen sich die Reservisten warm, aber zumindest bei den Kickers deutet nichts auf eine anstehende Auswechslung hin. Gibt eigentlich auch keinen Grund für Schiele, gleich personell was zu ändern.
Michael Schiele dürfte zufrieden sein mit den ersten 45 Minuten seiner Elf. Aber: Bisher haben die Kickers eben "nur" ein Tor (das erste unter der Regie von Schiele) geschossen, enstprechend knapp ist der Vorsprung. Köln wird aber, je länger das Spiel dauert, hinten aufmachen müssen - und das könnte Räume schaffen für Mast, Müller und Co. Jedenfalls ist es mal so, dass wir heute sagen können: Die erste Halbzeit der Kickers macht Lust auf mehr.
Die Kickers gehen mit einer verdienten 1:0-Führung ist die Halbzeitpause. Es war eine gute Leistung der Gäste, die sofort gut im Spiel waren und (ausgrechnet) durch Königs früh in Führung gingen. Danach gab es offensiv weitere gute Aktionen und die eine oder andere Chance. Defensiv standen die Kickers, die endlich mal wieder konsequent, engagiert und zweikampfstark sowie mit schnellen Aktionen auch über die Außen agieren, zudem gut. Bis auf eine Szene in der 37. Minute, als Pauzurek aus 5 Metern frei köpfen konnte. Aber Drewes, sonst wenig beschäftigt, zeigte eine herausragende Parade und rettete die Führung .
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
42.
Dahmani tanzt Schuppan aus, aber sein Schuss aus rund 10 Metern wird letztlich nicht gefärlich - und eine Beute für Drewes.
40.
"Was springst du auch auf die Geleise, wenn der Zug kommt!", ruft ein Fan Dennis Mast zu, der nach einem Zweikampf mit dem bulligen Mimbala zu Boden gegangen ist.
39.
Aber Müller schießt den Ball so, dass der in der Luft schon ins Aus segelt...
39.
Ecke für die Gäste....
38.
Den Ball musst du erst einmal abwehren - gerade wenn du vorher nichts zu tun hattest...
37.
SUPER DREWES!!! Nach einem Freistoß steigt Pazurek am Fünfer hoch, köpft wuchtig. Aber Drewes reißt eine Hand hoch und klärt herausragend zur Ecke.
37.
Erster Schuss auf den Kasten von Drewes. Aber er hält souverän (war aber auch keine große Herausforderung).
35.
Mast auf der rechten Seite, geht fas bis zur Grundlinie durch und passt scharf an den Fünfer. Da lauert Königs, bringt die Kugel aufs Tor. Aber Boss hält.
34.
Köln ist zwar bemüht, aber eine richtige Chance haben sich die Gastgeber noch nicht rausgespielt. Drewes musste noch nicht einmal eingreifen.
31.
Mimbala rauscht aus dem Rückraum heran, steigt hoch - und köpft weit über das Kickers-Tor.
30.
Und die zweite in Folge hinterher.
30.
Aber Köln holt die nächste Eck raus.
30.
Aber Neumann ist rechtzeiig zurückgespurtet und kann klären.
29.
Geklärt. Konterchance
29.
Ecke Kickers...
26.
Bei den Kickers wirkt das heute alles engagierter, körperlicher und nach vorne schneller als in vielen der bisherigen Spielen in diser Saison.
21.
Müller zieht aus 17 Metern ab - knapp am linken Pfosten vorbei. Gute Szene des Flügelmanns im Trikot der Kickers.
20.
Der Ball, von Brandenburger geschossen, wird von der Mauer abgefälscht und senkt sich gefährlich - aber er geht über die Querlatte. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.
19.
Jetzt aber gibt es einen Freistoß für die Fortuna in aussichtsreicher Position etwas rechts versetzt...
19.
Rund 20 Minuten sind rum - das sieht bisher wirklich gut aus aus Sicht der Kickers. Und das nicht nur wegen des Resultats. Die Kickers wirken konzentriert, stehen hinten sicher und dosieren ihre Offensivaktionen gut. Das 1:0 geht absolut in Ordnung.
17.
Aber Pazurek köpft am Tor vorbei.
15.
Jetzt gibt es auf der anderen Seite eine Ecke für die Gastgeber.
15.
Aber die bringt nichts ein.
14.
Ecke Kickers
14.
Köln scheint den ersten Schock überwunden zu haben, versucht wieder offensiv etwas zu machen. Aber die Kickers-Defensive steht bisher gut.
11.
Fallrückzieher Taffertshofer - aber Boss kann den Ball problemlos aufnehmen.
10.
Göbel super in den Winkel. Aber Boss fliegt und dreht die Kugel um den Pfosten zur Ecke.
9.
FReistoß Kickers, ca 20 Meter vor dem Tor, linke Seite...
7.
Bender versucht es mit einem Schuss von der Strafraumkante. Aber die vielbeinige Kickers-Abwehr ist zur Stelle.
