Fußball, Dritte Liga 2017/18, 21. Spieltag

Logo Werder Bremen
Würzburger Kickers
Werder Bremen II
FC Würzburger Kickers
Spielende
72. Nikolaou (0:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Alles zum Spiel, Stimmen, Stimmungen und die Noten der Roten gibt es in Kürze auf mainpost.de und fwk.de. Ich verabschiede mich von Platz 11 aus Bremen und wünsche Euch einen guten Start in die Woche. Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Die Kickers setzen ihre Erfolgsserie also auch im Jahr 2018 fort, holen durch das 1:0 beim SV Werder Bremen II den siebten Sieg in Serie. Der Dreier geht am Ende auch in Ordnung, besonders aufgrund der ersten Hälfte. Bremen bleibt im Keller stecken, die Kickers machen sich weiter auf in obere Tabellenregionen.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+4
Der Ball fleigt ins Toraus - und das war's.
90.+2
Nochmal Freistoß Werder- auch der Keeper geht mit nach vorne...
90.+1
Riesenchance nochmal für Ademi - Bytyqi flankt, Ademi ist in der Mitte glockenfrei - und köpft daneben. DAS MUSSTE DAS 2:0 sein!
90.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Müller kommt Bytyqi.
89.
Oelschlägel pflückt die Kugel sicher runter.
88.
Immerhin eine Ecke - das bringt ja jetzt auch wertvolle Sekunden...
87.
Mast holt auf der linken Seite fast an der Grundlinie noch einmal einen Freistoß raus... So: ein 2:0 wäre dann der Deckel auf dem Topf...
86.
Normalerweise sollten die Kickers diese drei Punkte heimschaukeln.
85.
Bremen macht offensiv nicht den gefährlichsten Eindruck - aber es steht eben erst 1:0...
85.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Königs kommt Taffertshofer.
81.
Ecke Bremen.
79.
Hat Bremen in den letzten Minuten jetzt noch genügend Briketts im Ofen, um den Kickers doch noch einzuheizen?
79.
Gelbe Karte für Toure, Werder Bremen II Werder Bremen II!
78.
Mast flankt - Baumann köpft. Vorbei.
78.
Werder Bremen II Werder Bremen II wechselt. Für Pfitzner kommt Toure.
78.
Werder Bremen II Werder Bremen II wechselt. Für Volkmer kommt Jensen.
73.
Im Hinspiel hatte Werder geführt - die Kickers konnten aber noch zum 1:1 ausgleichen. Schaffen es die Würzburger, ihre Führung heute ins Ziel zu bringen?
72.
TOOOOR für die Kickers! Göbel hebt den Freistoß von der linken Seite nach Innen, Schuppan verlängert ihn mit dem Kopf in den Fünfer. Und da stürmt Nikolaou heran und hält den Schädel hin und versenkt die Kugel im Netz!
72.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Nikolaou! Neuer Spielstand: 0:1.
70.
Freistoß Kickers...
69.
Kazior semmelt den Ball erst in die Mauer, den Abpraller dann in die Bremer Prärie...
68.
Freistoß für Werder, nachdem Ahlschwede Sanneh kurz vor dem Sechzehner gelegt hat.
68.
Gelbe Karte für Ahlschwede, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
67.
328 Zuschauer sind übrigens live an Platz 11 dabei.
66.
Mit Baumann für Skarlatidis, der heute nicht seinen besten Tag hatte, kommt etwas mehr Offensivpower ins Spiel der Kickers - zumindest nominell.
66.
Werder Bremen II Werder Bremen II wechselt. Für Barry kommt Young.
66.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Skarlatidis kommt Baumann.
64.
Freistoß für die Norddeutschen, während sich bei den Kickers Baumann bereit macht für seinen Einsatz.
63.
Bremen wird weiter stärker.
63.
Gelbe Karte für Neumann, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
62.
Freistoß Göbel - Kopfball Schuppan - drüber.
62.
Gelbe Karte für Eggersglüß, Werder Bremen II Werder Bremen II!
61.
Ecke - Kopfball Mane - drüber.
60.
Manneh zieht ab - abgefälscht zur Ecke - das war knapp aus Sicht der Kickers...
58.
Bremen ist nach der Pause deutlich besser im Spiel. Die Kickers lassen es immer mehr an Präzision und Ideen etwas mangeln.
58.
Eine Müller-Flanke findet am Fünfer der Gastgeber keinen Abnehmer...
56.
dachte alle - aber Kazior soll im Abseits gestanden haben - es bleibt beim 0:0.
53.
TOOR für Werder...
52.
Aber die Kickers können klären.
51.
Ecke Werder.
50.
