• aktualisiert:

    FUSSBALL: KREISLIGA WÜRZBURG 2

    Höchberger Martin Marschner zur SG Hettstadt

    Der 42-jährige Trainer übernimmt kommende Saison die Nachfolge von Steffen Rögele.

    Die SG Hettstadt, Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga Würzburg 2, ist bei der Suche nach einem Nachfolger von Spielertrainer Steffen Rögele fündig geworden, der zu Saisonende seine Tätigkeit aus privaten Gründen beendet. Im Sommer 2018 wird mit Martin Marschner ein alter Bekannter das Team übernehmen, der bereits von 2008 bis 2011 als Spielertrainer zusammen mit Jochen Reinhart für die SG verantwortlich gewesen war und die Hettstadter in die Bezirksliga geführt hatte.

    Bei seiner Rückkehr nach Hettstadt wird der in Höchberg lebende Marschner allerdings ausschließlich als Trainer tätig sein. „Das war eine bewusste Entscheidung. Wir haben die Absicht, die Mannschaft zu verjüngen, und brauchen deshalb jemanden, der von außen auf die Spieler einwirkt“, so SG-Sportleiter Ralf Geier.

    Dafür biete die Person Marschners gute Voraussetzungen, denn gegenwärtig ist der 42-Jährige als U-19-Coach der JFG Kreis Würzburg Süd-West tätig, die in der Bezirksoberliga spielt. Vielleicht bringt ja Marschner sogar den ein oder anderen Spieler mit nach Hettstadt.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)


    Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
    Dann jetzt gleich hier registrieren.