• aktualisiert:

    BADMINTON: JUGEND

    Marktheidenfelder Duo ganz vorn

    Ranglistenturnier in Neuburg.

    Beim dritten und für dieses Jahr letzten bayerischen Badminton-Ranglistenturnier standen mit Joshua Redelbach und Lara Suffel zwei Nachwuchsspieler des TV Marktheidenfeld in Neuburg/Donau ganz nach oben auf dem Siegerpodest.

    In der U-19-Klasse holte sich Moritz Unz zunächst einen sicheren Erfolg über den Neubiberger Stefan Schuster, um dann im Achtelfinale gegen den favorisierten Marco Pousada (Neugablonz) ein starkes Spiel zu zeigen. Den ersten Satz gewann Unz 22:20 und scheiterte erst in zwei engen Folgesätzen an der Routine seines Gegners (19:21, 19:21). Anschließend bezwang Unz den Laufer Leon Gaag in drei Sätzen und musste im Kampf um Platz fünf Leopold Gaebler (München) den Vortritt lassen.

    Im gemischten Doppel mit seiner Aschaffenburger Partnerin Ronja Söller hatte er in seinem Erstrundenspiel gegen David Persin/Monika Weigert (Niederndorf/Neuhausen-Nymphenburg) zwar das Nachsehen, konnte sich aber mit zwei weiteren Erfolgen Platz fünf sichern.

    Niederlage im Halbfinale

    Mit Lara Suffel, Ilka Oechsner und Joshua Redelbach traten gleich drei „Hädefelder“ in der U-17-Klasse an. In der Einzelkonkurrenz mühte sich Lara Suffel in einem kampfbetonten Spiel gegen die Münchnerin Antonia Schaller ins Halbfinale, um dort etwas überraschend an Sabine Hartmann (Unterdürrbach) zu scheitern (14:21, 14:21). Einen ähnlich schlechten Start hatte Ilka Oechsner. Nach einem harten Dreisatz-Sieg über Ronja Hamm (Haunstetten) musste sie im Halbfinale eine Niederlage gegen Elena Dörfler (München) hinnehmen, wodurch der TVM das Spiel um Platz drei unter sich ausmachen konnte. Hier entwickelte sich ein heißes Match mit dem besseren Ende für die jahrgangsältere Lara Suffel (21:11, 17:21, 21:18).

    Im gemischten Doppel spielte Ilka Oechsner mit ihrem Nürnberger Partner Jens Näser als jahrgangsjüngere Paarung ein souveränes Turnier. So mussten sie zwar der Paarung Rene Tuglu/Lucy Bösl (Mindelheim/Wolfstein) nach drei Sätzen den Vortritt lassen, zeigten aber in den zwei Folgepartien Biss und sicherten mit zwei Erfolgen Platz fünf. Besser lief es für Lara Suffel und Joshua Redelbach. Abgeklärt gewannen sie ihre ersten beiden Spiele. Im Finale fiel ihnen der Sieg durch den verletzungsbedingten Ausfall von Tuglu/Bösl kampflos zu.

    Joshua Redelbach wiederholte im Einzel seinen zweiten Platz des vorherigen Turniers. Dominant verwies er Lennart Vogel (Ansbach), Niclas Nickel (Augsburg) und Matthias Schnabel (Nürnberg) in die Schranken. Alleine im Finale konnte er dem Münchner Justin Seibel nicht Paroli bieten (15:21, 15:21).

    In der U-15-Klasse trat Lukas Heilig als jahrgangsjüngerer Nachrücker mit geringen Siegchancen an und hatte dann das Pech, gleich in der ersten Runde auf den späteren Sieger Patrick Leonhard (Rehau) zu treffen. Nach einer Lehrstunde ging es gegen den Nürnberger Luca Nedic, dem er einiges abverlangte (19:21, 15:21).

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!