Königs versucht es mal aus rund 20 Metern - kein Problem für Oelschlägel im Werder-Tor.
50.
Die Gäste versuchen jedenfalls gleich wieder, das Kommando auf dem Platz zu übernehmen...
46.
Dann hoffen wir mal, dass die Kickers weiter Gas geben und endlich Chancen und daraus Tore produzieren...
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Nach dem ersten schnellen Blick kann ich keine Wechsel erkennen...
Die Teams kommen zurück aus der Kabine gleich geht's also weiter...
Für die Kickers ist hier klar mehr drin als nur ein Punkt - aber dazu muss der Fuss nach dem Seitenwechsel wieder mehr auf das Gaspedal, mehr über Außen kommen und zielstrebiger agiert werden. - Vielleicht mit neuem Personal? Bytyqi (Bremer Vergangenheit) oder Baumann sind durchaus Optionen, etwa für den bisher so gut wie unsichtbar agierenden Skarlatidis.
Torlos geht es also in die Kabine. Die Kickers haben stark begonnen, nach rund 25, 30 Minuten dann aber auch deutlich nachgelassen und sich kaum noch Chancen herausgearbeitet. Rausgespielt wurde eh kaum etwas, meist boten sich Möglichkeiten aus Standards. Doch die wurden leichtfertig vertan. Weil Breen nach vorne aber gänzlich harmlos ist, geht es also mit enem 0:0 in die Kabine, das maximal die Gastgeber als ersten kleinen Teilerfolg verbuchen können.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.
... köpft aber genau auf Oelschlägel.
44.
Müller zieht den Ball nach Innen, da ist Nikolaou mit dem Kopf zur Stelle...
42.
Freistoß für die Kickers - dieses mal von halbrechter Position...
41.
... wieder nichts....
40.
Immerhin mal wieder eine Ecke für die Gäste.
39.
Den Kickers fehlt jetzt die Zielstrebigkeit und Klarheit in der Aktionen, so wie das noch in der ersten 20, 25 Minuten der Fall war. Es wird jetzt etwas zäh. Von Müller oder Skarlatidis oder Mast etwa müsste mehr kommen über die Außen...
38.
Jetzt gibt es also genügend Klebeband, Mullbinde oder was auch immer oberhalb des Knies von Nikolaou - auch Schiri Bläser ist endlich mit dem Verband einverstanden...
37.
Nikolaou muss sich immer noch abtapen lassen, der Schiri schickt ihn nun schon das dritte Mal zur Bank....
35.
Fast die erste Chance für Werder, nachdem die Kickers einen hohen Ball im eigenen Strfraum zunächst nicht klären können. Kazior kommt fast an die Kugel. Aber dann ist doch noch Neumann zur Stelle und schlägt den Ball aus der Gefahrenzone.
35.
Bremen ist in den letzten Minuten etwas besser im Spiel, die Kickers kommen nicht mehr in die Nähe des Werder-Gehäuses.
30.
Nikolaou blutet am Bein, muss draußen getaped werden - sieht aber nach nichts Schlimmen aus...
29.
Gute halbe Stunde rum - die Kickers sind sehr dominant, haben es aber noch nicht geschafft aus den gefühlten 80,90 Prozent Ballbesitz einen Treffer rauszuschlagen.
24.
Bremen ist nach vorne erschreckend harmlos. Die Norddeutschen stellen ohnehin den zweitschlechtesten Angriff der Liga.
22.
Es bleibt dabei: Die Kickers machen zu wenig aus den Standards, können so ihre klare Überlegenheit nicht auf die Anzeigetafel bringen.
20.
Ecke Würzburg...
19.
Müller legt in die Mitte ab, wo Neumann freisteht. Aber er trifft den Ball nicht richtig. Nächste Geegenheit vertan seitens der Kickers.
17.
Näcster Freistoß für die Kickers. Linke Seite, fast auf Strafraumeck-Höhe... Da muss da mal was rauskommen aus den Standards...
17.
Aber Göbel zielt genau auf die Tormitte. da steht Oelschläger und hat keine Probleme, den Ball aufzunehmen.
16.
Freistoß für die Kickers nach einem Handspiel eines Bremer Verteidigers. Gute Position, rund 20 Meter vor dem Tor in halblinker Position.
11.
Aber die Kickers klären.
11.
Freistoß Bremen...
8.
Also: Wir haben nochmal bei den TV-Kollegen nachgesehen: Das Foul an Mast vor einigen Minuten war auf der Sechzehnerlinie, so wie wir es gleich wahrgenommen hatten, hätte es also Elfmeter für den FWK geben müssen.
7.