6.
Endlich sind die Kickers nun also auch einmal in Front gegangen in einem Ligaspiel - das war eines der Vorhaben der Rothosen für diese Partie.
4.
16 Monate hat er auf dieses Tor gewartet! Und nun schießt er es ausgrechnet hier bei seinem Ex-Verein! Solche Geschichten schriebt eben nur der Fußball.
3.
TOOOOOOOOOR für die Kickers. Mast passt in den Sechzehner. Und da steht MARCO KÖNIGS und erzielt seinen ERSTEN TREFFER in einem Ligaspiel für die Kickers! WAS IST DAS DENN SCHON JETZT FÜR EINE GESCHICHTE?!
3.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Königs! Neuer Spielstand: 0:1.
2.
Aber die Gäste können klären. Und kontern. Müller über rechts - müsste vielleicht schneller passen, denn Mast ist in der Mitte frei. Dann kommt der Ball nach Innen. Mast schießt - aber knapp über das Tor.
1.
Ecke Fortuna nach 23 Sekunden...
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Die Mannschaften betreten das Spielfeld - gleich startet also die Kickers-Premiere mit dem neuen Cheftrainer Michael Schiele.
Die äußeren Bedingungen sind herbstlich: 12 Grad, bedeckter Himmel, aber trocken. Der Rasen schaut ordentlich aus - also hoffen wir auf ein gutes Spiel, das unter der Leitung von Alexander Sather (30 Jahre aus Grimma) steht, der die Kickers bereits in Liga 2 zweimal gepfiffen hat (2:0 gegen Bochum und 0:0 gegen Hannover).
Beide Mannschaften haben den Platz verlassen - nein nicht wegen der Musik - sondern weil das Aufwärmen beendet ist und es in knapp sechs Minuten hier losgehen wird.
Zur Einstimmung drönt hier aus den Lautsprechern das Fortuna-Lied der Bläck Föös.
Köln hat 13 seiner 27 Punkte zu Hause geholt, die Kickers haben acht ihrer zehn Zähler in fremden Stadien eingesammelt. Heute soll aus Kickers-Sicht natürlich der dritte Auswärtsdreier folgen. Doch Uwe Koschniat, der seit sieben Jahren Cheftrainer beim Südstadtklub ist (länger ist kein Drittligatrainer im Amt), und sein Team werden natürlich etwas dagegen haben.
Das letzte Duell in Köln gewannen die Kickers übrigens mit 3:0. Und auch im Rückspiel vor heimischer Kulisse behielten die Würzburger mit 4:1 die Oberhand. Das einzige Tor für die Kölner, die also noch nicht gegen den FWK punkten konnten, erzielte übrigens... na klar: Marco Königs.
Königs hat natürlich seine besondere Geschichte. Der Stürmer, der ja weiter auf sein erstes Ligator für die Kickers wartet kam vor zwei Jahren von der Fortuna an den Dallenberg. Und das mit der Empfehlung von 16 Toren und 12 Assists in einer Saison. Heute ist er - so hat er uns im Vorfeld verraten - besonders heiß auf seinen Einsatz.
Im Tor also gibt es den Wechsel, den viele Fans ja zuletzt auch deutlich gefordert hatten: Patrick Drewes feiert seine Premiere in der Liga (im Totopokal hat er ja schon zwischen den Pfosten des Kickers-Kastens gestanden). Hesl muss auf die Bank. In der Defensive kommt für den verletzten Franko Uzelac Sebastian Schuppan in die Viererkette - und zwar wohl zentral neben Sebastian Neumann. Im Mittelfeld bekommt Dennis Mast für Dominic Baumann seine Chance - und vorne stürmt Marco Königs anstelle von Orhan Ademi.
FC Würzburger Kickers: DREWES - Ahlschwede, Neumann, SCHUPPAN, Wagner - Nikolaou, Taffertshofer - Müller, MAST, Göbel - KÖNIGS.
Der neue Cheftrainer der Würzburger Kickers, Michael Schiele hat sein Team im Vergleich zum 0:5 am letzten Wochenende auf vier Positionen verändert... So sieht die Startelf aus:
Fortuna Köln: Boss, Ernst, Kyere, Pazurek, Keita-Ruel, Kegel, Scheu, Mimbala, Bender, Dahmani, Brandenburger.
Servus und hallo liebe Fußallfreunde und Kickers-Fans (für Helau sind war ja noch rund zwei Wochen zufrüh!) aus Köln, wo die Würzburger Kickers also bei der Fortuna Köln ran müssen. Bevor wir Euch mit de aktuellsten Infos versorgen, gibt es natürlich erstmal die Aufstellungen der beiden Mannschaften.
Drei Niederlagen in Folge gab es zuletzt für die Würzburger Kickers, bei denen in dieser Woche Michael Schiele vom Interims- zum Cheftrainer befördert worden ist. Gelingt ihm mit seiner Mannschaft beim Ligadritten Fortuna Köln die Wende?