Fußball, Dritte Liga 2017/18, 18. Spieltag

SG Sonnenhof-Großasbach
Würzburger Kickers
SG Sonnenhof Großaspach
FC Würzburger Kickers
Spielende
34. Röttger (1:1)
13. Ademi (0:1)
40. Skarlatidis (1:2)
83. Ademi (1:3)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Spielbericht und Stimmen gibt es in Kürze auf mainpost.de und fwk.de. Dazu gibt es Trainer und Spieler vor dem Kickers-TV-Mikrophon sowie die Noten der Roten. Ich klapp den Laptopdeckel zu und wünsche Euch noch ein schönes (Rest-) Wochenende - servus aus dem nun schon winterlich angehauchten Großaspach sagt Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Die Kickers holen also tatsächlich den vierten Sieg in Folge und gewinnen nach eine guten Vorstellung auch in der Höhe verdient bei der SG Sonnenhof Großaspach mit 3:1. Das Team hat hier wirklich eine tolle Vorstellung abgeliefert. Es hat einen Plan vorgegeben und setzt ihn um. Das ist die Handschrift von Trainer Schiele klar zu erkennen, der heute auswärts erstmals auf zwei Mittelstürmer in der Spitze gesetzt hat. Erfolgreich. die beide heute gelb-gesperrten Defensivspezialisten Neumann und Nikolaou wurden so gut wie nicht vermisst - auch das ist ein Zeichen für die Qualität des Kaders, der längst nicht mehr aus Einzelspielern besteht, sondern zu einer Mannschaft zusammengewachsen ist. Auch das eine neue Stärke der Rothosen.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.
Zwei Minuten Nachspielzeit.
88.
Und fast noch das vierte Tor - aber Bytyqi schießt aus zehn Metern über das Tor, auch weil ein SG-Abwehrspieler noch den Fuß an den Ball bekommt. Ein 4:1 wäre aber vielleicht auch etwas zu hoch...
88.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Skarlatidis kommt Bytyqi.
87.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Ademi kommt Wagner.
85.
Das ist am Ende des Tages schon beeindruckend, wie souverän die Kickers diesen Dreier - den vierten in Serie - hier einfahren. Das hat alles Hand und Fuß, die Spielidee, die Schiele seinen Jungs mitgibt, ist klar erkennbar. Und die Spieler agieren als Team mit Wille und Können.
85.
SG Sonnenhof Großaspach SG Sonnenhof Großaspach wechselt. Für Bösel kommt Fountas.
83.
DAS IST DIE ENTSCHEIDUNG! UND ADEMI IST KÄLTER ALS DIE MINUSTEMPERATUR HIER IN GROSSASPACH! Die Kickers spielen einen Konter fein aus. Baumann geht auf das Tor zu, hat nur noch einen Gegenspieler vor sich - und dann das Auge für den wieder einmal mitgelaufenen Ademi (der heute das wohl sein stärkstes Spiel im Kickers-Trikot macht). Der Stürmer behält erneut die Ruhe vor dem Kasten und verwandelt eiskalt zum 3:1.
83.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Ademi! Neuer Spielstand: 1:3.
80.
Baumann passt auf Göbel, der frei im Strafraum links ist. Aber der Winkel ist schlussendlich zu spitz - Broll kann den Ball halten.
79.
Es kommt mehr Farbe ins Spiel - die Spielbälle werden getauscht. Statt weiß sind die Kugeln nun gelb.
79.
Schiele bringt einen frischen Stürmer - Königs hat Feierabend.
78.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Königs kommt Baumann.
77.
Es geht in die Schlussviertelstunde - und es spricht wirklich viel für einem Sieg der Kickers, die die Partie weiter dominieren und hinten gut stehen. Bei Großaspach muss man bisher ins Zeugnis schreiben: "Sie waren stets bemüht." Oder um es anders zu sagen: Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint". Die Kickers machen es heute aber auch wirklich richtig gut!
71.