Schuppan verpasst die Müller-Ecke in der Mitte am Fünfer nur knapp. Die Kickers machen ganz schön Druck und Tempo in diesen Anfangsminuten.
6.
Ecke Kickers, die erste...
5.
Göbel jagt den Freistoß weit ins Aus - da ist ihm der Ball über den Spann gerutscht.
5.
NEE - sagt der Schiri und gibt nur einen Freistoß an der Sechszehnerlinie...
4.
Mast wird gelegt - ELFER?
3.
Neumann köpft AUF das TORNETZ.
3.
Freistoß Kickers durch Göbel...
3.
Gleich mal bei der ersten Aktion eine gelbe Karte eingehandelt - Pfitzner legt Nikoloau...
3.
Gelbe Karte für Pfitzner, Werder Bremen II Werder Bremen II!
1.
Und damit rein in die ersten 90 Minuten des neuen Fußballjahres für die Kickers.
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Die Teams kommen auf den Platz - gleich geht es los ins Fußballjahr 2018 für die Kickers!
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Benjamin Bläser, er wird assistiert von Mitja Stegemann und Kevin Domnick. Das letzte Duell beider Teams vor rund zwei Jahren auf Platz 11 hier in Bremen endete übrigens torlos. Heute erwarten wir uns freilich mindestens einen Treffer - nee: Eigentlich mehr!!! Wie waren ja knapp einen Monat auf Entzug!
Aus Würzburg ist rund eine Busladung Fans mitgekommen, die sich jetzt schon mal lautstark bemerkbar machen.
Es wird natürlich spannend sein zusehen, wer wie aus der Winterpause kommt. Auf dem Papier sind die Kickers der Favorit - immerhin haben sie sich ja mit sechs Siegen in Serie aus dem Jahr 2017 verabschiedet. Werders Zweite wartet dagegen seit 16 Partien auf einen Sieg!
Auf der Reservebank der Kickers sitzt mit Enis Bytyqi ein Spieler mit Bremer Vergangenheit. Und mit Leonard Langhans ein junger Mann, der erstmals im Kader dabei ist. Ansonsten finden sich mit Anthony Syhre, Emanuel Taffertshofer, Kai Wagner, Dominic Baumann und Wolfgang Hesl (als Ersatzkeeper) die erwarteten Namen auf dem Zettel der Reservisten.
Bevor wir Euch noch mit den aktuellen Infos vor dem Spiel versorgen, will ich zwei Dinge aber nicht verpassen: Zum einen wünsche ich Euch allen noch ein frohes und gesundes 2018. Und zum anderen reiche ich noch die Info an Euch weiter, dass der Ex-Trainer der Kickers, Bernd Hollerbach, wohl Nachfolger des beim Hamburger Sport-Verein heute freigestellten Markus Gisdol als Cheftrainer werden soll. Dazu erfahrt Ihr mehr auf mainpost.de/sport.
Im Vergleich zum letzten Spiel gegen Meppen (2:0) hat FK-Trainer Michael Schiele also zwei Veränderungen in seiner Startelf vorgenommen: Für Kai Wagner rückt Dennis Mast links im Mittelfeld ins Team. Emanuel Taffershofer, der im Trainingslager einige Einheiten wegen eines grippalen Infekets verpasst hatte, muss zunächst auf die Bank. Für ihn gibt Jannis Nikolaou den "Sechser".
FC Würzburger Kickers: Drewes - Ahlschwede, Neumann, Schuppan - Nikolauo - Skarlatidis, Göbel, Müller, Mast - Königs, Ademi.
SV Werder Bremen II: Oelschlägel, Volkmer, Rosin, Bünning, Eggersglüß, Barry, Vollert, Verlaat, Pfitzner, Kazior, Manneh.
Wie gewohnt gibt es als erstes einmal die Aufstellungen für Euch...
Hallo und herzlich willkommen liebe Fußballfreunde, servus Kickers-Fans aus der Hansestadt Bremen. Es geht also wieder los! Der Ball rollt auch in Liga drei für die Würzburger Kickers wieder - und zwar auf Platz 11 (nicht der Tabellenrang ist wohlgemerkt gemeint, nein der Platz hier im Schatten des Weser-Stadions heißt so) im Norden.
Die Winterpause ist vorbei! Und die Würzburger Kickers müssen zum ersten Spiel des Jahres gleich mal eine weite Reise antreten. Das Team von Trainer Michael Schiele muss beim aktuellen 18. der Liga, der Bundesliga-Reserve des SV Werder Bremen antreten. Die Würzburger wollen ihre Erfolgsserie aus dem Jahr 2017 fortsetzen - zuletzt gab es ja sechs Siege in Folge...