• aktualisiert:

    BASKETBALL: BEZIRKSOBERLIGA MÄNNER

    Karlstadt bittet zum Verfolgertreffen

    Stark besetzte Grombühler zu Gast in der Ammann-Halle.

    Zum letzten Spiel der Hinrunde in der Basketball-Bezirksoberliga empfängt der TV Marktheidenfeld (14 Punkte/Platz 2) Schlusslicht TSV Grombühl II (1 Punkte/Platz 10).

    Dabei ist bei der Partie am Samstag um 19.30 Uhr in der Renkhoff-Halle gegen den Aufsteiger der zweite Tabellenplatz nicht in Gefahr, wenngleich die Gäste einige Akteure mit höherklassiger Erfahrung aufbieten können. Bei der momentan starken Form des TVM scheint allenfalls die Höhe des zu erwartenden Siegs offen. Dafür sprechen die besseren Einzelspieler und die Klasse der Gastgeber.

    Um den dritten Platz hinter den Spitzenmannschaften TG Veitshöchheim und TV Marktheidenfeld geht es in der Partie zwischen Karlstadt (10 Punkte/Platz 4) und Grombühl I (12 Punkte/Platz 3) am Samstag um 19.30 Uhr in der Ammann-Halle. Im Falle eines Sieges könnte Karlstadt an den Würzburgern vorbeiziehen.

    Bayernliga-Absteiger Grombühl ist jedoch stark besetzt und alles andere als ein leichter Gegner. Karlstadts Trainer Sebastian Kunz geht von einem offenen Match aus und sieht dem Duell gelassen entgegen: „Ein Sieg wäre natürlich schön, aber wir sind mit Platz vier im Soll – und alles andere ist für uns erst einmal Zugabe.“

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)


    Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
    Dann jetzt gleich hier registrieren.