Drewes befördert den Ball mit beiden Fäusten aus der Gefahrenzone.
71.
Immerhin holen die Gastgeber jetzt mal wieder eine Ecke raus...
69.
Die Kickers pressen früh und gut - Großaspach kommt im Moment kaum aus der eigenen Hälfte und verliert früh den Ball.
68.
Bisher aber auch das nicht... und so bleibt es vorerst.
65.
Freistoß für die Gastgeber von der linken Seite - wenn überhaupt, dann geht bei der SG wohl nur was über Standards...
65.
4500 Zuschauer sind bei weiter leichtem Schneetreiben im Stadion.
64.
Die Gäste haben die Partie nach der Pause bisher komplett im Griff.
63.
Ecke für Großaspach, das bisher keine Ideen hat, wie es die Kickers-Defensive knacken soll.
63.
SG Sonnenhof Großaspach SG Sonnenhof Großaspach wechselt. Für Thermann kommt Baku.
62.
SG Sonnenhof Großaspach SG Sonnenhof Großaspach wechselt. Für Sane kommt Rodriguez.
59.
Schuppan kommt einen Tick zu spät gegen Broll, der klären kann.
58.
Die Kickers drücken auf das 3:1 - und haben wieder eine Ecke.
57.
Nächste Chance für die Kickers! Ademi zieht von der Strafraumlinie ab - Broll ist da.
56.
Göbel zieht de Ball aufs Tor - halb Schuss, halb Flanke. Königs verpasst so die Kugel mit dem Kopf.
56.
Schuppan bekommt de zweiten Ball am der Strafraumkante und zieht sofort ab - der Ball knapp über den SG-Kasten.
55.
Göbel holt die nächste Kickers-Ecke raus.
53.
Hägele zieht aus 18 Metern ab - aber Drewes, der heute erneut sehr ruhig und sicher wirkt, ist zur Stelle.
52.
Offensivfoul - so entscheidet der Schiedsrichter.
50.
Ecke jetzt auf der Gegenseite für die Gastgeber.
49.
Abgewehrt.
49.
Und gleich die nächste hinterher...
49.
Ecke Kickers.
46.
Ahlschwede, Königs, Skarlatidis - schöne Kombination der Kickers. Aber Großaspach kann im letzten Moment dazwischen gehen.
46.
Beide Teams gehen mit unverändertem Personal in die zweite Halbzeit.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Spieler kommen zurück auf den Rasen - gleich geht es in die letzten 45 Auswärtsminuten des Jahres für die Kickers.
Die Kickers gehen also mit einer 2:1-Führung in die Kabine. Es ist übrigens das erste Mal in dieser Saison, dass dir Rothosen vor der Pause doppelt treffen. Ademi und Skarlatidis haben mit ihren jeweils dritten Saisontoren für diesen Vorsprung gesorgt, der insgesamt aufgrund der aktiveren Art der Kickers in Ordnung geht. Die Gastgeber aber bleiben gefährlich. Entschieden ist hier natürlich noch gar nichts - aber die Kickers sind auf einem guten Weg, ihre Siegesserie mit der Zahl "4" zu versehen.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.
Sane setzt sich im Strafraum gegen Syhre durch - sein Schuss geht aber aber am Tor vorbei.
44.
fordern die SG-Fans - aber der Schiri sagt "nein!".
43.
Syhre gegen Röttger - ELFMETER
42.
Es ist das dritte Tor von Skarlatidis für die Kickers (alle bisher auswärts erzielt).
40.
TOOOOOR für die Kickers - und es trifft der Ex-Großaspacher Simon Skarlatidis! Aber auf den Jubel verzichtet er. Jedoch: Der Schuss aus rund 20 Metern ging ziemlich genau unten rechts in den Kasten - schönes Tor, wenngleich SG-Torhüter Broll da eher im Zeitlupentempo in die Ecke fiel. Schien zumindest von der Tribüne hier oben aus nicht unhaltbar, dieser Schuss. Den Kickers ist das freilich egal. Haltbar oder nicht? DRIN IST ER! Die Kickers führen erneut!
40.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Skarlatidis! Neuer Spielstand: 1:2.
39.
Aber der bringt nichts ein.
38.
Freistoß für die SG nach einem Foul von Skarlatidis an der linken Außenlinie.
38.
Gelbe Karte für Skarlatidis, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
34.
Und da ist es passiert - Schuppan bekommt den Ball in der Defensive nicht weg, Großaspach setzt nach und bringt den Ball durch Gyau von rechts an den Fünfmeterraum der Kickers. Da steht Röttger ziemlich alleine, kann den Ball annehmen und sich drehen. Drewes hat dann keine Chance gegen den wuchtigen Schuss aus kurzer Distanz.
34.
Tor für SG Sonnenhof Großaspach SG Sonnenhof Großaspach durch Röttger! Neuer Spielstand: 1:1.
30.
Nach einem SG-Fehlpass hat plötzlich Skarlatidis eines Schusschance - aber die SG-Abwehr bekommt am Ende doch noch ein Bein dazwischen.
29.
Gelbe Karte für Ademi, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
26.
Müller blockt Königs am rechten Strafraumeck frei - der Mittelstürmer der Kickers zieht sofort ab - aber genau auf Broll, der den Schuss so im Nachfassen entschärfen kann.
24.
Die Kickers machen es bisher gut, lassen defensiv aus dem Spiel heraus kam etwas zu und setzen nach vorne immer wieder Nadelstiche. Das 1:0 geht bisher völlig in Ordnung. Großaspach wirkt bis hierhin zu ideenlos, die Kickers in den Zweikämpfen bissiger.
23.
Aber Königs ist mit nach hinten gekommen und köpft die Kugel raus aus dem Sechzehner.
22.
Gyau holt gegen Ahlschwede die nächste SG-Ecke raus.
21.
Aber alles nicht so wild - "Taffi" steht schon wieder.
21.
Taffertshofer klärt per Kopf und wird dabe vom Fuß eines Gegenspielers am Hals getroffen - lauter Aufschrei des Würzburgers.
19.
Freistoß für die Gastgeber...
19.
Die rund 400 bis 500 (!) mitgereisten Würzburger Fans machen sich gesanglich ordentlich bemerkbar. Klasse Support für rot und weiß.
18.
Röttger ist plötzlich frei vor Drewes - aber der Würzburger Keeper kann den Ball mit dem Fuß zur Ecke abwehren.
15.
Das ist natürlich ein perfekter Auftakt für die Kickers.
13.
TOOOOR für die Kickers! Nach der Ecke, die Schuppan rausköpft, können die Kickers über Skarlatidis kontern, der zunächst einen Gegner aussteigen lässt und dann das Auge hat für den rechts mitgelaufenen Ademi. Und der lässt aus rund 13 Metern Broll keine Chance und versenkt die Kugel im SG-Tor!
13.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Ademi! Neuer Spielstand: 0:1.
13.
Die Ecke bringt aber nichts ein.
10.
Erste gefährliche Chance für Großaspach. Nach einem Freistoß von der linken Seite segelt der Ball aber an Freund und Feind vorbei, ehe ihn Syhre zur Ecke lenkt.
9.
Aber die bringt nichts ein.
8.
Zweite Ecke für den FWK.
7.
Langer Ball quer über den Platz - Marke: Traumpass - von Göbel auf Königs in den Sechzehner, aber Großaspach kann im letzten Moment zur Ecke klären...
7.
Ein abgefälschter Schuss von Schuppan landet bei Skarlatidis, den es aber zu weit nach links abtreibt, sodass sein Schuss kein Problem für Broll ist.
4.
Göbel feuert den ersten Schuss auf das Tor der Gastgeber ab - aber kein Problem für Keeper Kevin Broll.
1.
Kapitän der Kickers ist heute übrgens Maximilian Ahlschwede in Vertretung für den gesperrten Sebastian Neumann
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Die Mannschaften betreten den Rasen - gleich geht es also los. Anstoß
Heute beginnen die Rothosen mit zwei Mittelstürmern, nämlich Marco Königs und Orhan Ademi. Mutig für ein Auswärtsspiel - hoffentlich geht der Plan von Michael Schiele auf...
Wenn wir schon vom ersten Spiel vor zwei Spielzeiten sprechen... Das gewannen die Kickers durch Tore von Richard Weil und Elia Soriano mit 2:1. Es war damals der erste Treffer von Soriano für die Kickers, der erst kurz zuvor verpflichtet worden war.
Vor zwei Jahren, beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Klubs, war übrigens auch Felix Magath im Stadion (angeblich soll er auch heute hier sein, gesehen haben wir ihn aber noch nicht).
Drei Plätze neben uns hat übrigens gerade Frank Schmitt, Trainer des Zweitligisten FC Heidenheim, Platz genommen.
Ein bisschen anders als anderswo ist es hier in Großaspach, der Heimat von Schlagerstar Andrea Berg, schon. Das Hauptgebäude des Stadions ist im "Almstil" gebaut, die Musik ist volkstümlich-popig. Man nennt sich selber durchaus stolz "Dorfverein". Alles also recht beschaulich und auch sympatisch.
Für Simon Skarlatidis ist es heute auch eine Rückkehr in seine Vergangenheit - sechs Jahre kickte der Mittelfeldmann, der vor zwei Partien in Chemnitz für Kickers doppelt traf, für die SG, schaftte von hier aus den Sprung in den Profifußball - und er hat im Vorfeld agekündigt, dass er auch heute heiß auf einen Treffer ist.
Trotzdem wolen beide Teams ihre Serien weiter ausbauen. Die SG hat aus den letzten fünf Spielen satte 13 Punkte geholt, die Kickers die letzten drei Partien gewonnen....
Die äußeren Bedingungen sind natürlich heute nicht gerade optimal für en Fußallspiel: Leichtes Schneetreiben bei -1 Grad.
Wenn wir also das Personal richtig "dechiffriert" haben, dann agieren die Kickers heute mit ener Vierer- statt einer Dreierkette (wie zuletzt). Syhre und Taffertshofer sowie Königs sind als neu ins Team gekommen. Göbel würde seine Premiere rechts hinten geben.
FC Würzburger Kickers: Drewes - Göbel, Ahlschwede, Syhre, Schuppan - Taffertshofer - Skarlatidis, Mast, Müller - Ademi, Königs.
Beim FC Würzburger Kickers gibt es im Verleich zum letzten Spiel natürlich einige Änderngen, schließlich fehlen ja Kapitän Sebastian Neumann und Mittelfeldabräumer Jannis Nikolaou gelb-gesperrt. Folglich beginnt Michael Schiele mit folgender Startelf:
SG Sonnenhof/ Großaspach: Broll, Leist, Bösel, Sohm, Sane, Gyau, Röttger, Hägele, Thermann, Gehring, Vitzthum.
Als Erstes gibt es für Euch wie gewohnt die Aufstellungen der beiden Mannschaften...
Hallo Kickers-Fans und servus Fußballfreunde aus Großaspach, wo die Würzburger Kickers heute also ihr letztes Auswärttsspiel in diesem Jahr bestreiten werden.
Drei Siege aus den letzten drei Spielen - die Würzburger Kickers sind unter ihrem neuen Cheftrainer Michael Schiele zurück in die Erfolgsspur gekehrt. Und wollen diese natürlich auch in Großaspach nicht verlassen. Allerdings wartet auf die Kickers bei der SG eine schwere Aufgabe, denn Sonnenhof/Großaspach hat aus den letzten fünf Partien 13 von 15 möglichen Punkten geholt. Es ist also fast so etwas wie das Treffen der beiden Mannschaften der Stunde in Liga drei.